PIZZA PERFETTA ALLA BUMBLEBEE

Es ist vollbracht! Nach vielen Tüfteleien präsentiere ich dir hiermit voller Stolz das wohl beste ketogene Pizza-Rezept der Welt. Hauchdünner, krosser, einfach perfekter Pizzateig. Noch dazu glutenfrei, ketogen und sensationell lecker – so schmeckt der Himmel 🙂

Und das ist noch lange nicht alles: denn diese Pizza schmeckt nicht nur himmlisch, sondern ist auch ganz einfach und schnell zubereitet. Ohne dass der Teig gehen muss, ohne Schnickschnack und besonderes Equipment.

Alles was du brauchst sind die für Ketoküche typischen Zutaten – Mandelmehl, Eiklarpulver, Bambusfasern, Flohsamenschalen, Leinsamen & Co. –  (die von mir verwendeten Produkte habe ich dir weiter unten verlinkt), deinen Wunschbelag, Backpapier und einen Backofen.

Zugegeben hat es viele Anläufe gebraucht, bis mir dieses Rezept endlich so gelungen ist, dass mein überkritischer Göttergatte genussvoll ein Stück Pizza isst und sich heimlich noch drei weitere aus der Küche stibitzt.

Das ist der untrüglichste Beweis für mich, dass meine ketogenen Geschmacksnerven mich definitiv nicht in die Irre führen wollen und die Pizza in Wahrheit einer dieser wabbeligen, schlabbrigen Imitate ist. Nein, hier haben wir es tatsächlich mit einer Pizza zu tun, die diesen Namen auch verdient 🙂

Der Boden – ein hauchdünner, knackig-krosser Genuss, genauso wie er sein muss. Die Pizzaränder sind schön “brotig”, dick und zart gebräunt. Das ist die absolut perfekte Unterlage für deinen Lieblings-Pizzabelag!

Egal, ob du eher der Schinken-, Salami- oder Veggieliebhaber bist: diese Pizza schmeckt in allen Variationen einfach göttlich 🙂

Dieses Prachtstück ist aber auch optisch der Bringer – deshalb möge man mir die vielen Fotos verzeihen. 😀 Aber mit so einem hübschen Motiv vor der Linse will man ja gar nicht mehr aufhören zu fotografieren…. 😉

Für mich persönlich gibt es noch eine essenzielle Komponente für eine wirklich gelungene Pizza: die Pizzaiola – die fruchtige Tomatensauce, die auf den Teigboden gestrichen wird, bevor es ans Belegen der Pizza geht. Deshalb verrate ich dir mein liebstes Pizzaiolarezept gleich mit – es ist ein Ruckzuck-Rezept, das mit nur wenigen Handgriffen fertig ist und mir auch viel besser schmeckt als die gekochte Variante. Viel braucht es in der Tat nicht für den perfekten Tomatensauce-Belag – außer aromatischen Dosentomaten, ein bisschen Salz, Pfeffer, Oregano – und Süße.

Da es Dutzende Möglichkeiten gibt, eine Pizza zu belegen – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – sind die unten stehenden Nährwerte nur für den Pizzaboden angeführt, also ohne Pizzaiola und ohne Belag. Insgesamt empfehle ich dir aber, deine Pizza nicht allzu dick zu belegen – für den ultimativen Pizzagenuss braucht es keine 20 Salamischeiben und 100 Gramm Käse obendrauf…. 😉

Das nachstehnde Rezept ergibt 3 wirklich riesige Pizze, die von der Größe her ident so wie bei deinem Lieblingsitaliener ausfallen. Pro Pizzaboden sind 6 Gramm Kohlenhydrate zu veranschlagen.

In meinem Fall habe ich die Pizze natürlich mit Pizzaiola (circa 3 Esslöffel pro Pizza), dann mit Salami, Putenschinken, einigen geschnittenen Champignons und geriebenem Mozzarella (bitte den bereits geriebenen aus der Packung kaufen, da dieser nicht so viel Flüssigkeit lässt wie die frischen Mozzarellakugeln) belegt.

