BUMBLEBEES KARTOFFELBROT “DELIZIOSO”

Stimmt, der Name ist etwas irref├╝hrend. Denn Kartoffeln sind nicht ketogen – aber Kartoffelfasern sind es! ­čĄę Ich habe hier ein mildes, feinporiges und einfach k├Âstliches Brot gezaubert, das deinen Geschmack garantiert treffen wird. ­čśŐ

Pofiber – so die eigentliche Bezeichnung f├╝r Kartoffelfasern – sind eine wirklich grenzgeniale Sache.

Kartoffelfasern sind das Resultat aus einem Prozess, bei dem Kartoffeln die meiste St├Ąrke sowie das Wasser entzogen wird. Zur├╝ck bleiben die ballaststoffreichen Kartoffelfasern. Diese fein vermahlenen Pofiber haben wenig Restfeuchte und rund 65 Prozent wertvoller Ballaststoffe.

Auch in meinem ├Ąu├čerst beliebten Buttermilch-Bauernbrot stecken die Wunderfasern drin – ein rustikaler Genuss voller Ballaststoffe und minimal m├Âglichem Carb-Gehalt. Nun, ich mag rustikales, intensives Brot sehr gerne, und das Buttermilch-Bauernbrot geh├Ârt wirklich zu den schmackhaftesten Keto-Broten, die ich kenne. Wenn ich keine Lust auf Keto-Wei├čbrot habe, dann backe ich das Bauernbrot.

Nun war es aber k├╝rzlich so, dass ich weder das Eine noch das Andere wollte. Ich wollte ein wenig Abwechslung auf meinen Brotteller bringen und mir schwebte da ein Mittelding zwischen kr├Ąftigem Bauernbrot und mildem Wei├čbrot vor. Da mir aus meinen High-Carb-Zeiten ein Kartoffelbrot in bester Erinnerung blieb, das mir damals immer unglaublich schmeckte, war meine Motivation geweckt.

Ab in die K├╝che, hie├č also die Devise. Und ich freue mich, dir hier ein meiner Meinung nach zu hundert Prozent gelungenes Brot zu pr├Ąsentieren – ketogen, gluten- & mehlfrei und dabei sooooo was von lecker!

Aromatische Kruste und weiches, fluffiges, “brotiges” Innenleben  – dazu fein und dezent im Geschmack, mit subtiler Kartoffelnote. Ein absoluter Traum!­čśŹ

Und jetzt kommt auch gleich meine Verzehrempfehlung: Ich liiiiiiiiiebe dieses Brot mit Butter und Harzer K├Ąse belegt und mit K├╝mmel bestreut – klingt zwar schr├Ąg (und ich bin eigentlich auch gar nicht so der Harzer K├Ąse Fan), aber diese Kombination hat Suchtfaktor 100… (deshalb konnte ich selbst beim Fotografieren meine Finger nicht davon lassen und musste zwischendurch vom Brot abbei├čen ­čÖł) ­čśť…Hey, ich w├╝rde fast darauf wetten, dass du auch s├╝chtig nach dieser verwegenen Kombi wirst….

Aber nat├╝rlich schmeckt dieses Kartoffelbrot nicht nur mit Harzer K├Ąse, sondern mit jeglicher Art von Belag einfach unfassbar gut – delizioso eben ­čÖé

Es kommt “richtigem Brot” so richtig nahe – ich behaupte sogar, es ist hautnah dran. Da gibt es einen Bodycheck zwischen ungesundem Mehlbrot und diesem leichten, k├Âstlichen und gesunden Ketobrot. Ich w├╝rde sagen, im Nahkampf sieht es nach einem eindeutigen  Sieg nach Punkten f├╝r die Pofiber-Version aus, oder was meinst du?

