Buttertoast

Keto Butter-Toastbrot

Wer bislang Toastbrotgenuss bei Keto vermisst hat: hier kommt die lang ersehnte (Er-)Lösung! ? Mild, soft und unfassbar nahe am  Toast-Original dran ist dieses ketogene Toastbrot, das nicht nur durch seinen tollen Geschmack überzeugt, sondern auch mit seinen Nährwerten: pro Scheibe nur 1,0 Gramm KH! ?

Authenthischer, echter Toastbrotgenuss, ohne aus der Ketose zu purzeln – endlich wird ein Traum wahr! ? Ich muss sagen, diese Kreation verdient de fakto den Namen “Toastbrot”! Schön soft, weich und fein im Geschmack. Und die leckere, dezente Butternote setzt dem Brotgenuss noch die Krone auf.

Dieser Buttertoast ist wirklich die ideale Ergänzung des ketogenen Brotrepertoires. Und es eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, auch abseits des klassischen Genusses einer Scheibe Toast am Morgen, mit süßem oder pikantem Belag genossen. Endlich (wieder) Pofesen (Arme Ritter), Schinken-Käse-Toast, Sandwich und vieles mehr…..! ?

Ich mag zum Beispiel unter anderem besonders gerne französische Zwiebelsuppe, die mit einer getoastetem Toastscheibe, mit etwas Käse überbacken, zum originalgetreuen und vor allem köstlichen “Arme Leute Gericht” wird…..?

Ich bin voll und ganz überzeugt: dieses Toastbrot wird auch dich restlos begeistern!

Damit der Buttertoast auch bestmöglich gelingt, habe ich einige Tipps und Infos für dich:


? Achte unbedingt darauf, den Teig nicht allzu lange zu rühren, sonst könnte es sein, dass das Endprodukt teilweise “speckig” wird anstatt fluffig.

? Die geschmolzene Butter darf keinesfalls heiß sein, wenn sie dem Teig hinzugefügt wird!

Also: Den Teig einige Male kräftig durchrühren, während du die geschmolzene, aber nur mehr warme (nicht heiße!) Butter einfließen lässt – fertig.

• Den Teig vor dem Einfüllen in die Kastenform circa 10 Minuten gehen lassen.

• Der Toast wird in einer GROSSEN Kastenbackform (26cm x 11cm) gebacken.

• Das fertige gebackene Brot unbedingt in der Form abkühlen lassen, damit er seine tolle Form behält – andernfalls fällt er etwas in sich zusammen (was der Optik zwar schadet, aber dem Geschmack keinerlei Abbruch tut ?).

• Du kannst, um etwas Feuchtigkeit aus dem Brot zu bekommen, den Toast nach dem Backen und kurzem Überkühlen (sonst verbrennst du dir die Pfötchen) aus der Form nehmen, das Backpapier ablösen und  einige Lagen Küchenrolle in die Form legen, bevor du das Toastbrot wieder zurück in die Form zum Abkühlen gibst. Die Küchenrolle saugt die Feuchtigkeit gut auf. Idealerweise wechselst du die Küchenrolle mehrmals aus.

Wie du an den Bildern gut erkennen kannst, wird das Brot schön locker und erinnert auch optisch ganz frappant an das High Carb Original.  Wenn du die oben genannten Informationen und Tipps berücksichtigst, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen, wenn du dich an das Rezept machst.

Dann will ich dich auch gar nicht länger aufhalten – hier kommt das Rezept.

Bahn frei für den ultimativen ketogenen Buttertoast…! 😀

Gutes Gelingen!
Bumblebee

Keto Butter-Toastbrot

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: BrotSchwierigkeit: einfach
Portionen

25

Portionen
Zubereitungszeit

5

Minuten
Koch-/Backzeit

55

Minuten

Herrlicher Weißbrotgenuss vom Feinsten, ohne aus der Ketose zu purzeln – ein Traum wird wahr!
Rezept für eine große Kastenform (26 x 11cm) – ergibt circa 25 Scheiben Toast à 1,0 Gramm KH.

Zutaten

  • 400ml sehr warmes Wasser

  • 100ml kalte Buttermilch

  • 4 EL Apfelessig

  • 100g Mandelmehl (NICHT ENTÖLT!)