Mit etwas Oregano on top und einen guten Esslöffel Olivenöl über die fertige Pizza geträufelt (siehe Fotos) ergibt das rund 8,6 Gramm KH pro Pizza. Ein durch und durch ketogener Leckerbissen – und eines kann ich dir versprechen, nach einem Stück dieser XL-Pizza bist du definitiv satt 😀

Dann will ich dich mal nicht länger auf die Folter spannen – hier kommt das Rezept. Diesmal samt kleiner Anleitung, damit auch wirklich nichts schief gehen kann beim Zubereiten deiner PIZZA PERFETTA ALLA BUMBLEBEE 🙂

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken, lass es dir schmecken – und ich freue mich über dein Feedback 🙂

Herzlichst,
Bumblebee

Pizza perfetta alla Bumblebee

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: HauptgerichtKüche: Italienische KücheSchwierigkeit: einfach
Portionen

3

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Koch-/Backzeit

12

Minuten

Das leckerste ketogene Pizzarezept der Welt. Ohne Mehl, ohne Gluten, ohne Zucker – aber unfassbar köstlich!
Rezept ist für 3 große Pizze à 30-32 Zentimeter Durchmesser.

Zutaten

  • Für den Pizzateig:
  • 80 g Mandelmehl nicht entölt!

  • 40 g Bambusfasern

  • 35 g Eiklarpulver

  • 25 g Flohsamenschalen gemahlen (ich verwende mivolis/DM)

  • 30 g Goldleinsamen fein gemahlen

  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver (17g)

  • 1 Päckchen Trockenhefe (7g)

  • 60 g geriebener Mozzarella* (aus der Packung)

  • 2 EL Olivenöl (30g)

  • 250 ml warmes Wasser

  • 4 EL Apfelessig

  • Zum Kneten und Ausrollen: circa 3 bis 4 EL Bambusfasern (30g)

  • circa 1/2 TL Salz

  • Für die Pizzaiola:
  • 1 Dose stückige Tomaten (ich verwende am liebsten die von alnatura)

  • ca 1/2 EL Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • Salz, Pfeffer, Oregano

