Bumblebees Keto Baguettes Fantastico mit Körndl-Kruste

Ketogene Baguettes mit KörndlkrusteDie besten ketogenen Brötchen, die du je gegessen hast! Sieht aus wie “echtes” Brot, schmeckt so und ist mindestens genauso fluffig-flaumig – spätestens jetzt gibt es keinerlei Grund mehr, High-Carb-Dingen hinterher zu trauern. Denn schlemmen UND gesund ketogen leben heißt die Devise! Und noch nie war dies einfacher und köstlicher! Ich bin sicher, du wirst bei dieser 2,5g KH-Brötchen-Wucht Freudentränen vergießen…. 🙂

Eines sei gleich vorweg gesagt: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden diese Baguettes ab sofort zu deinem Standard-Repertoire gehören – seit ich diese Kreation meiner Familie zum ersten Mal vorgesetzt habe, ebbt die Begeisterung nicht mehr ab. –
Soll heißen: ich backe diese Brötchen rauf und runter – und zwar TÄGLICH. 😉

Wenn du meinen Blog schon durchstöbert hast, dann sind dir meine diversen Keto-Brotrezepte wahrscheinlich nicht entgangen. Sei es der Butter-Toast, das Buttermilch-Bauernbrot, das Weißbrot oder auch das Fladenbrot, sie alle schmecken wirklich fantastisch. Auch das Kartoffelbrot und das Brioche können sich absolut sehen lassen. Ein Knaller sind auch die Laugenstangen und die Bagels. Das Wurzelbrot hat mittlerweile Kult-Status bei vielen von euch und auch das rustikale Kürbiskernbrot erfreut sich großer Beliebtheit. Und nun reihen sich diese himmlischen Baguettes nahtlos in die ketogene Brot-Hitliste ein und landen vom Fleck weg auf Platz 1. Denn besser kann ein ketogenes Brötchen definitiv nicht schmecken!

Wie du siehst, ich werde nicht müde, mich an immer neuen, spannenden und wunderbar feinen Keto-Broten zu versuchen. Was für ein Glück, dass diese Baguettes hier nicht nur unfassbar lecker schmecken – und zwar sowohl mit pikantem als auch mit “süßem” Belag -, sondern auch im Nu gezaubert sind!

Du kannst die Körnerkruste übrigens auch weglassen, aber geschmacklich bringt sie den ultimativen Extrakick – daher empfehle ich dir, nicht auf die Körnchen zu verzichten. Außerdem machen sich die Körner auch optisch recht gut. 😉

An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass du bei meinen Rezepten UNBEDINGT vollfettes Mandelmehl verwenden musst, sonst ist es nämlich ziemlich sicher, dass die Backwerke nicht gelingen. Und das wäre doch jammerschade – vor allem gerade dann, wenn du notfalls auch selbst blanchierte Mandeln hauchfein mahlen kannst und damit quasi jederzeit vollfettes Mandelmehl auf die Schnelle herstellen kannst 😉

Nachdem die Kombination der verschiedenen Zutaten in GENAU der angeführten Menge zum schlichtweg perfekten Ergebnis – also absolut authentischem, echten, grandiosen Brot-Feeling – führt, rate ich dir darüber hinaus davon ab, Zutaten oder Mengen abzuändern. Weglassen darfst du EINE bekannte Zutat hier allerdings getrost, und zwar das Backpulver. Dieses Rezept ist nämlich backpulverfrei 🙂

Wenn du dich exakt an das Rezept und die kinderleichte und schnelle Zubereitung hältst, dann darfst du dich über die wohl besten Keto-Brötchen, die die Welt je gesehen hat, freuen 🙂

Selbst mein Mister Bumblebee staunte nicht schlecht, als er diese Baguettes testete. “Jetzt hast du’s endgültig geschafft, die Keto-Brotwelt zu revolutionieren“, gratulierte er mir – was wiederum meine hummelige Wenigkeit in ungläubiges Staunen versetzte, denn meine bessere Hälfte neigt nicht gerade zu überschwänglichem Lob, nein  – eigentlich sind ihm lobende Worte gänzlich fremd.