  • 50g Flohsamenschalen gemahlen (ich verwende Mivolis von DM)

  • 40g Eiklarpulver

  • 50g Proteinpulver neutral (ich verwende VIPTAMIN Bio Protein – siehe Hinweis)

  • 70g Bambusfasern

  • 1 Packung Weinsteinbackpulver (17g)

  • 2 Päckchen Trockenhefe

  • 50g Butter

  • 1 guter TL Salz (ca. 5g)

Zubereitung

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Kastenbackform mit Backpapier auslegen.
    Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen (sie soll beim Hinzufügen zum Teig nur mehr gut lauwarm – aber keinesfallszu heiß! – sein).
  • Trockene Zutaten (Mandelmehl, Flohsamenschalen, Eiklarpulver, Proteinpulver, Bamusfasern sowie Backpulver und Trockenhefe) mit Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Das sehr warme Wasser mit der kalten Buttermilch mischen, sodass ein lauwarmer Mix entsteht.
    Diesen Mix mit dem Apfelessig zur Mehlmischung geben und kurz mixen.
  • Nun unter weiterem Mixen die flüssige Butter einfließen lassen – dabei rasch arbeiten, nicht zu lange rühren!
  • Es sollte nun ein weicher, homogener Teig entstanden sein. Den Teig nun circa 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Der Teig “zieht” noch etwas an, dh er wird etwas kompakter.
  • Teig in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und mit einem angefeuchteten Spatel die Oberfläche glatt streichen.
  • Form einige Male auf die Arbeitsplatte klopfen, damit der Brotteig sich gleichmäßig verteilt.
    Nun ab damit in den Backofen für circa 50 bis 55 Minuten.
  • Nach Ende der Backzeit Form aus dem Ofen nehmen, das heiße Toastbrot kurz herausnehmen, Backpapier abziehen und die Kastenform mit ein bis zwei Lagen Küchenrolle auslegen.
    Nun das Brot zurück in die Form geben, die Küchenrolle nimmt die überschüssige Feuchtigkeit auf. Nach circa 20 Minuten die Küchenrolle entfernen und Vorgang noch zwei bis drei Mal mit neuer Küchenrolle wiederholen.
    Das Toastbrot in der Form vollständig auskühlen lassen.
    Genießen!

Anmerkungen

  • WICHTIG: Das Brot erst anschneiden, wenn es komplett abgekühlt ist. Damit behält es auch seine Form.

 

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!


Nährwerte pro Scheibe (bei 25 Scheiben gesamt):

64.7

Nährwerte GESAMT:

1,730.6

Ketogene Mohnnudeln

Köstliche Keto Mohn-Nudeln

Köstliche Keto Mohn-Nudeln Wer kann diesem Klassiker schon ernsthaft widerstehen? Feiner Teig, perfekter Biss und die ideale Süße machen diese Mohnnudeln…

Eiswaffeltüten

Knusprige Keto Waffeltüten

Knusprige Keto Waffeltüten Der perfekteste Begleiter zu leckerer Eiscreme ist und bleibt eine knusprige Waffel – ob als Hörnchen oder Becher….

Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!
#Abnehmen, #Brot, #Brot wie vom Bäcker, #Fitness, #gesund leben, #gesundes Brot, #Gewicht verlieren, #Glutenfrei, #Keto, #Keto Toastbrot, #Ketobrot, #ketogen, #ketogenes Brot, #lecker, #Low Carb, #mehlfrei, #ohne Gluten, #ohne Kohlenhydrate, #ohne Mehl, #ohne Zucker, #Rezepte zum Abnehmen, #Toast, #Toastbrot
5 6 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

195 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Heiderose
Heiderose
8. Juli 2024 16:16

Habe das Toastbrot schon sehr oft gebacken. Leider hatte ich nicht immer die dm-flohsamenschalen zur Hand. Mein Sohn hat mir aber wieder 3 Dosen mitgebracht. Sind einfach die besten, weil das Brot schön hell bleibt. Alle anderen, die ich bisher hatte, waren einfach nicht rein genug, obwohl 99% Reinheit draufstand. Und wenn das Brot dunkler ist, mag ich es einfach nicht so sehr. Ich backe es immer 60-65 Minuten. Dann nehme ich das Brot aus der Backform und lasse es im ausgeschalteten Backofen liegen.
dann ist es überhaupt nicht mehr feucht. liebe Grüße