  • Für den Belag:
  • Schinken, Salami etc. nach Wahl

  • Champignons, Gemüse etc. nach Belieben

  • ca. 150 g geriebener Mozzarella*

Zubereitung

  • Pizzaiola:
  • Tomaten in einem Sieb etwas abtropfen lassen, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen. Dann mit Salz, Pfeffer, Oregano und Stevia-Erythrit kurz mixen.
    Wichtig: Bitte darauf achten, die Masse nur ganz kurz durchzumixen, da die Pizzaiola ansonsten zu flüssig wird!
  • Pizza:
  • Backofen auf 220°C Pizzastufe oder Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten (außer den geriebenen Mozzarella) in eine Schüssel geben und zu einem homogenen Teig mixen.
  • Mozzarella in der Mikrowelle schmelzen – das dauert circa 40 Sekunden auf höchster Stufe. Herausnehmen, kurz überkühlen lassen und langsam, unter ständigem Weiterrühren, in die Teigmasse laufen lassen.
    (Der Mozzarella verfestigt sich sehr schnell wieder – wenn einige Mozzarellastückchen im Teig sind, macht das gar nichts.)
    Eine Minute weiter auf höchster Stufe mixen.
  • Arbeitsfläche großzügig mit Bambusfasern bemehlen und Teig auf die Arbeitsfläche kippen. Teig zu einer kompakten Kugel formen.
    Teigkugel in 3 Stücke zu je circa 210 Gramm teilen. Jede Pizza wird nun einzeln zubereitet.
  • Pro Teigstück etwas Bambusmehl auf die Arbeitsfläche streuen, Teig darauflegen und mit einem Ausroller ein wenig nach allen Seiten ausrollen. Teig mit Bambusfasern bestreuen und das leicht ausgewalkte Teigstück auf einen Bogen Backpapier legen.
  • Nun die Hände gut mit Bambusfasern bemehlen und das Teigstück auf dem Backpapier zunächst mit der flachen Hand vorsichtig auseinander drücken. Nun mit dem Daumenballen arbeiten und den Teig schön flach in Form arbeiten. Jeweils das äußere Drittel (innerhalb des Randes!) nach außen drücken und so den Teig dünn und schön rund zu einer großen Pizza mit rund 30 Zentimeter Durchmesser “drücken”. Dabei darauf achten, dass der Rand etwas dicker bleibt.
  • Pizza mitsamt dem Backpapier auf das BackofenGITTER legen und circa 6 Minuten vorbacken. Wenn die Pizza in der Mitte Blasen wirft macht das nichts, das verschwindet beim Belegen der Pizza wieder.
  • Nun sollte die Pizza bereits an den Rändern leicht Farbe genommen haben. Aus dem Backofen nehmen, mit Pizzaiola und den gewünschten Zutaten belegen und mit geriebenem Mozzarella sowie Oregano bestreuen.
  • Pizza nun OHNE Backpapier wieder zurück in den Backofen geben und weitere 5 Minuten fertigbacken.
    Mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.
    Die Pizza schmeckt sowohl warm als auch kalt hervorragend. Guten Appetit!

Anmerkungen

  • *Bitte keinen frischen Mozzarella (Kugel) verwenden, sondern den bereits geriebenen Mozzarella in der Packung kaufen. Denn sonst kann es passieren, dass das Ganze “suppt” (sowohl im als auch auf dem Teig) und der Pizzagenuss wird getrübt….

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

Weiters nehme ich am liebsten die gemahlenen Flohsamenschalen von dm (unbezahlte Werbung!). Mein Himalayasalz kaufe ich übrigens auch dort – ich verwende es seit vielen Jahren (ich esse NIEMALS jodiertes Speisesalz!).


Nährwerte:

Nährwerte GESAMT Pizzateig (ohne Pizzaiola und ohne Belag):

1,257.6

Nährwerte pro Pizza (bei 3 Pizze gesamt):

419.2

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

5 3 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
75 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Katharina
Katharina
8. September 2020 12:25

Hi
Sehe ich das richtig, dass eine Pizza mit der Sauce 6g kh haben zzgl. Belag?
Das wäre ja der Hammer!
Gruß

Katharina
Katharina
11. September 2020 6:05
Antwort an  Bumblebee

Hi, Danke für die Antwort. Die Werte sind ja top… ich mag nämlich nicht so viel Soße 😉 Dann wird das definitiv ausprobiert

Katharina
Katharina
14. September 2020 0:18
Antwort an  Bumblebee

Hi, jetzt muß ich doch glatt fragen, ob für den Teig auch anderer Käse gerieben geht? Ich habe leider noch eine Laktoseintoleranz und ich bekomme keinen Laktosefreien geriebenen Mozzarella.

Danke…

Ulrike Ahlbach
Ulrike Ahlbach
19. August 2020 18:55

Was soll man da noch sagen, liebe Bumblebee🐝. Es war mal wieder überirdisch gut, extrem lecker, unglaublich..💥..Lieben Dank für die tollen Rezepte. Es gelingt einfach alles super gut.💐

Valeska
Valeska
7. August 2020 12:40

Liebes Hummelchen,

nun möchte ich hier noch einmal schreiben, denn ich bin wirklich unfassbar dankbar für deine Pionierarbeit, die du in Sachen Low-Carb und Keto leistest! Bisher war alles, was ich an deinen Rezepten ausprobiert habe, mega lecker und ich habe es schon mehrfach gemacht (Pizza, Pizzaschnecken, Brownies…). Übrigens habe ich auch mal die Rezepte miteinander gekreuzt. 😉 Ich habe also diese göttliche Füllung der Pizzaschnecken auf die Pizza gestrichen, Cherrytomaten darauf gegeben und mit Käse bestreut – ebenfalls ein Traum! 🙂
Nun sind als nächstes die Pizzastangen dran.

