“Suflanis” oder: Die flaumigsten Serviettenknödel im ganzen Ketoland

Vergiss herkömmliche Knödel – jetzt kommen Suflanis! Denn flaumiger, feiner und leckerer kann Knödelgenuss nicht sein. Bring schon mal deinen Teller in Sicherheit, denn High Carbler werden neidisch auf deine Suflanis schielen. Diese hitverdächtige Kreation schmeckt nämlich nicht nur besser als klassische Semmel- bzw. Serviettenknödel, sondern ist außerdem im Nu gezaubert, gelingsicher und zudem absolut KETOGEN! 😍😍😍

Nun gut, um ganz genau zu sein handelt es sich bei dieser Köstlichkeit um eine Art Serviettenknödel – zumindest dann, wenn du dich für die Zubereitung in der Mikrowelle entscheidest. Aber auch, wenn du den Backofen als Garmethode für deine Suflanis erwählst, solltest du dich optisch von kugelrunder Knödelform verabschieden – was jedoch das Mehr an Geschmack und Fluffigkeit wieder absolut wett macht!

Ich bin felsenfest überzeugt, dass du – wenn du erst einmal ins Suflani-Paradies eingetaucht bist – nie mehr auf diesen herrlichen Genuss verzichten möchtest…..! 🤩🤩🤩 Denn diese Kreation bereichert die ketogene Knödel-Welt durch und durch:

S-U-F-L-A-N-I-S

Was sind denn Suflanis überhaupt? Und warum haben die leckeren Dinger einen so eigenartigen Namen? – Nun, das eine hängt mit dem anderen eng zusammen.

Denn Suflanis sind eine schlichtweg geniale geschmackliche Kombination aus einer Reihe köstlicher Gerichte: ein bisschen Soufflée, ein Hauch von Flan und Muffin, aber auch eng verwandt mit Knödel – das sind Suflanis alla Bumblebee.
Und jede Komponente ist selbstverständlich auch ein wenig in diesem neu erschaffenen Begriff verankert…man könnt es gewissermaßen einen kleinen Silbensalat nennen – ich bezeichne es als kreative Namensgebung 😉

Das wirklich Tolle an dieser Kreation ist nicht nur der herausragende Geschmack und die fantastische Flaumigkeit, sondern auch die simple, gelingsichere und wirklich schnelle Zubereitung! 

Du kannst Suflanis wahlweise im Backofen zaubern oder auch als Express-Gericht in der Mikrowelle zubereiten. Beide Varianten überzeugen gleichermaßen – interne Abstimmungen im Hummel-Haushalt ergaben eine leichte Tendenz zu den Backofen-Suflanis, aber ich persönlich finde die geschmacklichen Unterschiede so marginal, dass du getrost deinen Kohldampf die Entscheidung überlassen kannst, welche Zubereitungsform du bevorzugst.

Wenn dein Hunger der Hangry-Kategorie (aka “Du bist nicht du, wenn du hungrig bist”), der definitiv keinen weiteren Aufschub duldet, zuzuordnen ist, dann rate ich dir zur Turbo-Version: In 3 Minuten ist der Teig gerührt, weitere 7 Minuten erfordert der Garvorgang in der Mikrowelle. Macht tutti kompletti 10 Minuten Zeit, und du hast eine kulinarische Offenbarung gezaubert, die noch dazu so ketotauglich ist, dass du dich guten Gewissens daran satt essen kannst 😊

Wie vielseitig und wandelbar dieses Rezept ist, zeige ich dir mit meinen zahlreichen Suflani-Kreationen – eine leckerer als die andere! Alle meine Suflani-Rezepte werden nach und nach hier auf dem Blog veröffentlicht. Mach dich also in den nächsten Tagen auf eine wahre Suflani-Parade gefasst!

Knödel als einer der Rezeptwunsch-Spitzenreiter am Blog

Falls du das neue Tool hier am Blog noch nicht kennst: nachdem mich hunderte von Nachrichten und Mails mit Rezeptwünschen erreichen, habe ich beschlossen, euch die Entscheidung zu überlassen, bei welchem Gericht ich zuerst mein Hummel-Köpfchen nach einer leckeren Keto-Version anstrengen soll.

