Pizza perfetta alla Bumblebee

Es ist vollbracht! Nach vielen Tüfteleien präsentiere ich dir hiermit voller Stolz das wohl beste ketogene Pizza-Rezept der Welt. Hauchdünner, krosser, einfach perfekter Pizzateig. Noch dazu glutenfrei, ketogen und sensationell lecker – so schmeckt der Himmel 🙂

Und das ist noch lange nicht alles: denn diese Pizza schmeckt nicht nur himmlisch, sondern ist auch ganz einfach und schnell zubereitet. Ohne dass der Teig gehen muss, ohne Schnickschnack und besonderes Equipment.

Alles was du brauchst sind die für Ketoküche typischen Zutaten – Mandelmehl, Eiklarpulver, Bambusfasern, Flohsamenschalen, Leinsamen & Co. –  (die von mir verwendeten Produkte habe ich dir weiter unten verlinkt), deinen Wunschbelag, Backpapier und einen Backofen.

Zugegeben hat es viele Anläufe gebraucht, bis mir dieses Rezept endlich so gelungen ist, dass mein überkritischer Göttergatte genussvoll ein Stück Pizza isst und sich heimlich noch drei weitere aus der Küche stibitzt.

Das ist der untrüglichste Beweis für mich, dass meine ketogenen Geschmacksnerven mich definitiv nicht in die Irre führen wollen und die Pizza in Wahrheit einer dieser wabbeligen, schlabbrigen Imitate ist. Nein, hier haben wir es tatsächlich mit einer Pizza zu tun, die diesen Namen auch verdient 🙂

Der Boden – ein hauchdünner, knackig-krosser Genuss, genauso wie er sein muss. Die Pizzaränder sind schön “brotig”, dick und zart gebräunt. Das ist die absolut perfekte Unterlage für deinen Lieblings-Pizzabelag!

Egal, ob du eher der Schinken-, Salami- oder Veggieliebhaber bist: diese Pizza schmeckt in allen Variationen einfach göttlich 🙂

Dieses Prachtstück ist aber auch optisch der Bringer – deshalb möge man mir die vielen Fotos verzeihen. 😀 Aber mit so einem hübschen Motiv vor der Linse will man ja gar nicht mehr aufhören zu fotografieren…. 😉

Für mich persönlich gibt es noch eine essenzielle Komponente für eine wirklich gelungene Pizza: die Pizzaiola – die fruchtige Tomatensauce, die auf den Teigboden gestrichen wird, bevor es ans Belegen der Pizza geht. Deshalb verrate ich dir mein liebstes Pizzaiolarezept gleich mit – es ist ein Ruckzuck-Rezept, das mit nur wenigen Handgriffen fertig ist und mir auch viel besser schmeckt als die gekochte Variante. Viel braucht es in der Tat nicht für den perfekten Tomatensauce-Belag – außer aromatischen Dosentomaten, ein bisschen Salz, Pfeffer, Oregano – und Süße.

Da es Dutzende Möglichkeiten gibt, eine Pizza zu belegen – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – sind die unten stehenden Nährwerte nur für den Pizzaboden angeführt, also ohne Pizzaiola und ohne Belag. Insgesamt empfehle ich dir aber, deine Pizza nicht allzu dick zu belegen – für den ultimativen Pizzagenuss braucht es keine 20 Salamischeiben und 100 Gramm Käse obendrauf…. 😉

Das nachstehnde Rezept ergibt 3 wirklich riesige Pizze, die von der Größe her ident so wie bei deinem Lieblingsitaliener ausfallen. Pro Pizzaboden sind 6 Gramm Kohlenhydrate zu veranschlagen.

In meinem Fall habe ich die Pizze natürlich mit Pizzaiola (circa 3 Esslöffel pro Pizza), dann mit Salami, Putenschinken, einigen geschnittenen Champignons und geriebenem Mozzarella (bitte den bereits geriebenen aus der Packung kaufen, da dieser nicht so viel Flüssigkeit lässt wie die frischen Mozzarellakugeln) belegt.