Babs
Babs
6. August 2023 22:53

Hallo geht das auch mit Eiklar flüssig, habe kein Pulver und wenn ja wieviel gr.Würde das gerne backen.LG Babs

Heiderose
Heiderose
5. August 2023 14:15

Schon lange nicht mehr gebacken, warum eigentlich? Best Keto bread ever

EEA4E195-02E3-4109-98D5-97566A7ED263.jpeg
Nadine
Nadine
24. Mai 2023 19:51

Hallo Bumblebee,
Ich würde gerne dein Toast nach backen. Was ich mich frage,ob es möglich wäre das Toast einzufrieren und nach Bedarf auftauen? Also Toast in Scheiben schneiden, Backpapier dazwischen und einfrieren. Hast du da Erfahrung?

Lg Nadine

Heiderose
Heiderose
8. Juli 2024 16:11
Antwort an  Nadine

Friere es immer in Scheiben ein, Backpapier dazwischen ist nicht erforderlich

Conny
Conny
20. Mai 2023 21:22

Ich habe heute das Toastbrot gebacken mit ein paar Anlaufschwierigkeiten, da es bei uns im Ort nicht alles zu bekommen ist 🙈 ich musste dann Eiklar aus der Flasche nehmen und leider das teilentölte Mandelmehl. Das Brot ist dadurch nicht aufgegangen, war also etwas kompakter ABER geschmacklich war es 💣 Bombe. Es gab dann gleich Käse-Schinken Sandwich zum Abendessen 😄 vielen Dank für das Rezept, ich werde das öfter machen (der benötigte, nicht erhältliche Teil wird bestellt 😁)
Liebe Grüße aus dem Allgäu

Nicole
Nicole
1. April 2023 20:52

Bis auf die hier beschriebenen eiklarpulver und protein hab ich alles gleich gemacht und beim rühren sogar die Sekunden gezählt. Habe anderes Protein und Eiweißpulver verwendet.

IMG-20230401-WA0036.jpg
Theody
Theody
16. April 2023 8:34
Antwort an  Nicole

Was hast du statt dem Eiklarpulver verwendet? Frisches Eiklar oder whey Proteinpulver oder was?

Kathrin
Kathrin
2. Juli 2023 16:01
Antwort an  Theody

Wenn ich das hier richtig sehe, ist das Brot lila, oder? Bei Lilafärbung kann ich dir sagen, warum es lila wird. Es liegt an der Flohsamenschale. Je nach Hersteller kommt es zur Lilafärbung nach dem Backen. Kann sich sogar innerhalb des Herstellers mal ändern, je nach Charge.
LG Kathrin

Nicole
Nicole
1. April 2023 20:51

😪

IMG-20230401-WA0037.jpg
Kerstin
Kerstin
28. März 2023 11:04

Ich fand das Toastbrot während meiner Ketophase einfach super.
habe mich jetzt allerdings gefragt, ob es möglich ist ein paar Sonnenblumenkerne, Chiasamen hinzu zu fügen.
Was meinst du?
Brauche ich dann mehr Flüssigkeit?

Liebe Grüße und mach weiter so 🙂

Anya
Anya
21. Februar 2023 17:08

Hat beim ersten Versuch gleich super geklappt, ganz fluffig mit Lufteinschlüssen. 🥰

Tolles Rezept, vielen Dank dafür. 🤗

Ich frage mich gerade, ob man dem Rezept auch etwas Stevia Erythrid zufügen könnte oder würde das, das Backergebnis beeinträchtigen? 🤔

Liebe Grüße aus Bayern, Anya

Nicole
Nicole
1. April 2023 20:46
Antwort an  Anya

Darf ich fragen ob du auch beim protein pulver und dem eiklar wie hier beschrieben das gleiche genommen hast? 🙏🏻Danke im voraus. LG Nicole

Nicole
Nicole
1. April 2023 20:48
Antwort an  Anya

Meins sieht leider so aus

Sam
Sam
5. Januar 2023 17:41

Hallo, ich habe das Brot zwei Mal gebacken und leider hat es nicht geklappt. Es ist super fest und geht auch nicht so auf wie auf den bildern sondern eher wie ein Kuchen 🙁 ich habe alles genau so gemacht wie im Rezept und auch Vollfett mandelmehl genommen. Muss man vielleicht die Hefe erst Mal in warmen Wasser lösen lassen ? Ich verzweifelt schon. Liebe Grüsse

Petra
Petra
15. Dezember 2022 21:31

Hallo, kann die Buttermilch auch ersetzt werden? Ich muss auf Milchprodukte wegen einer Lactoseintoleranz verzichten. Nur Butter vertrage ich 😅 danke vielmlas für die tollen Rezepte.

