Bumblebees Ballaststoff-Krusterl – Blitzrezept

Bumblebees feine Blitz Krusterl Keto Brot Rezept Low Carb mehlfreiUnd wieder ein Knaller-Brötchen, das nicht nur ganz fix gezaubert ist, sondern geschmacklich auch hält, was es optisch verspricht: wahre Gaumenfreuden! 🤩 Mit seiner leicht röschen Kruste und der aromatischen, soft-fluffigen Krume beamst du dich Bissen für Bissen ins ketogene Brotwunderland. Genuss pur bei gerade einmal 2,9 Gramm KH pro Brötchen – das ist großartig, findest du nicht…? 🤩

Es ist ja bekanntlich so eine Sache mit dem “Gusto”, wie wir in Österreich sagen. Du kennst das vermutlich auch: da überkommt einen so mir nichts dir nichts, wie aus heiterem Himmel ganz plötzlich der Heißhunger auf etwas ganz Bestimmtes. “Mich gusterts”, sagen wir Ösis dann – falls du diese Phrase also schon mal während eines Aufenthalts in der Alpenrepublik vernommen hast, warst du definitiv von wohlig-positiven Schwingungen umgeben.

Wenn wir im Laden “nur etwas rumgustieren wollen”, dann meinen wir damit, dass wir uns sozusagen nur ein bisschen umsehen möchten.

Der Vollständigkeit halber sei hier auch ergänzt, dass ganz im Sinne der Dualität auch das Gegenteil von “Gusto” bzw. “gustern/gustieren” existiert – solltest du also jemals aus dem Mund eines Alpenländlers das Wort “Ungustl” oder “ungustiös” vernehmen – möglicherweise sogar begleitet von wilder Gestikulation -, dann solltest du am Besten schnellstmöglich potenzielle Fluchtwege erkunden. Denn wir haben uns diese Termini aus dem vornehmen, gehobenen Französischen entlehnt und dann “österreicherisiert” – übersetzt bedeutet es aber schlichtweg nichts anderes als die Tatsache, dass einem Ösi-Menschen hier gerade etwas ganz gewaltig gegen den Kamm geht.

Und da Donald Trump ja bereits vor einiger Zeit konstatierte, dass Österreicher Waldmenschen sind, könnte man mutmaßen, dass hier auch etwas rauere Sitten herrschen….also nimm die Beine in die Hand, wenn ein Eingeborener von “ungustlarisch” spricht…..

So, das war also ein kleiner Exkurs in die rot-weiß-rote Sprachgebarung meiner Heimat.

Und damit zurück zum Wesentlichen: An diesen Gusto-Stückerln wirst du garantiert deine Freude haben – denn die Ballaststoff-Krusterl erweitern ab sofort dein ketogenes Brot-Repertoire um ein weiteres Schmankerl (damit meinen wir übrigens so was wie ein geschmackliches Highlight ;-))….ein komisches Volk, diese Ösis und ihr Sprachgebrauch…. 😉

Und weil wir gerade so nett bei Rustikalem sind, setzen wir damit auch gleich fort – denn diese Krusterl sind der wahrlich perfekte Begleiter zum mega-köstlichen Alt-Wiener Gabelbissen. Ja, wieder so eine eigenartige Wortschöpfung, die so manchem Nicht-Ösi nichts als Kopfschütteln verursacht 😀 

Die Gabelbissen nämlich, die mein Hummelmännchen sich kürzlich von mir wünschte, sind ein relativ mächtiger Imbiss – denn darin herrscht reichlich Mayonnaise vor. Genau aus diesem Grund stand mir der Sinn nach einer “brotigen” Beilage, um den Mayo-Overkill etwas abzumildern 😉 Und siehe da, es hat sich ausgezahlt, eine Brötchenbegleitung zu “basteln”. Denn diese Krusterl schmecken ohne Übertreibung einfach BOMBASTISCH!

Abgesehen davon, dass sich diese Krusterl eben ganz hervorragend zu Gabelbissenfreuden machen, lassen sich diese feinen Brötchen auch zu allem anderen wunderbar kombinieren: ob mit pikantem Belag – also mit Käse, Salami, Schinken & Co. oder auch mit Butter und (Keto-)Marmelade, du wirst von diesem Backwerk restlos begeistert sein!

Gelingsicher oder nicht gelingsicher, das ist hier die Frage….

Ein ganz wichtiger Hinweis zum Schluss: Wie bei allen meinen Rezepten ist es für das perfekte Gelingen nötig, sich genau ans Rezept zu halten und bitte auch die in den Zutaten verlinkten bzw. empfohlenen Produkte zu verwenden! Denn Mandelmehl ist nun mal nicht gleich Mandelmehl, und dasselbe gilt für alle anderen Zutaten in gleichem Maße.