Aber halt Bumblebee, da fehlt was ganz Entscheidendes. Ich habe v├Âllig vergessen, dass du die Sachlage ja eigentlich erst beurteilen kannst, wenn du von diesem leeeeeeeeeeeeeeeeckeren Kartfoffelbrot gekostet hast…! ­čśë

Dann will ich dich mal nicht l├Ąnger volls├╝lzen – hier kommt hier das Rezept f├╝r dich – jetzt bist du dran. Ich habe dazu auch noch gute News on top: Das Brot ist superfeinfach und schnell zuzubereiten. In weniger als 5 Minuten ist der Teig fertig, und nach 50 Minuten Backzeit hast du einen perfekten Laib des Delizioso-Brotes.

Aber bevor du dich daran machst, es zu essen, lass es bitte vollst├Ąndig abk├╝hlen (und geh in der Zwischenzeit Harzer K├Ąse besorgen ;-))

Na, habe ich dich ├╝berzeugt…? ­čśë

Ich w├╝rde mich sehr freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterl├Ąsst und mir mitteilst, wen deine Geschmacksknospen zum Gewinner auserkoren haben: High Carb oder Pofiber-Brot…?

Herzlichst,
Bumblebee

Bumblebees Kartoffelbrot “Delizioso”

Rezept von: Bumblebee im KetolandGericht: Brot und Br├ÂtchenSchwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

27

Portionen
Zubereitungszeit

5

Minuten
Koch-/Backzeit

50

Minuten

Der Ketogott hat unsere Brotgebete erh├Ârt – hier kommt ein “Kartoffelbrot”, das geschmacklich keine W├╝nsche (mehr) offen l├Ąsst. Glutenfrei, ohne Mehl und voller wertvoller Ballaststoffe!
Rezept ergibt 1 Laib zu circa 810g (ca. 27 Scheiben à 1,4g KH).

Zutaten

  • 200ml kalte Buttermilch

  • 200ml hei├čes Wasser

  • 50ml Apfelessig

  • 2 Eier

  • 120g Mandelmehl (nicht ent├Âlt!)

  • 50g Kartoffelfasern

  • 40g Flohsamenschalen gemahlen (ich verwende mivolis von DM)

  • 40g Eiklarpulver

  • 30g Bambusfasern

  • 1TL Salz

  • 1 Packung Weinsteinbackpulver

  • 2 P├Ąckchen Trockenhefe

  • Zum Best├Ąuben:
  • circa 2g Kartoffelfasern

Zubereitung

  • Backofen auf 200┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Hei├čes Wasser mit der kalten Buttermilch vermischen -> es entsteht eine lauwarme Fl├╝ssigkeit.
    Apfelessig hinzuf├╝gen.
  • Alle trockenen Zutaten in eine Sch├╝ssel geben.
  • Buttermilch-Wasser-Apfelessig-Mix sowie die Eier dazu geben und kurz, aber kr├Ąftig zu einem homogenen Teig r├╝hren.
  • Teig drei bis vier Minuten ziehen lassen.
    Auf ein Backpapier kippen, mit nassen H├Ąnden den Teig zu einem l├Ąnglichen Laib formen und miit Kartoffelfasern best├Ąuben.
  • Zuletzt die Oberfl├Ąche mit einem Messer vorsichtig einschneiden.
    Ab damit in den Backofen auf den GITTERROST (kein Backblech verwenden!) f├╝r circa 50 bis 55 Minuten.
  • Nach Ende der Backzeit Brot herausnehmen, vom Backpapier l├Âsen und auf mehreren Lagen K├╝chenrolle abk├╝hlen lassen. Die K├╝chenrolle gegebenenfalls mehrmals erneuern, da diese die ├╝bersch├╝ssige Feuchtigkeit aus dem Teig zieht.



N├Ąhrwerte:

N├Ąhrwerte pro Scheibe ├á 30g:

55.4

N├Ąhrwerte je 100 Gramm:

184.6

12 Replies

  1. Ich habe eine ganz allgemeine Frage. Welche Fasern sind wirklich essentiell f├╝rs keto backen? Ich wollte nicht gleich alles aufs Mal mir anschaffen. Oder welches Rezept empfiehlst du zu beginn?