Mart
Mart
22. November 2022 21:50

Kannst du das mit dem Mandelmehl nochmal klarstellen bitte. Dein Link führt zu einem entöltem Produkt! Die Beschreibung lautet: “Sehr fein gemahlene Mandeln zum Backen und Kochen. Diese Mandeln wurden erntefrisch und ungeröstet kalt gepresst. Anschließend wurden die Mandeln fein vermahlen.”

Sabine
Sabine
5. Oktober 2022 9:31

Toll, toll, toll! Wir sind absolut begeistert, es hat auf Anhieb geklappt. Wenn es sich jetzt noch gut einfrieren lässt…
Ganz lieben Dank für dieses Rezept (und so viele andere…)

Bluemelein58@gmx.de
Bluemelein58@gmx.de
27. April 2022 13:17

Hallo,
Das Brot ist leider ein Klotz…sollten da noch ganze Eier rein?

Henrike Kanne
Henrike Kanne
6. Februar 2022 13:27

Hallo liebe Bumblebee, ich habe das Toast nun zum dritten mal gebacken und finde es echt mega lecker. Vielen Dank erstmal für das Rezept. Nun meine Frage, kann ich aus dem Toast auch Paniermehl machen? Hast du das schon einmal probiert?
Liebe Grüße
Henrike

Anja
Anja
4. Februar 2022 15:50

Hallo bumblebee und ein riesengroßes DANKEDANKEDANKE
Habe endlich zeit fürs brot gefunden und bin soooo glücklich😍
Es schmeckt wunderbar, ist wirklich fluffig und natürlich hab ich den knust(kanten knäppchen endstück)in noch warmen zustand probiert🙈und hätte so weiterfuttern können.
Jetzt muss ich mir nur ne kleinere backform kaufen, hab nur ne 30er und dadurch ist das brot nicht so hoch gekommen.
Habe alle tipps, vor allem das nur kurze mixen beherzigt. Ich werde am wochenende wie die raupe nimmersatt das brot futtern🤭🤤
Ich bin so glücklich….ein schönes wochenende
Liebe grüße
Anja

Anja
Anja
21. Januar 2022 7:38

Guten morgen,
ich bin schon etwas im backwahn und hoffe, diesmal ein brot gefunden zu haben, welches nicht kletschig oder ziegelsteinig ist. Da ich in diesem metier aber neuling bin, mach ich garantiert noch viele fehler. Aber…learning by doing…
Nun aber zu meinen fragen….warum eiklarpulver und nicht frisches eiklar?
Und kann ich mein rein pflanzliches proteinpulver nutzen?
Danke für die vielen tollen anregungen
Anja

Stefan
Stefan
19. Oktober 2021 18:46

Yippie – es hat tatsächlich funktioniert 😀👍

Mein bislang bestes Keto-Toastbrot, grammgenau nachgebacken. Und ja, einige der Vorgänger mit anderen Rezepten mussten tatsächlich den direkten Weg in den Biomüll gehen.

Ich gehe davon aus, daß die Trockenhefe im wesentlichen für den Geschmack zuständig ist – mir hat daher ein Päckchen genügt. Weißbrot mag ich nicht ganz so hefig.

Insgesamt könnte das Toastwunder noch eeeeetwas trockener, fluffiger und weniger krustig-kross sein. Aber ich verstehe die Problematik mit der Feuchtigkeit durchaus. Egal, ich arbeite dran und werde berichten 😉

Eine kurze Frage: Könnte man das Wasser durch Milch ersetzen (Geschmack)?

Tausend Dank für dieses geniale Rezept!

Claudia
Claudia
6. September 2021 14:52

Hallo liebe Bumblebee, kann ich eigentlich das Weinstein Backpulver mit normalem Backpulver 1:1 ersetzen? In den USA ist das nicht zu bekommen, Amazon hatte es 1 x und seither nicht mehr. Mein Versuch, das aus Deutschland zu bestellen, hat nicht funktioniert (ich glaube, der Zoll dachte das weisse Pulver könnte etwas anderes sein ;-), ist ausserdem sehr teuer.