Mit etwas Oregano on top und einen guten Esslöffel Olivenöl über die fertige Pizza geträufelt (siehe Fotos) ergibt das rund 8,6 Gramm KH pro Pizza. Ein durch und durch ketogener Leckerbissen – und eines kann ich dir versprechen, nach einem Stück dieser XL-Pizza bist du definitiv satt 😀

Dann will ich dich mal nicht länger auf die Folter spannen – hier kommt das Rezept. Diesmal samt kleiner Anleitung, damit auch wirklich nichts schief gehen kann beim Zubereiten deiner PIZZA PERFETTA ALLA BUMBLEBEE 🙂

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken, lass es dir schmecken – und ich freue mich über dein Feedback 🙂

Herzlichst,
Bumblebee

Pizza perfetta alla Bumblebee

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: HauptgerichtKüche: Italienische KücheSchwierigkeit: einfach
Portionen

3

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Koch-/Backzeit

12

Minuten

Das leckerste ketogene Pizzarezept der Welt. Ohne Mehl, ohne Gluten, ohne Zucker – aber unfassbar köstlich!
Rezept ist für 3 große Pizze à 30-32 Zentimeter Durchmesser.

Zutaten

  • Für den Pizzateig:
  • 80 g Mandelmehl nicht entölt!

  • 40 g Bambusfasern

  • 35 g Eiklarpulver

  • 25 g Flohsamenschalen gemahlen (ich verwende mivolis/DM)

  • 30 g Goldleinsamen fein gemahlen

  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver (17g)

  • 1 Päckchen Trockenhefe (7g)

  • 60 g geriebener Mozzarella* (aus der Packung)

  • 2 EL Olivenöl (30g)

  • 250 ml warmes Wasser

  • 4 EL Apfelessig

  • Zum Kneten und Ausrollen: circa 3 bis 4 EL Bambusfasern (30g)

  • circa 1/2 TL Salz

  • Für die Pizzaiola:
  • 1 Dose stückige Tomaten (ich verwende am liebsten die von alnatura)

  • ca 1/2 EL Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • Salz, Pfeffer, Oregano

  • Für den Belag:
  • Schinken, Salami etc. nach Wahl

  • Champignons, Gemüse etc. nach Belieben

  • ca. 150 g geriebener Mozzarella*

Zubereitung

  • Pizzaiola:
  • Tomaten in einem Sieb etwas abtropfen lassen, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen. Dann mit Salz, Pfeffer, Oregano und Stevia-Erythrit kurz mixen.
    Wichtig: Bitte darauf achten, die Masse nur ganz kurz durchzumixen, da die Pizzaiola ansonsten zu flüssig wird!
  • Pizza:
  • Backofen auf 220°C Pizzastufe oder Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten (außer den geriebenen Mozzarella) in eine Schüssel geben und zu einem homogenen Teig mixen.
  • Mozzarella in der Mikrowelle schmelzen – das dauert circa 40 Sekunden auf höchster Stufe. Herausnehmen, kurz überkühlen lassen und langsam, unter ständigem Weiterrühren, in die Teigmasse laufen lassen.
    (Der Mozzarella verfestigt sich sehr schnell wieder – wenn einige Mozzarellastückchen im Teig sind, macht das gar nichts.)
    Eine Minute weiter auf höchster Stufe mixen.
  • Arbeitsfläche großzügig mit Bambusfasern bemehlen und Teig auf die Arbeitsfläche kippen. Teig zu einer kompakten Kugel formen.
    Teigkugel in 3 Stücke zu je circa 210 Gramm teilen. Jede Pizza wird nun einzeln zubereitet.
  • Pro Teigstück etwas Bambusmehl auf die Arbeitsfläche streuen, Teig darauflegen und mit einem Ausroller ein wenig nach allen Seiten ausrollen. Teig mit Bambusfasern bestreuen und das leicht ausgewalkte Teigstück auf einen Bogen Backpapier legen.
  • Nun die Hände gut mit Bambusfasern bemehlen und das Teigstück auf dem Backpapier zunächst mit der flachen Hand vorsichtig auseinander drücken. Nun mit dem Daumenballen arbeiten und den Teig schön flach in Form arbeiten. Jeweils das äußere Drittel (innerhalb des Randes!) nach außen drücken und so den Teig dünn und schön rund zu einer großen Pizza mit rund 30 Zentimeter Durchmesser “drücken”. Dabei darauf achten, dass der Rand etwas dicker bleibt.
  • Pizza mitsamt dem Backpapier auf das BackofenGITTER legen und circa 6 Minuten vorbacken. Wenn die Pizza in der Mitte Blasen wirft macht das nichts, das verschwindet beim Belegen der Pizza wieder.
  • Nun sollte die Pizza bereits an den Rändern leicht Farbe genommen haben. Aus dem Backofen nehmen, mit Pizzaiola und den gewünschten Zutaten belegen und mit geriebenem Mozzarella sowie Oregano bestreuen.
  • Pizza nun OHNE Backpapier wieder zurück in den Backofen geben und weitere 5 Minuten fertigbacken.
    Mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.
    Die Pizza schmeckt sowohl warm als auch kalt hervorragend. Guten Appetit!