Ich sammle alle Rezeptwünsche und stelle eine Auswahl daraus zum Voting – und aufgrund der unglaublich tollen und starken Resonanz habe ich nun kurzerhand beschlossen, diese Abstimmungen regelmäßig durchzuführen 🙂 Jede Stimme zählt! Daher würde ich mich freuen, wenn auch du mitmachst beim beliebten Welches Rezept als Nächstes?-Voting .
Falls gerade keine Abstimmung aktiv ist, kannst du mir dort aber jederzeit gerne deinen persönlichen Rezeptwunsch hinterlassen. Und gelegentlich kommt mir hierbei sogar der Zufall zuhilfe – denn in den letzten Tagen gab es sogar den zahlreich geäußerten Wunsch nach Knödeln. Nicht, dass du jetzt denkst, ich kann alle Wünsche innerhalb eines Wimpernschlags umsetzen – die Suflanis alias Knödeln waren bereits vorbereitet….😊

Also, Ihr lieben “Keto-Knödel-Wünscher” da draußen, in diesem Fall erübrigt sich jedes weitere Voting – denn tadaaaaa, mit den Suflanis alla Bumblebee erfüllen sich eure feuchtesten, äh….flaumigsten ketogenen Knödel-Träume unter Garantie! 😍😍😍

Wie bei allen Suflanis, kannst du den Teig wahlweise in der Mikrowelle oder im Backofen zubereiten. Das Ergebnis unterscheidet sich vorrangig optisch. Die Semmelknödel-Suflanis, die du hier auf den Bildern siehst, wurden in der Mikrowelle in Kaffeetassen (mit einem Fassungsvermögen von je ca. 180ml) gegart und sind daher eher länglich und schmal – also in anderen Worten die perfekten Serviettenknödel, die sich wunderbar in Scheiben portioniert anrichten lassen.

Entscheidest du dich hingegen für die Zubereitung im Backofen, empfehle ich dir die Verwendung von Souffléeförmchen, die breiter, aber weniger hoch als Kaffeetassen sind – das Backofenergebnis erinnert optisch dann mehr an kleine Aufläufe wie bei den Suflanis Tiroler Knödel Style .

Wie du siehst, ich habe hier ein vielfältiges, super wandelbares und extrem leckeres Rezept kreiert – wichtig für das Gelingen ist, dass du dich bitte genau an die Zutatenliste hältst. Diese ist, so wie du sie nachstehend vorfindest, vielfach erprobt und bestens bewährt.

So, dann bleibt mir nur noch, dir viel Spaß beim Nachkochen zu wünschen – rein mit dir ins knödelige Suflani-Vergnügen! 💛💛💛

Herzlichst,
Bumblebee

Suflanis oder: Die flaumigsten Serviettenknödel im ganzen Ketoland

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Beilagen, Biltzgerichte, KnödelSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

5

Minuten
Backzeit (Mikrowelle)

7

Minuten

Ketogene Knödel-Träume werden wahr – ein flaumiges kulinarisches Vergnügen, das jeden “echten” Knödel in den Schatten stellt. Mehl- und glutenfrei, aber eiweißreich, gesund – und selbstverständlich ketogen. 😊
Rezept ergibt ca. 4 Serviettenknödel-Suflanis zu je 3,1g KH (437,9 kcal)

Zutaten

  • Für die Suflanis:
  • 90g Mandelmehl NICHT ENTÖLT

  • 6g Weinsteinbackpulver

  • 40g Proteinpulver neutral (sportness von DM oder Viptamin Bio Protein – siehe Hinweis weiter unten)

  • 3 Eier (Größe L)

  • Salz, Pfeffer

  • 50ml Schlagsahne

  • 50ml Mineralwasser

  • 2 EL Olivenöl

  • Petersilie frisch, fein gehackt

  • etwas Knoblauch- und Zwiebelpulver

  • Optional: 40g Mozzarella, klein gewürfelt

  • Zum Auspinseln der Tassen/Förmchen:
  • ca. 2 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Förmchen mit Olivenöl ausstreichen.
    Mandelmehl, Backpulver und Proteinpulver vermischen.
  • Eier mit Olivenöl mit Gabel verquirlen, Mehlmischung und Sahne sowie Mineralwasser dazugeben und den Mozzarella sowie Gewürze und Petersilie untermengen.
    Wichtig: die Masse gut abschmecken – sie darf keinesfalls fade schmecken, sondern sollte besser “leicht überwürzt” sein.
  • Teig gleichmäßig in die geölten Formen (Kaffeetassen oder Souffléeförmchen) füllen.
  • Backofen-Variante:
  • Suflanis auf das Backofengitter des auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen geben und 25 Minuten backen.
  • Mikrowellen-Variante:
  • Alle Suflanis gleichzeitig in der Mikrowelle auf höchster Stufe 7:00 bis maximal 7:30 Minuten garen.
  • Nach Ende der Back- bzw. Garzeit Suflanis kurz überkühlen lassen, aus den Förmchen stürzen und anrichten.
    Guten Appetit!

Anmerkungen

  • Eine tolle “Restlverwertung” für Semmelknödel und typisch österreichische Hausmannskost, die nicht nur als Restessen hervorragend schmeckt: “G’RÖSTE KNÖDEL“:
    Übrig gebliebene, erkaltete Suflanis in kleine Stücke schneiden, in reichlich Butter oder Olivenöl anbraten, zwei Eier dazugeben, und unter Rühren stocken lassen.
    Salzen, pfeffern und mit Schnittlauch bestreuen.
    Mit grünem Salat serviert ein fabelhaftes und wunderbar sättigendes Essen!