Michael Stapfer
Michael Stapfer
8. Juli 2021 20:13

Ich habe dieses Toastbrot nachgebacken. Zumindest habe ich es versucht. Beim ersten mal habe ich nur teilentöltes Mandelmehl genommen. Es ist im oberem Drittel stark aufgegangen und oberhalb eher hol bis zur Kruste. Unten war es sehr feucht und fest. Mit nicht entöltem Mandelmehl war es beim 2ten Versuch ähnlich. Hatte anstatt Ober unterhitze auf Umluft gebacken. Ich dachte der Fehler liegt nun da dran. Nächste beiden Versuche heute, habe alles exakt nach den Vorgaben gemacht. Ober unter Hitze,Butter nicht zu heiß, nicht zu lange gemixt….Zutaten genau nach Rezept. Wieder nix. Oben zu Luftig unten sehr kompakt und feucht. Ich verzweifel an diesem Rezept. Mal sehen ob ich Fotos hochladen kann. Und, morgen auf ein neues……:/

Michael Stapfer
Michael Stapfer
8. Juli 2021 20:17
Antwort an  Michael Stapfer

Der letzte Versuch heute

Maria
Maria
15. Juli 2021 10:12
Antwort an  Michael Stapfer

Also, ich backe es mit gemahlenen Mandeln. Bei mir klappt´s.

Leni
Leni
15. Mai 2021 20:30

So. Nachdem ich vor 3 Wochen das erste Mal auf dieses Rezept gestoßen bin, war die Neugier wirklich sehr groß bei mir. Nun ja, heute habe ich es endlich geschafft nachzubacken (mit ein paar kleinen Abwandlungen).
Kurz vorweg: das Brot ist super fluffig und leicht und vor allem – nicht zu feucht – geworden.
Es ist nur nicht großartig aufgegangen. Das hat mich jetzt aber nicht sonderlich gestört. Geschmacklich war es super. Deshalb DANKE fur das tolle Rezept.

Ich habe mich bewusst dazu entschieden Teil-entöltes Mandelmehl zu verwenden, weil ich schon von anderen Broten diese starke Feuchtigkeit kenne (vor allem bei nicht entöltem Mehl) und das einfach nicht so gerne mag.
Da ich kein neutrales Proteinpulver da hatte, habe ich mich dazu entschlossen, dieses durch ein Kollagenpulver zu ersetzen. (Hat möglicherweise auch schon jemand anderes Erfahrungen damit gemacht und lässt es sich in anderen Rezepten mit Proteinpulver ebenfalls einsetzen bzw. ersetzen ??)
Im Großen und Ganzen ist das Brot überraschend gut gelungen. Habe erst im Nachhinein gelesen, dass andere Personen mit teilentöltem Mehl nicht so gute Erfahrungen gemacht haben. Vielleicht war’s auch einfach Glück bei mir 😉
Beim nächsten Mal werde ich dann vielleicht noch etwas mehr Butter einarbeiten… oder aber ich probiere zum Vergleich direkt das Original-Rezept mit gemahlenen, blanchierten Mandeln und Proteinpulver.

Leni
Leni
16. Mai 2021 15:36
Antwort an  Bumblebee

vielen Dank für den Hinweis in Bezug auf das Kollagen. Das war mir nicht bekannt. (Bin aber auch noch nicht so erfahren in der Low-carb Küche).
Ich werde auf jeden Fall nochmal das Original-Rezept ausprobieren und einen Feedback hinterlassen. LG

Evilcat
Evilcat
27. April 2021 9:57

Liebes Hummelchen, ich habe dein Toastbrot gebacken und finde es sehr gut 🙂 Von einem Reststück habe ich French Toast gemacht, das ist auch sehr empfehlenswert, demnächst mache ich mal Arme Ritter, das müsste eigentlich auch funktionieren. Elfendicke Grüße 🙂

Evilcat
Evilcat
10. Mai 2021 14:50
Antwort an  Bumblebee

Sag mal, Hummelchen, was hat es eigentlich mit dem Weinsteinbackpulver auf sich? Warum soll man das nehmen und nicht normales oder Lowcarb-Backpulver? Wirkt das irgendwie anders?