Ich bin aber nach vielen Jahren Beziehung eine Meisterin im “Zwischen-den-Zeilen-Lesen” 😉 ….wobei das bei dieser (seltenen) verbalen Würdigung absolut nicht erforderlich wäre.

Denn wenn sogar mein wortkarges Hummel-Männchen begeistert die Eroberung der (Keto-)Welt zutraut, dann bin ich guter Dinge, dass es dich mindestens genauso sehr vom Hocker reißen wird, wenn deine Beisserchen das erste Mal in dieses herrlich fluffige, “brotige” Brötchen versinken und sich dir ein Gaumenspiel offenbart, das du schon völlig abgeschrieben hattest. 😀

Daher haben es dieses fantastischen Keto Baguettes mit Körndlkruste nicht nur auf Anhieb hier auf den Blog geschafft, sondern selbstverständlich auch einen würdigen Namen verdient: Fantastico! Nomen est omen, sage ich dazu nur….

Es braucht übrigens keine besonderen Hinweise für dieses Rezept – mit Ausnahme dessen, dass vollfettes Mandelmehl und die Zutaten in den angegebenen Mengen ein MUSS sind. Die Zubereitung könnte simpler nicht sein und bedarf keiner Erläuterung.

Na, habe ich dir jetzt ausreichend Appetit gemacht….? 😉
Dann kannst du auch direkt losstarten – willkommen im ketogenen Brotzeitalter 3.0! ???

Viel Spaß beim Baguettes-Backen und Genießen,

Herzlichst,
Bumblebee

Bumblebees Keto-Baguettes Fantastico mit Körndl-Kruste

Bumblebees Keto-Baguettes Fantastico mit Körndl-Kruste

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Brot und BrötchenSchwierigkeit: einfach
Portionen

8

Baguette-Brötchen
Zubereitungszeit

5

Minuten
Backzeit

30

Minuten

Die wohl besten Keto-Brötchen im Universum! Weich, fluffig, mit dem perfekten Biss – und noch dazu kinderleicht in der Zubereitung und 100% ketokonform!
Rezept ergibt 8 Baguette-Brötchen zu je 2,5g KH (262,6 kcal)

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 120g Mandelmehl NICHT ENTÖLT!

  • 20g Flohsamenschalen gemahlen (ich verwende mivolis von DM)

  • 40g Eiklarpulver

  • 1 TL Salz (ca. 6g)

  • 100g Bambusfasern

  • 1 Päckchen Trockenhefe (7g)

  • 5g Natron

  • 130g Sauerrahm (Schmand)

  • 30ml Apfelessig

  • 300ml lauwarmes Wasser

  • 45g weiche Butter

  • Zum Ausrollen und Bestreuen:
  • 50g gehackte Kürbiskerne (wahlweise ganze Körner)

  • 15g Sesamkörner

  • ca. 10g Bambusfasern

  • Außerdem:
  • Baguette-Förmchen

Zubereitung

  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.
  • Nun in folgender Reihenfolge die flüssigen Zutaten in die Schüssel geben: 1. Apfelessig, 2. Wasser, 3. Schmand und 4. weiche Butter.
  • Jetzt das Ganze auf höchster Stufe GANZ KURZ (maximal 15 Sekunden lang) durchmixen.
    Es sollte eine homogene, leicht klebrig-weiche Masse entstanden sein.
    Der Teig wird unmittelbar weiterverarbeitet, bitte keinesfalls rasten lassen, sonst verliert das Natron seine Triebkraft!
  • Arbeitsfläche dünn mit Bambusfasern bestreuen und das (immer noch klebrig-weiche) Teigstück darauf geben. (Der Teig wird ein klein wenig kompakter, bleibt aber eher weich – also nicht wundern).
    Nun insgesamt 8 Teigstücke zu je ca. 100g abstechen.
    Die Teigstücke nacheinander einzeln auf wenig (!) Bambusfasern länglich rollen und in die Baguettförmchen legen.
  • Die Oberfläche der Baguettes nun mit etwas Wasser benetzen (ich tauche einfach meine Hände in Wasser und streiche ganz leicht mit den Fingern über die Baguettes) und mit Kürbiskernen und Sesam bestreuen.
  • Die Baguettes mitsamt den Formen nun auf den BackofenROST stellen und 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.
    Ketogene Baguettes mit Körndlkruste
  • Nach Ende der Backzeit die Formen aus dem Ofen nehmen, Baguettes kurz überkühlen lassen und zum Abkühlen auf dein Gitter legen.
    Genießen 🙂