Anmerkungen

  • *Bitte keinen frischen Mozzarella (Kugel) verwenden, sondern den bereits geriebenen Mozzarella in der Packung kaufen. Denn sonst kann es passieren, dass das Ganze “suppt” (sowohl im als auch auf dem Teig) und der Pizzagenuss wird getrübt….

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

  

Weiters nehme ich am liebsten die gemahlenen Flohsamenschalen von dm (unbezahlte Werbung!). Mein Himalayasalz kaufe ich übrigens auch dort – ich verwende es seit vielen Jahren (ich esse NIEMALS jodiertes Speisesalz!).


Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!

Nährwerte:

Nährwerte GESAMT Pizzateig (ohne Pizzaiola und ohne Belag):

1,257.6

Nährwerte pro Pizza (bei 3 Pizze gesamt):

419.2



Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

4.5 4 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
129 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AndiK77
AndiK77
24. Januar 2021 13:02

Hallo,
so heute mal die Pizza probiert.
Teig war zwar aussen noch zu dick aber wieder mal ein Rezept was es öfters gibt. Vorallem hab ich für morgen auch noch was 🙂

Vielen dank für das tolle Rezept

2021-01-24 12.56.44.jpg
Simone Weiser
Simone Weiser
23. Januar 2021 21:14

Hallo an Alle…ich würde diese Pizza gerne auch probieren. Vertrage leider absolut keine Hefe. Hat es schon mal jemand ohne Hefe im Teig versucht? Könnte das auch gehen? Freue mich auf eure Rückmeldung! Gruß Simone

Ines Weidner
Ines Weidner
23. Januar 2021 20:28

Und hier die zweite 😃

6175DD6F-9DEB-4F3B-8178-375409324EB5.jpeg
Ines Weidner
Ines Weidner
23. Januar 2021 20:27

Danke Bumblebee, für dieses tolle Rezept!! 🥰🥰 War megalecker! Sogar meinen Männern hat es geschmeckt. Und ich dachte schon, ich muss von nun an auf Pizza verzichten (für mich sind die ganzen Blumenkohl-, Thunfisch- und Käseböden keine Pizza!).