Das ist auch der Grund, weshalb ich stets genau mitteile, WELCHES Produkt ich selbst im jeweiligen Rezept verwendet habe – hier steht in keinster Weise Eigennutz dahinter, denn ich habe rein gar keinen Vorteil daraus, Produkt A oder B zu empfehlen. Es geht mir wirklich nur darum, ein Nachbacken gelingsicher zu gewährleisten. Und dafür sind nun einmal die verwendeten Zutaten ganz wesentlich mitentscheidend.

Also bitte bei diesem Rezept UNBEDINGT die verwendeten Flohsamenschalen (die diesmal ungemahlen zum Einsatz kommen!) des empfohlenen Anbieters berücksichtigen – ich habe insgesamt 5 verschiedene Produkte getestet und das im Rezept verlinkte ist mit Abstand das Beste!

In diesem Sinne wünsche ich dir auch wieder gutes Gelingen und lass dir die Krusterl gut schmecken!

Herzlichst,
Bumblebee

Bumblebees Ballaststoff-Krusterl - Blitzrezept

Bumblebees Ballaststoff-Krusterl – Blitzrezept

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Brot und BrötchenSchwierigkeit: einfach
Portionen

8

Portionen
Zubereitungszeit

5

Minuten
Backzeit

30

Minuten

Herrliche Brötchen mit flaumiger Krume, die jedes Keto-Herz vor Freude höher schlagen lassen!
Rezept ergibt 8 Brötchen zu je 2,9 Gramm KH (219,7kcal)

Zutaten

  • Für den Krusterl-Teig:
  • 3 Eier (Größe L)

  • 200ml Schlagsahne

  • 40ml Apfelessig

  • 50g Goldleinsamenmehl teilentölt (ich verwende dm Bio)

  • 40g Flohsamenschalen ungemahlen

  • 40g Bambusfasern

  • 4g Johannisbrotkernmehl

  • 10g Weinsteinbackpulver

  • 1 Päckchen Trockenhefe (7g)

  • 6g Salz

  • 50g Sonnenblumenkerne

  • Zum Bestreuen:
  • circa 20g Goldleinsamen ungemahlen

Zubereitung

  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und auf höchster Stufe circa 15 Sekunden mixen.
  • Den Teig nun für circa drei bis vier Minuten rasten lassen, damit die Flohsamenschalen ihre Quellwirkung entfalten können. (Der Teig ist anfangs flüssig und wird dadurch kompakter und formbar.)
  • Aus dem Teig 8 gleich große Stücke abnehmen und auf einen Bogen Backpapier mit etwas Abstand zueinander geben.
  • Wichtig: Du kannst mit angefeuchteten Händen die Brötchen formen, dann erhältst du eine glatte Oberfläche. Wenn du den Teig einfach mit einem Löffel in acht Portionen auf das Backpapier gibst, erhältst du eine schöne Außenkruste.
    Wähle die Variante, die dir lieber ist (auf den Rezeptbildern wurden die Teigstücke mit angefeuchteten Händen geformt).
  • Nach Belieben werden die Krusterl nun mit Goldleinsamen (oder beliebigen anderen Körnern) bestreut.
  • Brötchen mitsamt dem Backpapier nun auf dem BackofenGITTER (nicht Backblech!) im vorgeheizten Backofen 25 bis 30 Minuten backen.
  • Nach Ende der Backzeit Brötchen herausnehmen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.
    Genießen! 🙂

Anmerkungen

    u003cliu003eu003cstrongu003eWICHTIG:u003c/strongu003e Bei diesem Rezept darfst du KEINESFALLS auf den Apfelessig verzichten – denn sonst verfärbt sich die Krume der Brötchen beim Backen grünlich und die Brötchen riechen dann sehr unangenehm nach Ammoniak! u003c/liu003e

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

        

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!