Anmerkungen

  • Diese köstlichen Baguettebrötchen schmecken so verblüffend “echt”, dass du dich wie auf Brötchenwolke Sieben fühlst.
  • Die Baguettes schmecken übrigens auch am nächsten Tag noch perfekt und wie frisch gebacken.

Verwendete Produkte:

 

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!

Nährwerte pro Baguette-Brötchen (bei 8 Stück gesamt):

262.6

Nährwerte GESAMT:

2,101.2


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Ketogene Mandelknusperlis alla Bumblebee

Bumblebees Mandel-Knusperlis

Bumblebees Mandel-Knusperlis Zarter Keksboden trifft auf knackigen Mandelspitterbelag mit zarter Vanillenote! Ein Keksvergnügen, das jeden Feinschmecker begeistert – natürlich zuckerfrei, ohne Mehl …
Weiterlesen
Ketogenes Whiskey Eis Low Carb zuckerfrei Eiscreme Rezept Bumblebee

Ketogene Whiskey-Eiscreme

Ketogene Whiskey-Eiscreme Diese Eiscreme ist nicht nur für Liebhaber von Hochprozentigem ein echter Genuss! Ich selbst bin an und für sich gar …
Weiterlesen
Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!
4.6 7 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
107 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Lara
Lara
27. März 2022 11:43

Liebe Bumblebee, ich habe heute deine Baguettebrötchen nachgebacken und eben noch lauwarm das erste probiert: Begeisterung pur!

Damit kann jetzt die Grillsaison beginnen. Vielen Dank, dass du dir mit den Rezepten so viel Mühe machst!

Viele liebe Grüße nach Österreich aus dem sonnigen Naheland,
Lara

Karoline
Karoline
22. März 2022 17:19

Hallo ich bin neu hier,
Ich möchte das erste Mal versuchen ketogenes brot/Baguette zu backen.

Die Bilder sehen so toll aus. Als ich sie gesehen habe musste ich an eine Körnerlaugen Stange denken.
Die vermisse ich sehr.

Daher meine Frage. Könnte ich den Teig in Natronlauge baden? So mache ich das für meinen Sohn mit Laugenkonfekt.

Natron ist ja schon im Teig drin. Deshalb dachte ich sollte funktionieren. Hat das schon mal jemand versucht?

Vielen Dank schon mal für eine Antwort
Karo

claudia
claudia
18. März 2022 18:53

Liebe Bumblebee,

das Baguette schmeckt wirklich sehr gut.
Ich komme bloß auf ganz andere Nährwerte. Ich habe alles bei fddB eingegeben und komme bloß auf 1361kcal insgesamt. Statt Sauerrahm habe ich allerdings Skyr genommen. Doch auch dann dürfte die Differenz nicht so groß sein.

Liebe Grüße
Claudia

Tom
Tom
22. Februar 2022 0:37

Hallo,

ist es auch möglich anstatt Bambusfasern Kartoffelfasern zu verwenden?

