Keto Vanille Pudding – zuckerfrei und ohne Stärke

Endlich wieder himmmlische Pudding-Freuden genießen! Mit diesem ketogenen Rezept werden deine Low Carb Träume wahr – noch authentischer kann zucker-  und stärkefreier Pudding nicht schmecken….mit hervorragenden 5,4 Gramm KH pro (großzügig bemessener) Portion steht deinem cremigen Naschvergnügen für die schlanke Linie ab sofort nichts mehr im Wege…☺️

Wer liebt ihn nicht, herrlich cremigen Pudding, der viel mehr ist als “nur” eine Nascherei: Pudding ist ein wahrer Seelenschmeichler und Tröster, und jeder Löffel dieser Gaumenfreude lässt bei Vielen Kindheitserinnerungen wach werden.

Ich war und bin mit meiner Sehnsucht nach “echtem” Pudding also gewiss nicht alleine und reihe mich in die Gruppe jener Low Carbler/Ketarier, die diesen Genuss auf Basis von böser böser böser Speisestärke in ihrem kohlenhydratarmen Dasein schmerzlich vermiss(t)en. 😉

Kein Wunder also, dass der Wunsch nach einem authentischen Pudding-Rezept bereits Aberdutzende Male an mich herangetragen wurde. Ebenso oft bin ich an meinen ketogenen Experimenten dafür jedoch in der Vergangenheit kläglich gescheitert.
Und genau deshalb widme ich dem – übrigens überaus simplen – kohlenhydratarmen und stärkefreien Pudding-Rezept einen eigenen Beitrag ☺️ 

Der in letzter Zeit viel gehypte Pudding-Ersatz aus pürierten hartgekochten Eiern, mit Zuckersatz gepimpt und versetzt mit Kokosmilch oder Mascarpone, mag für Manche ein akzeptabler Kompromiss sein – mich hat diese Rezeptur aber ehrlich gestanden nicht vom Hocker gerissen.

In erster Linie aber deshalb, weil ich große Schwierigkeiten habe, den Gedanken an die gekochten Eier im “Pudding” wegzuschieben, was das Ess-Vergnügen natürlich erheblich trübt 😁 – mein Hirn will gekochtes Ei und Süße einfach partout nicht als lecker anerkennen….

Tausendmal probiert – tausendmal war ich frustriert 😬

Daher wusste ich insgeheim: das Thema Pudding ist (zumindest für meinen Hummel-Gaumen) noch nicht zu Ende experimentiert. Wobei mir klar war, dass es mitunter eine zähe Nummer werden würde und ich kalkulierte schon mal zehn, zwölf weitere Rückschläge mit ein.

Denn es ist tatsächlich kaum zu glauben, wie tief man für den vermeintlich banalen Ersatz für Speisestärke in die Trickkiste greifen muss, um ein vernünftiges Resultat zu erhalten!

Xanthan? Definitiv suboptimal.
Proteinpulver als Stärkeersatz? Völlig ungeeignet, da es klumpt (ebenso wie Mandelmehl).
Flohsamenschalen vielleicht? Nope – sie sind ein absolutes No-Go.
Und Gelatine als reiner Stärkeersatz bringt eine völlig falsche Konsistenz, die weiter von Pudding nicht entfernt sein könnte.

Auch diverse Mischungen haben für mich zu keinem zufriedenstellenden Resultat geführt – sodass ich das Thema Pudding immer wieder für eine Weile ad acta gelegt habe (denn ständige Misserfolge erhöhen das Frustrationsniveau!). 

Beim tausendundeinten Mal,  da hat es “mmmh” gemacht 😊

Manchmal, ja manchmal im Leben hat man aber Eingebungen, bei denen es klug ist, ihnen zu folgen – wie bei dieser Pudding-Geschichte hier  🙂 
Denn vor einigen Tagen kam mir jedoch ganz plötzlich und wie aus dem Nichts die zündende Idee! Und nachdem ich noch A2 Milch übrig hatte (eine wunderbar “bauchfreundliche” Vollmilch – selbstverständlich aber funktioniert der Pudding auch mit jeder anderen Milch!), machte ich mich sogleich ans Werk.

Denn eine ganz wesentliche Zutat aus dem Keto-“Zauberkasten” hatte ich bis dato zwar nicht ignoriert, aber hinsichtlich Pudding einfach nicht so ganz richtig einsetzt: das Johannisbrotkernmehl!

Das wirklich Spannende daran: Ich wusste irgendwie schon vorher, dass dieser Versuch nun klappen würde. Daher war ich eigentlich tiefenentspannt bei der Zubereitung dieses ketogenen Puddings – und bin im Wesentlichen auch der herkömmlichen, klassischen Zubereitungsmethode gefolgt 😉

Mit dem Resultat eines wuuuuuuuuunderbar cremigen ketogenen Puddings, der alle bisherigen Puddings (und Nachbauten) absolut übertrifft! 😍

Ein kleines Detail am Rande: Falls du – wie ich – zu der (weit verbreiteten) Spezies “Pudding-Haut-Verschmäher” gehörst, kannst du jetzt erleichtert aufatmen 😉 Denn dieser keto Pudding bildet keine Haut 🙂

Einfacher geht’s nicht

Wie schon gesagt: dieser Pudding ist so kinderleicht zuzubereiten, dass es beinahe übertrieben ist, eine Rezeptanleitung dafür zu erstellen. Denn eigentlich funktioniert die Zubereitung weitestgehend 1:1 so, wie wir es vom herkömmlichen Pudding her kennen. Aber nach reiflicher Überlegung (und aufgrund des seeeeeeehr zahlreichen Feedbacks auf meine Rezepte hier am Blog) habe ich beschlossen, dass es durchaus Sinn macht, nicht auf die Schritt-für-Schritt-Anleitung zu verzichten und sogar Bilder mit dazu zu packen 😉

Wenn du als alter Keto-Küchen-Profi diese Anleitung also nicht benötigst, lies bitte einfach drüber 😉

Keto-Wucht-Buttercreme: Here we come!