Nährwerte pro Brötchen (bei 8 Brötchen gesamt):

219.7

Nährwerte GESAMT:

1,758.0


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!
4.8 5 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
55 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nadine
Nadine
12. September 2021 22:29

Hallo,
kann man das Goldleinsamenmehl durch etwas anderes ersetzen? Mein Mann hat leider ein Allergie gegen Leinsamen und Chia 🙁

Liebe Grüße
Nadine

Emma
Emma
6. September 2021 14:39

Hallo bumblebee,
Habe gerade dein Rezept ausprobiert, weil ich mich wieder wegen meiner Schuppenflechte ketogen ernähren möchte. Es schmeckt total toll und knusprig!! Und das beste: Sogar meine beiden (!) Töchter, 5 u 9 Jahre, haben es morgen fürs Pausenbrot bestellt 😊
1000 Dank und liebe Grüße,
Emma

Alexandra
Alexandra
23. Juni 2021 14:40

Hallo, ich würde gerne deine Brötchen backen. Ich habe extra die verlinkten Flohsamenschalen bestellt. Leider sind die gemahlen!!! Ich finde von dieser Marke auch sonst keine ungemahlenen Schalen. Was soll ich als Ersatz verwenden?
Liebe Grüße Alexandra

Alexandra
Alexandra
7. Juli 2021 8:57
Antwort an  Bumblebee

Hallo Bumblebee,
ich habe das Rezept ausprobiert und es ist hervorragend gelungen. Vielen Dank für deine vielen tollen Rezepte. Vor allem deine Brotrezepte sind spitze! Aber ich bin auch ein Fan deiner Kuchen. Damit muss man wirklich auf nichts mehr verzichten.
Liebe Grüße Alexandra

Nadine
Nadine
5. Juni 2021 11:17

Hallo,
wir haben einfach kein Glück mit dem Backen. Bei uns gehen die Brötchen einfach nicht so auf. Sie sind platt, wie eine Flunder und dementsprechend sehr kompakt. Wir halten uns exakt an deine Rezepte, aber es will nicht funktionieren. Hast du noch einen Tipp?
Gruß Nadine

Doris
Doris
13. April 2021 20:13

Unglaublich lecker, ein tolles nussfreies Rezept!
Da derzeit MiPro frei unterwegs ersetzte ich die Sahne mit Soja Milch und da ich Johannisbrotkernmehl nicht habe, ersetzte ich mit geringerer Menge an Guarkernmehl.

Knusprige Alternative zu Sonnenblumenkerne sind Hanfsamen (ungeschält).

Claudia Brack
Claudia Brack
18. März 2021 9:39

Hi, habe die Brötchen heute das erste Mal gebacken. Allerdings musste ich noch 3 Minuten mit Grill dran hängen, damit sie schön braun wurden. Heute Abend ist Verkostung. Bin gespannt

Antje Binek
Antje Binek
11. März 2021 13:14

Liebe Bumblebee,
diese leckeren Brötchen wurden von meiner Familie als gut befunden und so darf ich sie wieder backen. Das schöne ist, sie gehen ja auch wunderbar schnell. Und Junior kann sie mit dem Aufschnitt seiner Wahl belegen und hat so ein leckeres Pausenbrot in der Schule. Vielen lieben Dank auch für dieses tolle Rezept 😉
Liebe Grüße, Antje & Männer

Danni
Danni
2. März 2021 9:59

Hallo liebe Bumblebee,
Ich ernähre mich seid kurzem Low Carb und mir geht es super.
Nur Brot fehlt mir manchmal. Deshalb wage ich mich da nochmal dran.
Deine Seite ist super, die Rezepte hören sich toll an.
Was mich wirklich interessieren würde , wären eine Liste mit Produkten(wie Kartoffelfasern)die man braucht. Damit ich nicht bei jedem Rezept was besorgen muß. Und wie ergiebig ist das. Kostet alles ganz schön Geld. Habe 6 Jungs , damit nicht so viel Geld. Meinst du, du könntest so eine Liste erstellen ? Ein sinnvoller Vorrat , sozusagen.
Danke

Chrsitin
Chrsitin
22. Februar 2021 7:05

Kann man die Sahne auch durch Wasser ersetzen?

Gabi Herlt
Gabi Herlt
13. Februar 2021 17:50

Jo,jetzt hab ich die Krusterlbrötchen schon zum 2. Mal gebacken, Ergebnis ein flacher Fladen. Ich hab mich ans Rezept gehalten, was mach ich denn falsch?😧

Meika
Meika
28. Januar 2021 14:22

So das nächste Rezept ausprobiert:) Müssen nur noch Abkühlen dann gibts eins zum Salat dazu heute Abend.Die anderen Brötchen von dir waren auch so lecker und lassen sich super einfrieren.Ich habe sie in der Mitte durchgeschnitten und dann eingefroren,das wenn ich mal eins möchte Steck ich es einfach in den Toaster und schmecken super.
Vielen dank nochmal für deinen grandiosen Rezepte.

4E9F1254-C68E-44EC-ABC6-A370DD72A442.jpeg
Christine
Christine
27. Januar 2021 7:41

Wie bewahrt man die Brötchen am besten auf ?