    1. Liebe Annerose,
      danke f├╝r deine interessante Frage. Nun, welche Zutaten essentiell sind, das kommt auf die individuellen Vorlieben an. Ich habe zu Beginn meist nur Brote mit Kokosmehl und neutralem Proteinpulver, die in jedem Drogeriemarkt zu kaufen ist, und verschiedenen K├Ârnern und Samen zubereitet. Ganz wichtig f├╝r das Gelingen sind gemahlene Flohsamen, die zur ketogenen Grundausstattung geh├Âren sollten. Eines dieser eher simplen, aber ebenso k├Âstlichen Brote ist dieses hier: https://www.bumblebeeimketoland.at/lieblings-keto-koerndlbrot/
      M├Âchtest du etwas “authentischer” Backen, das hei├čt nahe an echtem Brotgeschmack dran sein, erfordert dieses Vorhaben doch die eine oder andere zus├Ątzliche Zutat wie beispielsweise Mandelmehl, Kartoffelfasern und auch Bambusfasern. Eiklarpulver ist eine sehr, sehr tolle Zutat, die Broten eine sch├Âne Konsistenz gibt. Zum Buttermilchbauernbrot erhalte ich beispielsweise fast t├Ąglich Dutzende begeisterte R├╝ckmeldungen.
      Mit den oben genannten Ingredienzien bist du eigentlich schon gut ausgestattet. Das Gute daran ist, dass Flohsamen und auch Bambusfasern oder Eiklarpulver grunds├Ątzlich sehr ergiebig sind. Ich habe in allen Rezepten auch die von mir verwendeten Zutaten verlinkt, sodass du sie bequem per Mausklick bestellen und dir nach Hause liefern lassen kannst (Bambusfasern & Co sind n├Ąmlich in so gut wie keinem Supermarkt erh├Ąltlich – und dort, wo es sie gibt, nur zu exorbitant hohen Preisen).
      Ich hoffe, ich konnte deine Frage damit beantworten und sende dir
      liebe Gr├╝├če, Bumblebee

  2. Hallo bumblebee,
    Mein Brot ist viel zu kompakt geworden und schwer wie ein Klotz. Es ist gar nicht feinporigÔÇŽ
    Was habe ich falsch gemacht? Mit welchem Ger├Ąt r├╝hrst du den Teig?
    Lok Kathrin

    1. Liebe Kathrin,
      zun├Ąchst einmal tut es mir leid zu erfahren, dass dein Kartoffelbrot nicht zu deiner Zufriedenheit ausgefallen ist. Leider ist es nicht so einfach festzustellen, was da schief gelaufen sein k├Ânnte. Insgesamt geht das Kartoffelbrot nicht so stark auf wie beispielsweise das Wurzelbrot, aber es sollte keinesfalls die Anmutung und Konsistenz eines “Klotzes” haben und innen jedenfalls “porig” sein.
      Kann es eventuell sein, dass die Fl├╝ssigkeit zu hei├č war und damit die Hefe kaputt gegangen ist? Oder hast du andere Zutaten als die im Rezept empfohlenen (und verlinkten) verwendet? Da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Mandelmehl keinesfalls gleich Mandelmehl ist (also je nach Hersteller teilweise eklatante Unterschiede herrschen) und dies auch bei Kartoffelfasern und Bambusfasern der Fall ist, bin ich dazu ├╝bergegangen, alle von mir verwendeten Produkte zu verlinken, um zu gew├Ąhrleisten, dass allen, die meine Rezepte nachkochen/-backen m├Âchten, das gew├╝nschte Ergebnis gelingt.