EDBE57CE-79E2-4697-A543-FD5CBF8F625C.jpeg
Ines Weidner
Ines Weidner
23. Januar 2021 11:27

Hallo, neben meiner unten noch nicht beantworteten Frage habe ich nun noch eine: kann ich anstatt Goldleinsamenmehl auch Leinensamenmehl nehmen? Es wäre toll, wenn du mir die beiden Fragen kurz beantworten würdest, bevor die Pizza misslingt und meine Männer nie wieder Ketopizza mit mir essen. 😊

Liebe Grüße,
Ines

Ines Weidner
Ines Weidner
23. Januar 2021 12:31
Antwort an  Bumblebee

Vielen Dank für deine Antwort. War doch früh genug 😊 Ich werde es mal ausprobieren.
Liebe Grüße,
Ines

Sabine Kleine
Sabine Kleine
22. Januar 2021 13:21

Seit ich Low Carb esse, fehlt mir die Pizza am meisten. Das ist die weltbeste Pizza. Vielen Dank für das Rezept

Ines Weidner
Ines Weidner
22. Januar 2021 11:28

Hallo, ich wollte die Pizza unbedingt ausprobieren. Leider habe ich nur teilenöltes Mandelmehl. Kann ich das auch benutzen oder dann lieber Mandeln gemahlen?
Liebe Grüße,
Ines

Lisa
Lisa
21. Januar 2021 17:10

Liebe Bumblebee, ich habe keine Mikrowelle, schmilzt man den Käse sonst im Wasserbad?

Lisa
Lisa
22. Januar 2021 19:57
Antwort an  Bumblebee

Dankeschön!

Stephanie
Stephanie
19. Januar 2021 17:25

Hallo, Sabine, ich möchte die Pizza backen, aber nur 1 Portion. Kann ich den restlichen Teig einfrieren bzw. qie lnge kann ich ihn im Kühlschrank aufgewahren? Oder kann ich alle 3 Böden backen und dann 2 unbelegt einfrieren? DANKE

Meika
Meika
10. Januar 2021 13:48

Statt Goldleinsahmen habe ich normale Leinsamen benutzt .Mega lecker ,bevor ich keto gemacht habe have ich meinen Pizza Teig immer aus Dinkel oder Roggenmehl gemacht und diese hat sehr sehr ähnlich geschmeckt 🙂 Auch danke für dieses tolle Rezept .

B17D3B5D-5412-4D2E-B61F-7DF12D961DC6.jpeg
Meika
Meika
9. Januar 2021 21:19

❤️

431687F3-453C-428F-B9DC-43513DF8FB75.jpeg
Marion Roos
Marion Roos
7. Januar 2021 19:25

Da bei uns die Ober/Unterhitze kaputt ist, müsste ich das ganze auf 180 Grad Umluft backen. Denkst du die Backzeit bleibt dann gleich oder muss ich ihn dann länger vor backen als auch länger fertig backen? Deine anderen Rezepte haben bisher immer auf Umluft mit deiner Zeitangabe gut geklappt

Elisabeth Klomann
Elisabeth Klomann
11. Dezember 2020 16:37

Kann man den Teig auch portionsweise einfrieren und wenn ja wie lange?

Claudia
Claudia
8. Dezember 2020 12:53

Sehr lecker dieser Pizzateig!

8EBC66C2-F9D2-4F85-B4CA-C6C28F0BBCEB.jpeg
Tamara OLMOS
Tamara OLMOS
30. November 2020 17:44

Hallo,
Würde die Pizza so gern mal nachbacken (oder andere Rezepte), aber ich lebe in den USA und konnte bisher noch nicht ausfindig machen was Bambusfasern bei uns sind. Ich hab jetzt schon öfter von “oat fiber” gelesen. Im Prinzip gehts doch bei Bambusfasern darum, dass es ein nicht-löslicher Ballaststoff ist, oder?
Oat fiber werden nicht aus dem Getreidekorn an sich gewonnen, sondern aus der Hülse. Würde das evtl auch passen?

Vielen Dank schonmal. 🙂 liebsten Grüße aus Kalifornien.

Elisabeth Klomann
Elisabeth Klomann
11. Dezember 2020 16:35
Antwort an  Tamara OLMOS

In den USA mus man nach Bamboo flourFibre suchen. Gibt es auf jeden Fall bei Amazon:
https://www.amazon.de/-/en/Gluten-Free-Paleo-Bamboo-Baking-Cupcake/dp/B084ZQ7RJ7
Viel Erfolg!