Chiara
Chiara
24. Januar 2021 11:23

Heute ausprobiert – und nach den 15 Mixsekunden schon bereut. Der Teig war von Anfang an recht fest. Und beim lesen der Kommentare habe ich dann gesehen, dass es wichtig ist die empfohlenen und ungemahlenen Flohsamen zu nehmen, und ich hab die mivolis verwendet… oje…
ABER hey es hat trotzdem funktioniert. Sie schmecken lecker, ich war schlussendlich positiv überrascht. Ich geh davon aus, mit den anderen Flohsamen sind sie noch flaumiger, aber für mich passen sie auch so 🤗
lg Chiara

Chiara
Chiara
24. Januar 2021 11:32
Antwort an  Chiara

Ich Versuch mal ein Foto anzuhängen…

6011A2A9-5515-4BE2-95A6-06D9EDD399C0.jpeg
Wenke
Wenke
2. Februar 2021 13:57
Antwort an  Chiara

Hallo Chiara,
mir erging es genauso. Ein bisschen rumprobiert und tata, 🙂 ich habe auch mit den mivolis Flohsamen ein recht gutes Ergebnis bekommen. Habe statt 40g – 25g genommen und sogar schon nur 20g, beide Ergebnisse waren super weich innen. Und außen kross 🙂 Flüssigkeit habe ich statt 200ml auf 250ml von der Schlagsahne erhöht. Vielleicht hilft dir der kleine Tipp. Von DM gint es im übrigen noch die Firma Zirkulin die auch Flohsamen haben. Ganze und Schalen. Laut DM Hotline sind die Schalen ungemahlen. Sind etwas teurer als die Mivolis. Probiere ich auch die Tage mal aus.

Wenke
Wenke
7. Februar 2021 14:19
Antwort an  Bumblebee

Ich danke dir liebe Sabine :-), du bist so fleißig und machst dir soviel Mühe, da kann man wie viel deiner User mal ein bißchen selbst probieren und wenn es hilft auch mal etwas zurückgeben auch wenn nur im kleinen Rahmen 🙂
Schönen Sontag und fleißiges Backen.

Suse
Suse
22. Januar 2021 19:19

Kennt ihr das… man legt los, im festen Glauben, alles zu haben.
Mein Goldleinsamen war nicht mehr okay, also musste ich braunen mahlen.
Statt Johannisbrotkernmehl musste ich auf Pfeilwurzel ausweichen und es gab gehackte Walnüsse statt Sonnenblumenkernen.
Was soll ich sagen… die Brötchen sind toll geworden, riechen super (schon beim Backen) und schmecken toll.
Danke, für‘s Rezept. Bis zum nächsten👍🏻

Sabine Ackermann
Sabine Ackermann
22. Januar 2021 12:02

Hallo liebe Sabine……da das Rezept sich wieder einmal Großartig anhört, wollte ich es sofort nachmachen😂…… also schnell die verlinkten Flohsamen in Deinem Rezept bestellt ……….nun sind sie eben eingetrudelt….. aber die sind doch gemahlen ?????

Heike
Heike
21. Januar 2021 19:57

Hallöchen, ich freu mich über jedes neue Rezept von dir 😀, vielen Dank. Ich habe heute die Brötchen nachgebacken und extra die Flohsamen aus dem Link bestellt. Der Teig war gar nicht flüssig, er war von Anfang an fest.
Flüssigkeiten sind nur Sahne, Apfelessig und Eier? Ich dachte erst ich hab Wasser vergessen, aber steht nichts im Rezept.
Ist es wichtig nur 15 Sekunden zu mixen? Und wird er fester wenn er mehr wie 5 Minuten ruht?

Sind die Flohsamen aus dem Link anders als die von dm, ich finde sie sehen fast identisch aus, oder täuscht das?

Aber schmecken tun sie trotzdem gut😀 Grüße Heike

Heiderose
Heiderose
20. Januar 2021 15:02

Hallo liebe Sabine, danke für das Rezept. Jetzt habe ich grad heute morgen meine kompletten Flohsamenschalen fein gemahlen. Dann probier ich das halt wenn ich wieder welche bekommen habe. Lustig

Christine
Christine
26. Januar 2021 8:44
Antwort an  Heiderose

Hallo Heiderose , wie bzw. womit hast du deine flohsamenschalen gemahlen ? Ich habe schon Thermomix und elektrische Kaffeemühle ausprobiert, aber das klappt bei mir nicht. LG Christine