Grüße

Britta Brezing
Britta Brezing
6. Juni 2021 13:03

Geniales Rezept! Ich habe es mit den angegebenen Zutaten gebacken, bis auf die Flohsamenschalen, die hatte ich in einer Streudose abgefüllt und weiß die Quelle leider nicht mehr. Etwas zuviel Wasser ist reingeschwappt, aber trotz dieser Unzulänglichkeiten war das Ergebnis perfekt. Ich wollte allerdings kleine Brötchen und habe den Teig esslöffelweise abgestochen und zu Brötchen geformt. Es sind 13 Stück geworden. 12 habe ich auf das Blech bekommen. Den restlichen Teig wollte ich “als Versuch’ benutzen. Und zwar habe ich das 13. Stück auf einem kleinen Kinderbackblech platt gedrückt, etwa 8 mm. Und das habe ich (ca. 1h lag der Teig in erarbeitet herum) auf den Gasgrill gelegt und bei ca. 250°C etwa 15 min gebacken, mit Haube und zwischendurch einmal gewendet. Und es hat super geschmeckt und abends habe ich noch 1 Brötchen probiert. Der Teig ist wirklich unheimlich fluffig und luftig, und von neutralem Geschmack. Das ist das erste Brötchen dass mein Nicht-Keto-Mann auch essen würde, wie er nach dem Probieren sagte. Es hat keinen Nachgeschmack nach Ei, Kuchen, keinen “dumpfen” Geschmack, sondern es schmeckt fast wie ein normales Bäckerbrötchen. Genial! Ich werde mir aus den trockenen Zutaten eine Backmischung in ein Glas füllen und wenn wir Grillen werde ich eine Portion entnehmen und als Fladenbrot (aber mit Sesam und Rosmarin obenauf) zum Grillen backen. Im Sommer mag ich den Backofen nicht anschmeissen. Ich werde noch Mikrowellenversuche machen, auch wenn ich mir nicht all zu viel davon verspreche. Aber ich würde dieses Brötchen auch im Hochsommer morgens gerne backen, ohne Backofen.

Herzlichen Dank Bumblebee und liebe Grüße, Britta

Britta
Britta
13. Juni 2021 21:00
Antwort an  Bumblebee

Nein liebe Bumblebee, das feine Fladenbrot Rezept kenne ich noch nicht. Es gibt ja noch sooo viel Leckeres bei dir zu entdecken, davon bin ich überzeugt. Also dein Fladenbrot werde ich gleich nächstes Wochenende ausprobieren, wenn ich die Zutaten habe. Sonst dauert es evtl.ein, zwei Wochenenden länger.ich bin jetzt ganz neugierig darauf.lieben Dank Bumblebee. Britta 🙂

Karin
Karin
1. Juni 2021 8:54

Kann das Eiklar durch ein Eiweiß ersetzt werden?
Besten Dank 🙂

Simon
Simon
13. Mai 2021 11:18

hallo liebe bumblebee. vielen dank für deine arbeit, ich habe fest vor alle deine rezepte durchzuexerzieren 🤓

eine frage zu diesen baguettes habe ich: scheinbar ist mir beim ersten backversuch (obwohl ich dein rezept strengstens einhalten wollte) trotzdem ein fehler unterlaufen. alles an den baguettes stimmt, die konsistenz, der crunch, das aussehen. das einzige rätsel ist, dass sie einen seltsam bitteren geschmack haben. kannst du einschätzen welcher bestandteil einen „bitteren“ geschmack erzeugen könnte? so kann ich evtl nachvollziehen wovon ich zuviel hinzugefügt habe.. ist es möglich dass es an den flohsamen liegt? hiervon hatte ich versehentlich ganze samen gekauft und habe beim backen versucht sie selbst zu mahlen..

vielen dank für deine hilfe und alles beste für dich!

Al
Al
9. Mai 2021 13:31

PS
Gerade habe ich gesehen dass die Frage nach den Mandeln (also tatsächlich schlichte gemahlene Mandeln) unten in de Kommentare schon beantwortet wurde. 🙂

Al
Al
8. Mai 2021 21:56

Hallo Bumblebee,
besten Dank für das Rezept.
Ich habe es vorhin erstmals gebacken, gleich die doppelte Menge um ein paar Brötchen einzufrieren.
Leider bekam ich beim Abwiegen etc. ein paar Anrufe.
Fazit: Nachdem die Brötchen ca. 15 Minuten im Ofen waren, stellte ich fest das sich das Mandelmehl vergessen hatte in die Kuchenmaschine zu geben! (Du meinst ja GEMAHLENE Mandeln und kein entöltes oder teilentöltes Mandelmehl; das sind ja dann nur sehr fein gemahlene Mandeln mit vollem Fettanteil, richtig?)
Nach Ende der Backzeit habe ich die Brötchen probiert:
Innen fluffig, sehr feinporig wie etwas zwischen Brioche und Buttertoast. Es schmeckt etwas “leer”, aber durch das Salz und die Kürbiskerne alles in allem waren sie wirklich GUT! Viel besser als alle anderen Low Carb Rezepte die inzwischen ausprobiert habe! Vor allem sind sie innen sehr trocken und nicht so matschig wie die anderen Rezepte.
Das nächste mal werde ich das Mandelmehl (also gemahlene Mandeln, es sei denn du schreibt mir etwas anderes als Antwort) auch mit in den Teig rühren 🙂
Al