Auch danke an alle, die hier schreiben. Ich habe das Gefühl, alle hier (natürlich inklusive der Hummel!) gehen so herzlich miteinander um und haben tolle Ideen, es macht einfach eine riesen Freude, diese Seite zu durchstöbern! 🙂

Ayse, falls du meinen Beitrag liest: Ich denke, wir sind Flohsamenschalen-Schwestern! 😉 Ich schmecke sie auch immer raus und mein Mann meistens leider auch, weshalb er schnon keine Low-Carb-Brote mehr probieren mag. Allerdings finde ich das Flohsamenschalenpulver von DM wirklich am angenehmsten, da hatte ich schon ganz andere fiese FSS dabei, bei denen schon der Geruch mich geekelt hat. Wie schade, dass du das von DM nicht magst. Bei mir ist das echt in Ordnung.

Und dann hätte ich eine Bitte an dich, liebe Hummel: Leider, leider ist hier in Deutschland kein Rankommen an das Eiweißpulver von DM (Sportness). Es gibt sowohl im Online-Shop wie auch im Geschäft bei DM leider nur eines in Vanille und eines in Schoko, von Neutral keine Spur. Könntest du vielleicht mal die Zutaten und Nährwerte abfotografieren, damit man ein vergleichbares Pulver findet? Ich finde irgendwie diesen Whey-Dschungel sehr unübersichtlich und man hat da ja schnell mal das Geld zum Fenster rausgeworfen, weil man merkt, dass man damit nichts anfangen kann und die sind ja oft nicht so günstig.

Liebe Sommergrüße aus der Lüneburger Heide! 🙂
Valeska

Aysenputtel
16. August 2020 15:00
Antwort an  Valeska

Liebe Valeska,
jetzt , nachdem Sabine mich darauf aufmerksam gemacht hat, habe ich Deinen Kommentar gesehen.(Danke dafür,liebe Sabine. Wäre schade gewesen, wenn ich es nicht bemerkt hätte):)
Danke dafür. Ja, FSS und ich werden nicht die besten Freunde, aber ich muss sagen, diese von Mivolis und in Kombination mit Sabines Hammer-Rezepten sind wirklich gut. Damit bin ich super glücklich. Die Pizzaschnecken z.B. sind einfach mega-köstlich.
Ich habe auch immer große Freude daran, alle Kommentare durchzulesen. Immer wieder interessant Und wie schön, dass auch wir Kommentatoren untereinander kommunizieren. 🙂

Viele liebe Grüße aus’m Ruhrpott in die Lüneburger Heide. Und natürlich nach Österreich! 😉 (Hach, sind wir international hier. Cool!) 😀

Aysenputtel
25. Juni 2020 16:26

Gestern gemacht und für superlecker befunden!

Aber ich merke tatsächlich, dass Flohsamenschalen und ich, einfach keine dicken Freunde mehr werden. Überall wo das Zeug dabei ist, stört mich an der Konsistenz etwas, was ich gar nicht so klar beschreiben kann. Wenn ich es weglasse, ist es gut.
Aber dafür können Deine mega tollen Rezepte ja nix, die sind Bombe!:)

Aysenputtel
26. Juni 2020 7:31
Antwort an  Bumblebee

Ja, auch die von DM habe ich bereits ausprobiert, aber da tut sich nicht viel. Ich schmecke es immer heraus. Es hat für mich dann immer so etwas …. weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll … etwas “glitschiges”, “seifiges” , was mir so ein wenig den Geschmack verdirbt.

