Ketogene Palatschinken

Lecker schmecker! Anders lassen sich diese Palatschinken nicht beschreiben, denn kein Mensch würde je auf die Idee kommen, dass diese goldbraun gebackene, hauchdünne Köstlichkeit völlig ohne Mehl auskommt…mit sensationellen 0,9 Gramm KH pro Stück! 😊

Das wirklich Tolle an diesem Rezept ist, dass diese Palatschinken aka Pfannkuchen tatsächlich 1:1 wie das Original mit Mehl schmecken. Und daher mit einem hitverdächtig niedrigen KH-Gehalt von nicht einmal 1 Gramm pro Stück hunderprozentig ketogen sind.

Palatschinken/Pfannkuchen sind Eierspeisen aus Ei, Milch und Mehl, die in einer Pfanne gebacken werden. Der einzige – jedoch wesentliche – Unterschied zum klassischen Omelett ist die Tatsache, dass die Masse mit Mehl (bzw. in unserer Keto-Version mit Proteinpulver) gebunden wird.

Nun, auch die Dicke der Pfannkuchen könnte nicht unterschiedlicher zum Omelett sein. Denn richtig gute Palatschinken werden es dann, wenn die Fladen so dünn wie möglich gelingen! Hauchdünne “Palas”, in Frankreich auch Crêpes genannt, sind wirklich ein Hochgenuss!😋

Ich liebe diese Palatschinken in allen Variationen, denn sie sind absolut vielseitig für Gerichte einsetzbar. Gefüllt mit ketotauglicher Marmelade, eingerollt und etwas mit Pudersüße verfeinert sind sie ein tolles (und schnelles) Dessert. Die Variante als Eispalatschinken – die warme Palatschinke gefüllt mit Eis – ist meine All-Time-Favourite Nachspeise, von der ich definitiv nicht genug bekommen kann…

Auch mit pikanter Füllung – beispielsweise mit Frischkäse bestrichen oder mit Schinken und/oder Käse gefüllt und dann gerollt sind sie ein wahrhaft delikater Snack.

Kaiserlich-köstliche Topfenpalatschinken sind ohnehin der kulinarische Knaller – das Rezept dazu findest du demnächst auf meinem Blog.

Und auch als Suppeneinlage eignen sich die Palatschinken hervorragend. Wir Ketarier müssen ja – sehr zu meinem Bedauern – auf leckere Suppeneinlagen wie Griesnockerl, Leberknödel und dergleichen verzichten. Umso toller ist diese Alternative: FRITATTEN!

Dazu wird einfach eine Palatschinke eingerollt, und mit einem Messer feinnnudelig geschnitten. Fertig ist die perfekte Einlage für deine Suppe! Ein besonderes Highlight sind die Fritatten übrigens in meiner weltbesten Hühnersuppe 😋…

Wie du anhand meiner Aufzählung der Verwendung in süßer sowie pikanter Hinsicht siehst, ist das Palatschinken-Rezept NEUTRAL. Der Teig wird NIEMALS gesüßt (auch dann nicht, wenn du die Palatschinken für ein süßes Gericht verwendest!) – denn dann würde er beweitem nicht so lecker schmecken!

Einzig eine winzige Prise Salz kommt als Würze hinzu – auf diese wiederum solltest du nicht verzichten. Glaube mir, sie macht geschmacklich das i-Tüpfelchen drauf. Aber wirklich nur eine kleine Prise Salz, bitte…

Ketogene Palatschinken

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: BeilagenKüche: Österreichische KücheSchwierigkeit: mittel
Portionen

10

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Koch-/Backzeit

30

Minuten

Das perfekte Palatschinkenrezept für Crepes, gefüllte Palatschinken, Fritatten und, und, und….
Ketogen, mehlfrei und zuckerfrei.
Rezept ergibt 10 Stück à 0,9 Gramm KH.

Zutaten

  • 4 Eier (Größe L)

  • 60ml Schlagsahne

  • 80g Proteinpulver neutral (ich verwende sportness von DM)

  • 200 bis 250ml Wasser

  • Prise Salz

  • ca. 30g Butterschmalz zum Ausbacken der Palatschinken

  • Außerdem:
  • Schneebesen, ggf. Stabmixer, beschichtete Pfanne, Pfannenwender, Backpinsel mit Plastikborsten

Zubereitung

  • Eier mit der Schlagsahne mit einem Schneebesen gut verrühren.
  • Proteinpulver, Prise Salz und Wasser (beginne mit 200ml und steigere bei Bedarf) hinzufügen und gut verrühren.
  • Wenn sich kleine Klümpchen gebildet haben, geh diesen lästigen Dingern am besten mit einem Stabmixer an den Kragen und mixe das Ganze mit Vollgas einige Male durch ;-).
  • Nun sollte ein homogener, leicht zähflüssiger Teig entstanden sein. Ist der zu dickflüssig, noch etwas Wasser hinzufügen.
    Den Palatschinkenteig circa 10 Minuten rasten lassen.
  • Eine beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen.
    Sobald die Pfanne sehr heiß ist, eine kleine Menge Butterschmalz (circa haselnussgroß) hineingeben und mit dem Backpinsel in der Pfanne verstreichen.
  • Nun die Pfanne anheben, mit der anderen Hand etwas Teig mittig in die Pfanne leeren und die Pfanne rasch drehen, sodass sich der Teig in der Pfanne möglichst gleichmäßig verteilt. Gegebenenfalls noch etwas Teig hinzufügen und weiter drehen, bis der gesamte Boden der Pfanne dünn mit Teig bedeckt ist.
  • Pfanne zurück auf den Herd stellen, Hitze ein klein wenig reduzieren (bei mir ist das Stufe 8 von 9).
  • Jetzt wird der Teig zunehmend heller, da die Unterseite anbäckt. Warte aber zumindest 1 bis 1 1/2 Minuten, bevor du vorsichtig versuchst, den Pfannenwender unter die Palatschinke zu führen. Ist die Palatschinke noch nicht ausreichend angebacken, reisst sie auseinander (wenn du Fritatten daraus bereitest, ist das allerdings egal ;-)).
    Der perfekte Zeitpunkt ist hier alles. Ich mache es immer so: Wenn ich mir denke, jetzt ist es aber höchste Zeit zu wenden, warte ich immer noch 10 Sekunden und dann ist das Timing zum Wenden perfekt.
  • Die Palatschinke mit dem Pfannenwender rasch umdrehen und noch circa 1 Minute fertig backen.
    Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
    Die fertigen Palatschinken auf einem Teller abkühlen lassen.