Al
Al
26. Mai 2021 13:21
Antwort an  Bumblebee

Hallo Bumblebee,
danke für die ausführliche Antwort. Ich habe das Rezept nun drei mal mit allen 🙂 Zutaten gebacken und sie schmecken jedes mal etwas besser! Allerdings, darauf hat mich eine Freundin hingewiesen, ich war so im Rausch endlich Frühstücksbrötchen die innen nicht matschig und nass sind zu haben, dass ich es zunächst nicht merkte, haben die Baguettes so einen, wie beschreibe ich das, “hellen, säuerlichen, penetranten” Beigeschmack. Ich dachte zunächst das sei dem Essig geschuldet, habe die Menge also um 50% reduziert. Ohne Veränderung (die Teiglinge gehen aber unverändert gut auf), dann die Saure Sahne durch Creme Fraiche ersetzt, keine Veränderung.
Nun vermute ich dass es das Eiklarpulver ist, kann das sein? Ich benutze es in diesem Rezept erstmals, es ist von einer US Firma und hat bei amazon gute Bewertungen erhalten. Meine Frage: Ist dir bekannt ob es da Marken bzw. Hersteller gibt deren Produkte sehr auffällig, um nicht zu sagen extrem dominant schmecken? Also der Geruch des Pulvers in der Tüte kommt dem Geschmack der bei den Baguettes vorherrscht leider doch sehr nahe.
Die Marke die du per Link empfiehlst gab es seinerzeit nicht bei amazon (auch jetzt nicht), daher nahm ich eben eine verfügbare Alternative.
Hast du schon negative Erfahrungen mit Eiklarpulvern unterschiedlicher Hersteller gemacht?
Wenn es nicht das Eiklar ist, weiß ich hier nicht mehr weiter. Dummerweise prüfe ich sofort automatisch ob die neue Backladung wieder nach dieser störenden Zutat schmeckt. Ich habe auch schon 100 gr Sesamsaat (+50ml Wasser) ins Rezept einbaut, damit die diesen penetranten Geschmack überdecken, leider klappt das nicht. Danke. Grüße, Al

Al
Al
3. Juni 2021 20:31
Antwort an  Bumblebee

Hallo Bumblebee,
ich glaube du hattest auch da recht. Ich haben nun 2 mal die gemahlenen Mandeln durch die anderer Marken ausgetauscht, ohne Erfolg, dann vor ein paar Tagen kam endlich meine neue Einklarlieferung. Es ist das von dir verlinkte Produkt. Das Backergebnis ist jetzt mindestens 100% besser, also ich spreche vom Geschmack, die Konsistenz war ja auch vorher schon sehr gut. Es macht einen RIESENunterschied! Der störende Beigemschmack ist weg! Danke für den Hinweis!
Nochmals: ein tolles Rezept, das ist nun jeden Morgen auf dem Frühstückstisch, ich werde für die nächste Aktion mal ein paar Gramm Mandelmehl mit hellem Leinsaatmehl ersetzen und eine eigene Brotgewürzmischung verwenden, dann könnte es eine etwas würzige Variation geben. Danke! LG, Al