      Im Fall meiner Brote ist es auch wichtig zu erw├Ąhnen, dass VOLLFETTES Mandelmehl (also nicht ent├Âlt oder teilent├Âlt!) verwendet wird – denn (teil)ent├Âlte Mandelmehle “ziehen” auch viel Fl├╝ssigkeit, und dann stimmen die Rezeptangaben nicht mehr. M├Âglicherweise hat der Einsatz eines nicht vollfetten Mandelmehles zum entt├Ąuschenden Ergebnis gef├╝hrt?
      Der Teig sollte dar├╝ber hinaus nur kurz ger├╝hrt werden. Ich verwende f├╝r alle meine Rezepte meine KitchenAid. Aber auch mit einem Handmixer (oder sogar per Hand mit Schneebesen) sollte der Teig gelingen.
      Wie gesagt, das sind gerade nur Mutma├čungen. Ich hoffe aber, wir kommen dem Problem gemeinsam auf die Spur, damit du beim n├Ąchsten Mal in den Genuss des wunderbaren Kartoffelbrotes kommst und sende dir
      liebe Gr├╝├če,
      Bumblebee

    2. Danke f├╝r deine R├╝ckmeldung liebe bumblebee. Ich denke es lag am Mandelmehl, ich hatte nur teilent├Âltes.ich werde das Brot nochmal backen mit vollfettem Mandelmehl u werde berichten.
      Lg Kathrin

    3. Liebe Kathrin,
      daran d├╝rfte es tats├Ąchlich gelegen haben – beim n├Ąchsten Mal gelingt dir das Brot ganz bestimmt perfekt! Falls du kein vollfettes Mandelmehl im Haus hast, kannst du ├╝brigens auch einfach blanchierte Mandeln fein mahlen.
      Viele Gr├╝├če, Bumblebee

  3. Hallo Bumblebee, hat das einen bestimmten Grund, dass Du den Teig nicht gehen l├Ąsst? Hefeteig sollte doch mind. 30 Minuten ruhen oder?
    Hatte heute meinen ersten Versuch gestartet, geschmacklich ist es sehr gut, jedoch etwas “schwer”. Lg, Steffi

    1. Liebe Steffi, die Hefe dient vorrangig dem ‘brotigen’ Geschmack ­čśëÔś║´ŞĆ. Durch den Apfelessig und die warme Fl├╝ssigkeit wird die Hefe genug aktiviert, den Rest macht das Backpulver.
      Hm, ‘schwer’ sollte das Brot eher nicht sein – es ist naturlich nicht ganz so leicht wie ‘echtes’ Brot, sollte aber doch ziemlich nah dran sein. Hast du evtl andere Produkte verwendet als die im Rezept verlinkten? Ich habe k├╝rzlich andere Kartoffelfasern benutzt und das Backergebnis ist erstaunlich stark vom ├╝blichen Resultat abgewichen, das Brot war auch viel kompakter als sonst und auch geschmacklich nicht so fein. Da wurde mir erneut bewusst, wie sehr vermeintlich gleiche Produkte von verschiedenen Herstellern das Ergebnis beeinflussen… ­čśĽ
      Liebe Gr├╝├če, Bumblebee

    1. Hallo Tanja,
      das kann ich nat├╝rlich verstehen – da beneide ich dich fast ein bisschen, das ist eine unglaublich tolle Sache, freilaufende H├╝hner zu haben, wow!
      Ich denke, du kannst es mit 3-4 Eiwei├čen versuchen und daf├╝r das Wasser weglassen. Garantieren kann ich dir zwar nicht, dass es klappt, aber einen Versuch ist es allemal wert!
      Liebe Gr├╝├če und gutes Gelingen, Bumblebee

  4. Hallo Bumblebee ÔÇô kann man die Bambusfasern irgendwie ersetzen? Sonst m├╝sste ich die erst mal im www besorgen ÔÇŽ ­čÖé alles andere h├Ątte ich daheim. Danke dir. Bin gespannt ÔÇŽ. sieht sehr lecker aus.

    1. Liebe Beccy,
      du k├Ânntest es ersatzweise mit neutralem Proteinpulver versuchen. Ich hoffe, es klappt und w├╝nsche dir gutes Gelingen!
      Liebe Gr├╝├če, Bumblebee

Kommentar verfassen