Eine perfekte Alternative habe ich leider auch nicht, aber ich tüftele dann immer herum, gebe etwas weniger FSS dazu, dafür von den anderen Zutaten etwas mehr. Nehme z.B. noch etwas Sojamehl, oder Chia-Samen oder Xanthan. Ist halt immer etwas kompliziert. Aber Dein Bauernbrot, nachdem ich es länger im Backofen gelassen und sogar alle geschnittenen Brotscheiben ca. 24 an der frischen Luft gelassen habe (und sie dann trockener wurden), fand ich es super. Bin da wohl etwas eigen, ich weiß:)

Aber trotzdem bin ich mit Deinen Brotrezepten schon mal vieeeel glücklicher als sonst. Das Bauernbrot ist bis jetzt echt mein Favorit.

LG
Ayse

Valeska
Valeska
17. August 2020 16:51
Antwort an  Bumblebee

Liebe Hummel, liebe Ayse,

ich komme erst jetzt dazu, hier zu antworten aber euch ein riesiges Dankeschön für eure Beiträge! <3

Und ich schäme mich gerade und mache mich mal ganz klein, weil ich das Pulver bei DM nicht entdeckt hatte, oh je! Keine Ahnung, wie ich das verzapft hatte! Umso glücklicher bin ich jetzt, dass ich das Eiweißpulver nun bestellen kann und mir die GANZE Welt deiner Rezepte hier nun offen steht, jippie! 😀 Mein neues Problem ist jetzt, dass ich gar nicht weiß, mit welcher verlockenden Leckerei ich anfangen soll! 😉

Ganz viele Herzensgrüße nach Österreich und in den Pott! <3
Zu beidem habe ich eine Verbindung, da mein Mann in Österreich geboren wurde und ich seit Kindertagen eine Brieffreundin und einen besten Freund im Ruhrgebiet (Bochum und Wattenscheid) habe.
Bis bald und habt eine schöne und leckere Woche!
Valeska

Aysenputtel
30. August 2020 22:36
Antwort an  Aysenputtel

.

pizza.jpg
Martha
Martha
2. Juni 2020 11:11

Hallo Bumblebee, deine Rezepte lesen sich sehr vielversprechend und endlich mal aus Österreich 🙂 Kannst du mir noch verraten, wo du das Eiweißpulver kaufst? Ich finde keine Möglichkeit…Amazon (link den du teilst) liefert nicht nach Österreich…Vielen Dank!

Martha Ebhart
Martha Ebhart
3. Juni 2020 12:00
Antwort an  Bumblebee

Liebe Bumblebee, das ist ja das kuriose, wenn man den link anklickt steht: “Diesert Artikel kann nicht nach Österreich geliefert werden”….oder ist das nur bei mir so?? Ich finde leider sonst keine Bezugsquelle und finde es sehr seltsam, dass Amazon ein österreichisches Produkt nicht nach Österreich liefert. Trotzdem Danke und liebe Grüße Martha

Martha
Martha
4. Juni 2020 13:18
Antwort an  Bumblebee

Ganz herzlichen Dank 🙂

Jasmina Berger
31. Mai 2020 20:39

Hi bumblebee. Ich hab die Mengen doppelt genommen für 2 große Bleche. Aber irgendwie passt die Wassermenge dann nicht. Ich hab gut 200ml mehr Wasser genommen. Also 700ml gesamt für die doppelte Menge Trockener Zutaten. Allerdings hab ich auch gepfuscht, weil ich nur kartoffelfasern und einfaches Eiweiß pulver hatte. Vermutlich war das der Fehler?
Ist jetzt im Ofen und sieht aber sonst erstmal gut aus.

Sandra
Sandra
29. Mai 2020 18:33

Liebe Sabine,

jetzt muss ich weinen… aber vor Freude! Das nächste Rezept, welches einfach mega lecker ist. Direkt mit dem ersten Versuch. Ich habe quasi nur 15min. (wenn man das Abwiegen der Zutaten nicht mit einrechnet) zur Zubereitung benötigt. Besser geht es wirklich nicht.