Jane
Jane
8. Mai 2021 19:37

Hallo Bumblebee,
Wow – einfach nur wow 😀
Ich ernähre mich seit ungefähr einer Woche wieder ketogen. Leider habe ich aufgrund mangelnder Brötchenalternativen nach wenigen Wochen das Handtuch geworfen aber jetzt bin ich motivierter denn je 🙂

ich kann erst nach Erhalt meiner Bestellung Rezepte nachbacken. Die Links von Amazon sind leider komplett überteuert, daher habe ich so ziemlich alle Lebensmittel auf Sharkfood Nutrition direkt beim Hersteller gekauft (1,5 kg Bambusfasern kosten so viel wie 500g auf Amazon). Ich würde anschließend berichten, ob die Brötchen und Brote trotzdem gut werden 😀

ich bedanke mich für die wundervollen Rezepte und wünsche ein angenehmes Wochenende 🙂

Jane
Jane
17. Mai 2021 10:55
Antwort an  Jane

Kurzer Bericht:
Das Rezept hat wunderbar funktioniert, auch mit dem Mandelmehl von Sharkfood 🙂
beim nächsten Versuch (morgen) werde ich noch Schinken, Käse und Baconpulver untermischen 😀

Alexandra Kojic
Alexandra Kojic
5. April 2021 10:56

Hallo Bumblebee,
ich danke den Ketogöttern jeden Tag dafür, dass ich deinen Blog gefunden habe. Ohne Dich würde ich nur Speck und Eier essen;)
Heute habe ich mal Deine fantastischen Fantasticos ausprobiert. Das Backen ging richtig schnell. Jetzt muss ich nur noch Geduld beweisen, da sie noch zu heiß sind.

D36AD9A0-2EB2-49BE-ACFC-97423626F09F.jpeg
Ulli
Ulli
7. März 2021 10:16

Hallo Bublebee,
ich hätte zu den Bambusfasern eine Frage, und zwar, könnte ich die durch Katoffelfasern ersetzen? Die sind nämlich vorrätig;)
LG Ulli

Monika Schliebner
Monika Schliebner
3. März 2021 17:22

Sehr lecker 👍

Jana
Jana
2. Februar 2021 19:53

Huhu.

Ich habe genau die gleichen Zutaten benutzt wie du.. mein Rechner spuckt aber fast 5g Carbs pro Brötchen aus. Weißt du, wie das sein kann?

SimSe
SimSe
27. Februar 2021 12:22
Antwort an  Jana

Hallo Jana,
Welchen Rechner benutzt du?🤗

Roswitha
Roswitha
31. Januar 2021 15:13

KÖNNTE ICH AUCH EIN GROSSES MACHEN

Jolanta - H. Ahlers
31. Januar 2021 10:57

Hey und Hallo,

Schön das ich deinen Blog gefunden habe 🙏
Ich Ernähre mich seid langer Zeit nach Paleo und seid ca 6 Wochen Ketogen. Ich kreire, wenn ich Zeit habe neue Rezepte. Leider war es die letzten Monate nicht möglich, da nein Mann einen Schlaganfall hatte…
Nun, habe ich deine Baguette Brötchen heute gebacken, aber als runde Brötchen und ich bin absolut begeistert.

Morgen werde ich die Pizza probieren und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.

Leider sind die Bilder zu groß und können hier nicht hoch geladen werden, aber ich werde diese in meinenm food Blog einfügen und dich verlinken.

Yvonne
Yvonne
22. Januar 2021 10:39

Hallo liebe Bumblebee – kann ich die Baguettes auch vorbacken (also nicht ganz fertig backen), dann einfrieren und irgendwann aus dem Tiefkühler herausnehmen und fertig backen? Oder hast du Tipps, wie das Einfrieren bei deinen Broten am besten funktioniert, damit die Konsistenz nicht leidet? Danke 🙂

Yvonne
Yvonne
24. Januar 2021 18:57
Antwort an  Bumblebee

Vielen Dank! Sind gerade meine absoluten Lieblinge 😍

Meika
Meika
20. Januar 2021 17:44

Seht lecker ,ich habe 2kleine mit Speck gemacht 😍

2CEF0479-A49D-47BD-8D16-1948D120B654.jpeg
andrea
andrea
15. Januar 2021 19:50

hi, bin heute zufällig auf dieses rezept gestoßen und habs grad nachgebacken. ist noch heiss aber duftet himmlisch. tolle seite btw! lg andrea

IMG-20210115-WA0006.jpeg