Elisabeth Klomann
Elisabeth Klomann
12. Dezember 2020 18:53
Antwort an  Tamara OLMOS

In den USA musst nach bamboo fibre flour schauen. Auf jeden Fall bekommst du es bei Amazon!

Uli Ahlbach
Uli Ahlbach
27. November 2020 22:21

Mir war vielleicht übel. Habe heute diesen Pizzateig zubereitet und bin begeistert. Ist etwas brotartig aber lecker. Nur habe ich die Portion kaum geschafft, obwohl ich kein spatzenartiges Essverhalten habe. Vielleicht war aber auch der unglaubliche NY Cheesecake am Nachmittag der Schuldige. Hatte einen er-, ääähhh, gefüllten Tag heute.???

Anke
Anke
22. November 2020 20:33

Hallo liebe Sabine,

ich habe eben eine halbe Pizza verdrückt (mehr hab ich nicht geschafft) – und sie war einfach nur lecker!

Wahrscheinlich hab ich sie ein bisschen zu üppig mit einer Dose Thunfisch (also ohnen die Dose) und Mozzarelle belegt, aber es war trotzdem richtig gut.

Die restlichen Stücke warten im Kühlschrank auf morgen 😉
Allerdings nur drei, statt vier, denn eins hat mein Mann bekommen. Er ist nicht “auf Keto” und bisher war mein Essen damit vor ihm sicher. 😮

Die restlichen zwei Pizzen hab ich jetzt halbiert, eingeschweißt und in den Tiefkühler gepackt. So kann ich mich noch auf 4,5x leckere Pizza freuen 😀

Was ich eigentlich sagen wollte: VIELEN DANK für das geniale Rezept!

…morgen will ich mich an dem Käsekuchen versuchen.

Liebe Grüße
Anke

Carmy
Carmy
19. November 2020 13:06

Hallo liebe Bumblebee, als erstes möchte ich mich für die leckeren Rezepte bedanken. Kann man mit diesem Teig Rezept auch Brötchen backen was meinst du?

Liebe Grüße

Carmy

Carmy
Carmy
27. November 2020 19:07
Antwort an  Bumblebee

Danke dir ?

Christian
Christian
2. November 2020 15:25

Hallo Bumblebee, leider ist mein Teig im 1. Anlauf mit den angegebenen Mengen sehr flüssig gewesen. Erst, nach dem ich noch ein paar Löffel Bambusmehl dazu gab, wurde er verarbeitbar. Hab ich was falsch gemacht? Ich habe Goldleinsam genommen. Gemahlen. Danke.

Tina G.
Tina G.
31. Oktober 2020 12:42

Hallo. Ich möchte aus dem Teig heute einen Flammkuchen machen. Kann man den Teig vorbereiten und ein paar Std im Kühlschrank lagern? LG aus dem schönen Bayern

Gerry aus Wien
Gerry aus Wien
29. Oktober 2020 21:57

Hallo bumblebee, schmeckt super, die beste keto pizza, danke fürs teilen des super Rezepts, freue mich schon aufs Ausprobieren der anderen Rezepte ?

Katharina
Katharina
8. September 2020 12:25

Hi
Sehe ich das richtig, dass eine Pizza mit der Sauce 6g kh haben zzgl. Belag?
Das wäre ja der Hammer!
Gruß

Katharina
Katharina
11. September 2020 6:05
Antwort an  Bumblebee

Hi, Danke für die Antwort. Die Werte sind ja top… ich mag nämlich nicht so viel Soße ? Dann wird das definitiv ausprobiert

Katharina
Katharina
14. September 2020 0:18
Antwort an  Bumblebee

Hi, jetzt muß ich doch glatt fragen, ob für den Teig auch anderer Käse gerieben geht? Ich habe leider noch eine Laktoseintoleranz und ich bekomme keinen Laktosefreien geriebenen Mozzarella.

Danke…