Erst das Wurzelbrot, dann das Kartoffelbrot, jetzt die Pizza… Ich richte meine Wochenplanung nur noch nach Deinen Rezepten, denn sie sind gelingsicher!

Vielen vielen Dank auch an dieser Stelle für die tollen Rezepte!

Liebe Grüße aus Bonn
Sandra

Marco
Marco
24. Mai 2020 18:24

Hallo Bumblebee,
ich wollte mich ganz herzlich für das Rezept bedanken. So eine gute Keto Pizza habe ich noch nie gegessen! Alles andere war bisher immer viel zu “durchnässend” und hat zu sehr nach Mandel geschmeckt und einfach nicht nach dem nach was es schmecken soll (Dr…) und zudem hat man sich noch dumm und dämlich bezahlt für überteuerte Backmischungen!
Das hat dank dir endlich ein Ende und diese Pizza hat “sogar” mich als Italiener, der sehr oft in Neapel Pizza gegessen hat, überzeugt! Nur dass die hier nicht so dick macht wie die bei uns in Italien 🙂
Ein ganz dickes Dankeschön geht raus, weiter so!
PS: Habe hier ein Spätzle (Spatzen?) Rezept gesucht, aber keins gefunden. Wäre doch eine tolle Idee für ein nächstes Rezept 😁
VG Marco

Edith
Edith
22. Mai 2020 9:36

Guten Morgen, liebe Bumblebee, sag mal dein gemahlenem Goldleinsamen.. wie stelle ich es an? Online Habenichts nur Leinsamenmehl gefunden ( ist das vielleicht das richtige?!) oder mahle ich einfach Goldleinsamen von DM richtig fein?!
Ich backe gerne deine Rezepte nach und habe schon einmal gemerkt, das einfach austauschen oder selber nach machen nicht zwangsläufig funktioniert 😄.

Viele Grüße
Edith

Jennifer
Jennifer
11. April 2020 20:33

Vielen Dank für das tolle Rezept. Gerne würde ich dieses für mein Kind ohne Eiklarpulver machen. Da die Frage schon einmal gestellt wurde, wollte ich fragen, ob es evtl. jemanden gibt, der es ohne Eiklarpulver versucht hat und wie das Ergebnis war, bzw. ob jemand eine Alternative dafür gefunden hat. Vielen Dank.

Inga
Inga
7. Juli 2020 14:05
Antwort an  Jennifer

Hallo,
ich habe diese Superpizza soeben zubereitet und bin total begeistert. Da ich kein Eiklar habe (soll auf Eier verzichten), nahm ich Eiersatz von Biovegan (Biomarkt) in derselben Menge, alles in den Thermomix und 2 Min. kneten. Der Teig lässt sich auch sehr einfach weiterverarbeiten.

Diese Pizza ist nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern kommt auch optisch einer italienischen Holzofenpizza sehr nahe.
Vielen, vielen Dank für dieses wunderbare Geschmackserlebnis!!!
Inga

Kobi
Kobi
15. Februar 2020 23:46

Super lecker! Danke für das Rezept! 👌☺

Silke
Silke
15. Februar 2020 20:06

Kurze Frage…kann ich den Teig roh oder lieber vorgebacken einfrieren?