Wenke Seegets
Wenke Seegets
19. Januar 2021 20:20

Hallo liebe Sabine,
danke für ein neues großartiges Rezept. Habe schon darauf gewartet was es im neuen Jahr von dir zu sehen gibt. ;.) oder besser zum schmecken.
ich wünsche dir in diesem Sinne auch noch ein tollen Start und hoffentlich bald ohne Regeln…
Habe die Weckerl direkt nachgebacken. Bei mir ist der Teig nur leider nicht flüssig sondern gleich kompakt gewesen. Bin noch einmal alles durchgegangen, habe keine Zutat oder Flüssigkeit vergessen. Allerdings betonnst du ja nicht zu unrecht immer das man alle Zutaten am besten genaustens anwenden soll die du verwendest. Und da habe ich gemoggelt. Ich möchte ungern jetzt wieder andere Flohsamenschalen kaufen und habe deshalb bei diesem Rezept die von DM benutzt die du sonst in vielen Rezepten hinzufügst. Ich möchte auch ungern noch eine vierte oder fünfte Marke dazukaufen. Habe drei Stück. Kannst du mir einen Tip geben was ich dann verändern sollte? Ich denke es liegt an den Flohsamenschalen da der Teig sofort kompakt war. Ich habe noch Flohsamen im ganzen aber die sind eher ungeeignet und u.a.vom L-Carb Shop Flohsamenschalen. Müssen es definitiv Flohsamenschalen sein die noch nicht vorgemahlen sind. Macht das so einen Unterschied? Die Krusterl sind nicht aufgegangen im Backofen sind so geblieben. Ist das so gewollt oder liegt das ebenso daran. Sie werden trotzdem gegessen das macht dem ganzen keinen Abbruch. Danke dir vorab für deine Rückmeldung. LG Wenke

Wenke
Wenke
2. Februar 2021 13:51
Antwort an  Bumblebee

Hallihallo, danke für deine Antwort. Habe mittlerweile etwas rumprobiert und musste feststellen das man mit etwas Gefühl und weniger Zugabe der mivolis Flohsamen ebenso ein sehr gutes flaumiges Ergebnis erhält. 😛
Ebenso habe ich noch die Flüssigkeitsmenge erhöht und statt 200 ml Schlagsahne 250 ml genommen. Natürlich wird die Berechnung dann minimal anders aber sie sind wirklich außen krustig und innen schön weich. Und vor allem geschmacklich wirklich top. Sogar mein Skeptiker zu Hause mag sie sehr gern :-)))
Vielleicht hilft das dem ein oder anderen hier auch um auf das Produkt von DM zurückgreifen zu können. Wünsche dir eine schöne Woche noch. Beste Grüße aus Bayern.

Sonja
Sonja
19. Januar 2021 12:22

Liebe Bumblebee!

Jetzt muss ich endlich auch einmal schreiben, ich backe einige deiner Rezepte schon viele Monate nach und bin von jedem begeistert. Vor allem das Toastbrot backe ich wöchentlich (sicher schon 20-30x gemacht) und liebe es. Aber auch die Palatschinken oder die diversen Weckerln oder die anderen köstlichen Sachen von dir…ein Traum. Vielen Dank für die tollen Rezepte und dass du dir immer solche Mühe machst. Du stehst sicher Stunden um Stunden in deiner Küche.
Ich weiß nicht, ob ich das hier schreiben darf, das Einzige, dass ich woanders kaufe als von dir empfohlen, ist das Mandelmehl. Lidl hat sehr fein geriebene, blanchierte (also weiße) Mandeln zu 200g um unschlagbare 2,99. Die nehme ich immer statt dem teureren Mandelmehl, dass du in deinen Rezepten angibst. Und die Backwaren werden super. Vielleicht ein Tipp für den oder die ein oder andere(n), weil es wirklich ins Geld geht, wenn man so viel bäckt wie ich. 🙂

Ganz liebe Grüße aus Wien
Sonja

Tom Tom
Tom Tom
19. Januar 2021 13:26
Antwort an  Sonja

Bei uns kosten die nur 1,99.-, sind aber echt gut.

Sonja
Sonja
19. Januar 2021 13:52
Antwort an  Tom Tom

Du bist wahrscheinlich in Deutschland daheim? 😉 Wir Österreicher zahlen immer etwas mehr, aber 2,99 find ich trotzdem super günstig.

anita schopf
anita schopf
18. Mai 2021 10:05
Antwort an  Bumblebee

Hallo,hab schon wieder eine Frage : du schreibst : dass man das vollfette Mandelmehl auch einfach selbst herstellen kann, indem man blanchierte Mandeln ganz fein mahlt. Warum müssen sie blanchiert sein ?
Liebe Grüße
Anita Schopf