Anmerkungen

  • Für Fritatten die Palatschinken einzeln einrollen und mit einem Messer feinnudelig schneiden.

Nährwerte:

Nährwerte pro Palatschinke (bei 10 Stück gesamt):

155.3

Nährwerte GESAMT:

1,552.8

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

0 0 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Elke Saglam
Elke Saglam
21. Oktober 2020 14:23

Hallo liebe Sabine,
ich lese schon seit geraumer Zeit Deine Rezepte und setze diese nach und nach um. Fast alles hat bislang gut geklappt. Vielen Dank dafür.

Bevor ich jedoch die Palatschinken ausprobiere, wollte ich nur mal sichergehen, welches Proteinpulver von DM ich nehmen sollte. Es gibt ja 2 verschiedene. Eins ist Eiweiß 90 Shake (ist aber kein Whey-Protein lt. Inhaltsliste) oder Whey-Protein in einer dunkelblauen/schwarzen Dose mit silbernem Deckel… Kannst Du mir das bitte nochmals genau schreiben. Danke.
Elke

Veronika
Veronika
10. August 2020 9:04

Wir haben die Palatschinken schon gemacht, sind wirklich super gelungen! Ich musste allerdings deutlich mehr Wasser hinzufügen. Ich konnte gar nicht glauben, dass auch der Mehl-freie Teig genau wie der sonst verwendete original französische Teig backen lies! Geschmacklich nicht ganz so neutral wie das Original, aber mit Füllung absolut lecker.

Juliane Engels
Juliane Engels
6. August 2020 18:00

Bei mir wurde der Teig leider gar nicht Pfannkuchen-ähnlich, sondern flüssig wie Wasser mit krisseligen Klümpchen, die selbst der Stabmixer nicht entfernen konnte. Ich habe Whey Protein Pulver verwendet und alle Angaben eingehalten… Ich hab am Ende den kompletten Teig in die Pfanne gegeben und wie Rührei verarbeitet. Es hat auch wie ungewürztes Rührei geschmeckt. Hat mich leider nicht überzeugt

Veronika
Veronika
3. August 2020 13:13

Kann ich Schlagobers und Wasser auch mit Milch ersetzen? In Summe müsste es mit Fettgehalt usw ja auf dasselbe kommen? Ich verwende so gut wie nie Schlagobers und möchte ungern extra dafür ein ganzes Packerl kaufen… Sonst hätte ich noch Buttermilch Zuhause von deinem Wurzelbrot gestern 😉

Zugmaschine
2. August 2020 17:31

Die Pfannkuchen sind zwar lecker, aber KHs haben sie. Eier haben KH und das Eiweispulver auch. Wie kommt ihr dann auf 0KH?

Simone
7. Juni 2020 16:29

Liebe Bumblebee,

heute habe ich diese köstlichen Palatschinken (bei uns Pfannkuchen oder eher Crepes, weil so dünn)gemacht. Selbst meinen Kindern hat es geschmeckt und das obwohl keine Süße in den Teig kommt. Das neutrale Eiweisspulver habe ich gegen Vanille ausgetauscht.
Mein Sohn fragt gerade, ob ich noch ein paar Pfannkuchen habe. Leider sind sie alle.

Viele Grüße

Simone

Peter Wuest
Peter Wuest
21. Januar 2020 16:58

HILFE liebe Bumblebee! Ich habe super Lust auf den Palatschinken, aber ich finde das Proteinpulver nicht von DM das Du beschreibst (und habe bisher auch noch nicht mit Proteinpulver gearbeitet). Was ich finde sind Pulver für Proteinshakes von der Marke etc, aber verwenden wir wirklich einen „shake“ als Basis? Was muss ich kaufen? Ratlos…

Angi
Angi
21. November 2019 9:05

Sieht lecker aus!
Wodurch könnte man das Protein-Pulver ersetzten? Ohne das die sichtbar schöne Konsistenz leidet?
Vielleicht haben Sie ja Erfahrungen?

Melanie K.
Melanie K.
4. Juni 2020 16:10
Antwort an  Angi

Also bei mir wurde der Teig flüssig wie Wasser. Zum Pfannkuchen backen total ungeeignet.

yosannavomsalzkammergut
19. November 2019 9:43

Liebe Bumblebee,
gestern deine Palatschinken gemacht.
Einfach von der Handhabung und schmecken einfach nur lecker.
Danke für das Rezept 😉
mlG Ruth

Melanie
Melanie
29. Oktober 2019 9:59

Danke für dieses simple und schmackhafte Rezept. Egal ob in der herzhaften oder der süßen Variante, es schmeckt beides super gut. Ich, typisch Frau, bevorzuge die süße Variante😋 und meine bessere Hälfte, typisch Mann, eher die herzhafte😊 Für mich ein doppelter Gewinn, da ich nun endlich eine Suppeneinlage gefunden hab die auch meinem Gatten schmeckt😉