Silke
Silke
15. Februar 2020 20:04

Ich liebe Pizza. Seit ich Keto mache musste ich leider drauf verzichten.🥺 Aber dank dir ist das nun Geschichte 😁 sooooo lecker!😋😋😋 und schnell gemacht🌺

Ania
Ania
13. Februar 2020 13:12

Liebe Bumblebee,
ich kann einfach nur wiederholt WOW sagen, ich bin begeistert 😍 Die Pizza hat uns mega gut geschmeckt, einfach nur lecker 🤤 vielen lieben Dank für deine Mühe.
Ich hätte nur eine kleine Frage bezüglich der „30g Goldleinsamen fein gemahlen“. Kann man diese weglassen oder müsste man die durch etwas anderes ersetzen? Meine Schwester verträgt und mag kein Leinsamen. Hättest du einem Tipp für mich.
Viele liebe Grüße Ania 💐

Ania
Ania
13. Februar 2020 18:14
Antwort an  Ania

Danke für deine schnelle Antwort 😃
Ich werde es morgen bzw. übermorgen ausprobieren und direkt berichten 😊
Freu mich schon.
LG Ania 💐

Anette Hoppe
Anette Hoppe
11. Februar 2020 15:57

Hallöli,
Ich bin total begeistert von deinen tollen Rezepten und hole mir hier oft Anregungen . Jetzt habe ich eine Frage zum Pizzateig. Der geriebene Mozzarella macht mir Kopfzerbrechen. Den Tüten, die im Supermarkt angeboten werden, ist immer irgendeine Stärke als Trennmittel zugesetzt. Gibt s irgendwo welchen ohne das Trennmittel zu kaufen? Ich hab schon alles durchsucht, finde aber leider nichts. Kannst du mir da weiterhelfen? Danke schon mal.
Liebe Grüße
Anette

Anette Hoppe
Anette Hoppe
12. Februar 2020 17:44
Antwort an  Anette Hoppe

Liebe Bumblebee, ganz lieben Dank für deine ausführliche Erklärung. Ich denke, dass ich ohne Bedenken auch einfach den fertigen Käse verwenden werde. Es hat mich nur einfach interessiert. Liebe Grüße anette

Alexa
Alexa
4. Februar 2020 21:49

Die Pizza ist der Hammer, jetzt brauche ich nicht verzichten😘🥰

Anne
Anne
4. Februar 2020 20:38

Hallo Sabine,
eigentlich wollte ich keinen ketogenen Pizzaboden mehr machen weil irgendwie keiner so richtig begeisterte.
Ich bin so froh deine Seite gefunden zu haben!
Dieser Pizzaboden ist einfach perfekt. Mein Sohn ist Typ I Diabetiker und er ist begeistert weil er nur sehr wenig Insulin braucht.
Mir gefällt besonders dass man ihn hauchdünn ausrollen kann.
Heute habe ich den ersten Boden zu lange vorgebacken da das Telefon klingelte und ich den Backofen total vergessen hatte. Mist dachte ich – total hart. Denkste er war halt knusprig… der Sohn brach ein Stück ab und meinte: Da kannst du mal Cracker draus machen! Ich werde mal Cracker mit Mohn und Sesam probieren.
Liebe Grüße
Anne

Sabrina
Sabrina
21. Dezember 2019 13:35

Liebe Anja, lecker. Was anderes kann man gar nicht sagen. Auch hier klappt der Boden wieder hervorragend. Nur das mit dem zerlaufenen Mozzarella hat irgendwie nicht geklappt. Macht aber nichts. Hat trotzdem funktioniert und war absolut lecker. Vielen Dank für das tolle Pizza Rezept. Lg Sabrina

Simone
Simone
12. Dezember 2019 14:32

Liebe Sabine, durch deine Rezepte habe ich wieder zu LowCarb/Keto gefunden.
Gestern damit angefangen und alle deine Rezepte haben Hand und Fuß.
Gerade diese Pizza gemacht. Mega…nicht matschig…nicht eiig…sehr sehr nah am echten Pizzaboden.
Vielen Dank für deine Mühen

Sybille Gote-Gaudian
Sybille Gote-Gaudian
22. November 2019 18:53

Hallo Bumblebee,
Pizza soeben gemacht und für lecker befunden. Ich habe aus dem Teig vier Pizzen gemacht. Der Rest wird morgen kalt gegessen. Meine Art den Teig gleichmäßig aufzurollen und eine runde Pizza und gleichmäßig dick hinzubekommen ist noch verbesserungswürdig. Aber das hat ja nichts mit Deinem wirklich tollen Rezept zu tun.
Noch mal Kompliment für das leckere Rezept!
Herzliche Grüße
Sybille