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Wenn du dir etwas Gutes tun möchtest, lege ich dir dieses neutrale Bio-Proteinpulver ans Herz. Es ist ein 100% Bio-Produkt der Vitalstoffmanufaktur VIPTAMIN aus der Schweiz, das nicht nur mit seinem besonders ausgewogenen Aminosäurenprofil überzeugt.

Denn die Produkte von VIPTAMIN unterliegen allesamt dem Reinheitsgebot: Keine Gentechnik, keine E-Stoffe, keine künstlichen Süßstoffe. Und – anders als das DM Pulver – kommt dieses Proteinpulver auch völlig ohne Palmöl und andere Zusatzstoffe aus.

Als besonderes Angebot erhältst du mit dem Code Bumblebee bei deiner Erst-Bestellung GRATIS die Viptamin-Erkältungskur im Wert von € 19,70 dazu.*

Zum Produkt geht’s hier lang: Viptamin Bio Protein

*so lange der Vorrat reicht
(Werbung)

Nährwerte:

Nährwerte pro Suflani (bei 4 Semmelknödel-Suflanis gesamt):

437.9

Nährwerte GESAMT:

1,751.5

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

5 1 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Maren S.
Maren S.
17. November 2020 12:54

Liebe Bumblebee,
habe Deine Hompeage erst vor kurzem entdeckt. Ich bin mit 3 Monaten noch im Kleinkindalter der Ketarier, aber bin voll infiziert 🙂
Auf der Suche nach wirklich guten Rezepten, bin ich nun bei Dir gelandet und …. meeegaaa deine Homepage !
Habe mal vorsichtig ein Testlauf vom Suflani gewagt. Dein Rezept (ohne Mozzarella) durch 4 geteilt und quasie als eine-Person-Tassenkuchen für 3 Min in Mikrowelle. Hatte ihn am Abend zubereitet und ihn auch noch bis zum nächsten Mittagessen ausharren lassen. Auf einem Pilzragout zusammen nochmal in der Micro warm gemacht. (Ich hab ihn echt gequält)
Aber was soll ich sagen, immer noch fluffig, schmackhaft und vorzeigbar 🙂
Vielen Dank für Deine Arbeit.
Ich werde mich definitiv weiter durch Deine Rezepte probieren.

herzliche Grüße von Maren

Wenke
Wenke
24. Oktober 2020 17:45

Hallo Sabine,

auch hier großes Lob für dich. Sehr genial. Mein Partner fand sie leider nicht so toll, er liebt über alles Semmelknödel aber seine Antwort, zu wässrig ( ???) zu feucht. 🙂 Allerdings lag sein Suflani auch in einer Soße und dieser hat dann natürlich die Feuchtigkeit gezogen und mein werter Herr hat erst 10 min später gesessen. naja ich gebe nicht auf. Auf jeden fall habe ich meine Suflani in Förmchen gehabt wie angegeben 25 min im Backofen, zufrieden war ich aber sie waren definitiv zu braun oben und ich fand trotz einschmieren gingen sie schlecht raus also für mich eher trocken als feucht. Ich denke aber auch das jeder Backofen einfach anders ist. Meiner ist relativ neu mit einem Jahr und er hat einiges an Technik drin aber ich denke das ich beim nächsten Backofenversuch mal die Zeit verkürze. Was meinst du? Oder ist die Mikrowelle einfach definitiv besser als Endprodukt?
Sag mal hast du diese Suflanis auch schon mal als “süsse” Variante probiert? Was mir spontan eingefallen ist weil mein Mini Zwerg, als die Teile rausgekommen sind, oh Mama kleine Kuchen. Da der Teig echt fluffig ist dachte ich oh ja mit Äpfeln zb. und etwas Erythrit sicher auch eine gute Kombi. Hast du da noch eine andere Idee? Obst gibt es ja genügend. Aber heute muss ich Semmelknödel probieren damit ich auch mein Bestes Stück umstimmen kann. Was der Bauer nicht kennt …. sagt er immer, fr……… er nicht. Mit dem Tiramisu konnte ich zumindest schon umstimmen. Also geh ich jetzt mal in die Küche.
Freue mich schon auf deine Antwort auf meine Mail 😛
Liebe Grüße

Maria Vogel
Maria Vogel
5. September 2020 13:06

Liebe Bumblebee,
die Suflanis sind genial, schmecken aus gesprochen gut und in der Mikrowelle ratzfatz gemacht.
Nur hat bei mir 1 Stück 4,1 g KH, obwohl ich genau die gleichen Zutaten verwende. Mein Backpulver hat 44g KH/100g. Kann es wirklich daran liegen?

Liebe Grüße
Maria