Dieser Pudding ist übrigens auch die schlicht und ergreifend perfekte Grundlage für die heiß ersehnte “Pudding-Buttercreme”! Einzig rate ich dir, im Fall der gewünschten Zubereitung dieser Creme die Gelatine im Rezept wegzulassen.

Ich habe mit einer Portion dieses wunderbaren Vanille-Puddings (die ich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte 😉) die Probe aufs Exempel gemacht und eine Buttercreme für die wirklich feine Obsttorte (die bei uns der Renner im Sommer ist mit Beeren jeder Art) als Ersatz für die Mascparonecreme gezaubert.

Bei meiner Test-Buttercreme hatte ich den gelatinehaltigen Pudding verwendet – geschmacklich absolut top, aber die Creme gerät ein bisschen “schlotzig” -> daher die klare Empfehlung, die Gelatine wegzulassen für Pudding-Buttercreme. 

Bist du Team Schokopudding oder Vanillepudding?

Nun, bei Pudding scheiden sich ja bekanntlich die Geister (wie bei so vielem im Leben 😉): Während die Einen ganz wild auf Vanillepudding sind, setzen andere wiederum einzig und allein auf Typ Schoko. Selbstverständlich darf also auch die Schokoversion dieses cremigen Vergnügens nicht fehlen, natürlich veredelt mit echer Schokolade und ein Naschtraum per excellence!
Das Rezept für den schokoladigen Genuss – der sich ebenso einen eigenen Blog-Beitrag verdient – findest du als nächstes hier am Blog 🙂

In diesem Sinn wünsche ich dir cremige Pudding-Freuden, ob Vanille oder (demnächst) auch Schoko,
Herzlichst,
Bumblebeee

Keto Vanille Pudding - zuckerfrei und ohne Stärke

Keto Vanille Pudding – zuckerfrei und ohne Stärke

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Desserts, Süße NaschereienSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

5

Minuten
Kochzeit

3

Minuten

Ketogene Pudding-Träume werden wahr! Der ultimativ cremige Genuss, ohne Zucker und frei von Stärke, darf nach Herzenslust geschlemmt werden.
Ohne Gelatine zubereitet lässt sich mit diesem keto-Pudding eine wunderbare Pudding-Buttercreme zaubern. ☺️
Rezept ergibt 4 Portionen Pudding zu je 5,4 Gramm KH (185 kcal).

Zutaten

Zubereitung

  • Milch, Wasser und Sahne in einem Gefäß verrühren.
    Gelatineblatt in reichlich kaltem Wasser für mindestens 5 Minuten einweichen.

    Circa 50ml der Flüssigkeit zurückbehalten, den Rest in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  • In der Zwischenzeit die Eigelbe, Vanille, das Vanillearoma sowie das Johannisbrotkernmehl und das Stevia-Erythrit (dieses kann in der kristallinen Form verwendet werden, braucht also nicht fein gemahlen zu sein) zur verbliebenen Flüssigkeit ins Gefäß geben und mit dem Schneebesen glatt rühren (wie bei der Zubereitung eines klassischen Puddings).
  • Sobald die Milch-Sahne-Wasser-Mischung kocht, Temperatur etwas reduzieren, den Mix hinzufügen und mit dem Schneebesen kräftig circa 2 Minuten lang rühren.
  • Topf von der Kochstelle ziehen, circa 1 Minute warten und die nun bereits sehr homogene Puddingmasse zusätzlich mit dem Pürierstab (mit drei- bis vier mal “Drücken”, also nur kurz) bearbeiten. Das verleiht dem Pudding die absolut perfekte, cremig-geschmeidige Konsistenz.
  • Zuletzt das eingeweichte Gelatineblatt in den noch heißen Pudding geben und mit dem Schneebesen kurz umrühren, die Gelatine schmilzt sofort.
  • Keto-Pudding in vorbereitete Förmchen geben und im Kühlschrank vollständig erkalten lassen. Genießen! ☺️

Anmerkungen

  • Du kannst den Pudding anstatt mit einem Wasser-Milch-Sahne Mix natürlich auch nur mit Milch und Sahne zubereiten, das ist ganz dir überlassen! Änderst du die Mischverhältnisse, erhöhen sich damit leider auch die Carbs. Daher habe ich im Hinblick auf möglichst niedrige KHs unter Berücksichtigung und Erhaltung des vollmundigen Geschmacks die Variante laut Rezept gewählt.

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!

Nährwerte:

Nährwerte pro Portion (bei 4 Portionen gesamt):

184.8

Nährwerte GESAMT:

739.3


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Keto Chicken Nuggets

KETO CHICKEN NUGGETS Dass ketogene Ernährung nicht zwingend im Widerspruch zu “Fast Food” steht, beweist dieses tolle und denkbar einfache Rezept.
Weiterlesen
Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

0 0 Abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Janne
Janne
21. Juli 2021 12:20

Hallo Bumblebee,

vielen lieben Dank für dieses Rezept! Ich liebe Pudding….❤️
Wie wäre der Pudding denn statt der Milch mit Mandelmilch?? Wie verhält es sich dann mit den Carbs?

Gaaaanz liebe Grüße
Janne

Yvonne
Yvonne
21. Juli 2021 9:52

Liebe Bumblebee,

darf ich fragen welches Vanillearoma Du verwendest?

LG Yvonne