Danilein
Danilein
21. November 2019 6:12

Hallo, ich würde die Pizza und auch ein paar andere Sachen gerne mal ausprobieren. Jetzt habe ich zufällig gesehen dass hier kein richtiges Mandelmehl in diesem Sinne verwendet wird. Also kein entöltes. Ist das Mandelmehl auf das hier verwiesen wird nicht eher nur gemahlene feine Mandeln? Ich habe sowohl blanchiert gemahlene Mandeln zu Hause, als auch ein normales weißes Mandelmehl (entölte). Kann ich das auch nehmen oder die gemahlenen Mandeln oder sollte ich lieber dieses mehr kaufen?

Danilein
Danilein
21. November 2019 10:12
Antwort an  Danilein

Danke 😂 dann teste ich das. Hoffe die sind fein genug

Sabss
Sabss
10. November 2019 21:44

Hallöchen
Dein Rezept sieht meeeega aus.
Nun eine vielleicht doofe Frage … was können die Bambusfasern was die Kartoffelfasern nicht können?
Sprich, könnte man die Fasern gegenseitig austauschen? 🤔
Ich bin auf eine Antwort sehr gespannt.

Liebes Grüßle
Sabse

Malter
Malter
2. Oktober 2019 13:49

Hallo, Ich möchte Heute deine Pizza testen 😊Jetzt habe ich allerdings Leinmehl im Schrank und keine Goldleinsamen😞Könnte das auch funktionieren? VlG Sarah

Christiane
Christiane
27. September 2019 12:03

Liebe Sabine, kann ich wohl das Eiklarpulver auch durch pflanzlichen Eiersatz ersetzen? Ich kaufe eigentlich nur Bio Eier und will nicht konventionelles Eiklarpulver verwenden. Zudem kriege ich hier auch in größeren Supermärkten kein Eiklarpulver und würde so gerne dieses Wochenende was von Dir backen 😉
Oder geht auch Eiweisspulver? Das ist doch nicht aus Eier , oder?
Liebe Grüße
Christiane

Hilde
Hilde
16. September 2019 14:09

Hallo, eine Frage hätte ich noch:Könnte man das Eiklarpulver auch durch echtes Eiklar ersetzen – oder bekommt man ein ganz anderes Ergebnis? Du hast ja sicher ganz schön getüftelt um den Teig so hinzubekommen. Wenn ja – wieviele Eiweiss wären das etwa? Das Pulver ist ja schon eine Investition…Danke! Liebe GrüßeHilde

Hilde
Hilde
1. September 2019 15:12

Hallo, das sieht ja richtig gut aus!Da ich keine Milchprodukte esse – könnte man den Mozzarella weglassen oder durch veganene Pizzaschmelz ersetzen?Liebe GrüßeHilde

Melanie Rakowski
Melanie Rakowski
23. August 2019 2:36

Halli Hallo liebe Sabine🤗

ich habe gestern Abend dein neues Rezept für den Pizzaboden ausprobiert und muss sagen, dass mein Mann u. natürlich auch ich, mega begeistert waren😋 Er schmeckt wirklich ganz ganz toll. Hab den Pizzaboden Nummer drei nach dem ersten Backvorgang in den Tiefkühler getan. Hoffe das nicht die Qualität darunter leidet und er genauso gut mundet wie der frisch zubereitete. So könnte ich ein paar Pizzaboden(halb)rohlinge😅 auf Vorrat machen und bräuchte diese bei Bedarf nur noch belegen und fertig backen. Bin gespannt…. Wiedermal ein riesig dickes Dankeschön für dieses tolle Rezept👍👍👍

Liebe Grüße Meli