KETO SEMMELKNÖDELN

Knödeln muss man einfach liiiiiiiiiiiiiieben! Und die kugelrunden Leckerbissen funktionieren tatsächlich auch im Keto-Style. Hast du gerade vor Begeisterung gequietscht? Mir ging es genauso, als ich diese Semmelknödel zum ersten Mal genießen durfte 🙂

Diese Semmelknödel sind eine wirkliche Bereicherung des Keto-Speiseplans und eine willkommene Abwechslung zu Zoodles, Shirataki-Nudeln & Co.! Gerade bei Soßengerichten finde ich, dass ein leckerer Knödel als Beilage einfach ein MUSS ist und nicht fehlen darf. Schon als Kind war ich immer diejenige, die das Fleisch links liegen ließ und sich stattdessen auf die Beilagen stürzte – was mir damals wohl mein pummeliges Äußeres  einbrockte ;-(

Glücklicherweise ist es aber gar nicht einmal so schwierig, die klassische Knödelbeilage “Semmelknödel” zu ketogenisieren. Als perfekte Teig-Grundlage eignet sich ketogenes “Weissbrot”. Ich habe mein Baguette-Rezept dazu verwendet und das Ergebnis sind wirklich perfekte Semmelknödel geworden.

Pro Knödel sind lediglich 2,1 Gramm Kohlenhydrate zu kalkulieren, was in Anbetracht dieser ansonst typischen Carbs-Bombe ein fast lächerlicher KH-Wert ist 😀 Denn mehr als zwei dieser Knödel schaffst du beim besten Willen nicht – da wette ich drauf! Die kugeligen Dinger sind nämlich ziemlich sättigend. Möglicherweise liegt das auch daran, dass man es als Ketarier auch nicht wirklich gewöhnt ist, knödelige Beilagen am Teller zu haben, sodass sich aufgrund der ungewohnten, teigigen Konsistenz einfach wesentlich schneller ein Sättigungsgefühl einstellt.

Mir ging es jedenfalls so, dass ich beim gestrigen (übrigens waaaaaaaahnsinnig leckeren) Eierschwammerlgulasch mit Semmelknödeln nach zwei Stück Knödel so pappsatt war, dass ich sogar auf das Dessert verzichtet habe. Wie auch immer, da die Carbs richtig niedrig sind, könntest du ja rein theoretisch sogar drei Knödel essen… 😉

Gerade für Leute, die nicht täglich Fleisch essen möchten, sondern ab und zu einmal vegetarische Gerichte zubereiten, sind die Semmelknödel wirklich super – als Beilage zu Saucen eignen sie sich genauso hervorragend wie als in Butter geröstete Knödel mit Ei, bei uns als “Arme-Leute-Essen” bekannt und beliebt. Dazu werden die Knödel in Stücke geschnitten, in Butter kross angebraten und dann ein bis zwei Eier darüber geschlagen und mitgebraten. Salzen, pfeffern, fertig. Mit einem leckeren grünen Salat ein herrliches Gericht.

Auch lecker: Saure Knödel: Ein superschnelles, leichtes und bekömmliches Abendessen, das gerade an heißen Sommertagen ideal ist. Die Knödel werden dafür in sehr dünne Scheiben geschnitten, ähnlich wie Carpaccio auf einem Teller aufgelegt, mit einer Essig-Öl-Marinade (Salatmarinade) übergossen und mit Frühlingszwiebelringen und Schnittlauch bestreut serviert. Dazu ein grüner Salat und du bist im Nu satt und zufrieden 🙂

Keto Semmelknödeln

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Beilage, HauptgerichtKüche: ÖsterreichSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Koch-/Backzeit

12

Minuten

Flaumig-zarter Knödelgenuss vom Feinsten! Glutenfrei und ketogen. Insgesamt ergibt die Menge circa 11 mittelgroße Semmelknödel zu je rund 95 Gramm.

Zutaten

Zubereitung

  • Baguettebrot kleinwürfelig schneiden (das Brot kann, muss aber nicht frisch sein. Ist es eher altbacken, eignet es sich prinzipiell besser, hast du nur frisches Brot zur Verfügung, ist dies auch nicht weiter schlimm.)
    Brotwürfel in eine große Schüssel geben.
  • Schlagsahne mit Wasser mischen, kräftig salzen und erhitzen.
    Heißes Sahnegemisch über das Knödelbrot gießen. Achtung: verwendest du frisches Brot, benötigst du etwas weniger Flüssigkeit. Deshalb die Sahnemischung in Etappen untermengen. Mit einem Kochlöffel gut umrühren, sodass alle Brotwürfel mit der Flüssigkeit vermischt sind.
    Die Masse nun circa 10 bis 15 Minuten stehen lassen.
  • Ist die Knödelmasse etwas abgekühlt, ggf. nachsalzen. Nun Peffer, geriebene Muskatnuss und fein gehackte Petersilie zugeben.
    Eier in einer Schüssel kurz verquirlen und über die Brotmasse gießen. Mit einem Kochlöffel gut einarbeiten. Es soll ein weicher – nicht flüssiger! -, formbarer Teig entstanden sein.
  • Nun das Guarkernmehl unter Rühren in die Knödelmasse einarbeiten. Damit erhalten wir die nötige Bindung. Die Masse nochmals 5 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Salzen.
    Aus der Teigmasse Stücke von circa 65 Gramm abstechen und mit feuchten Händen zu Knödeln formen. Dabei den Teig immer wieder fest zusammendrücken, es sollen kompakte Knödel entstehen.
  • Einen “Probeknödel” in das kochende Wasser einlegen, Temperatur auf Mittelhitze reduzieren, bei geschlossenem Deckel einige Minuten warten. Zerfällt der Knödel nicht – perfekt! Nun kannst du die restlichen Knödel garen!
    Falls der Knödel im Wasser nicht kompakt bleibt, füge der Masse noch einen halben bis ganzen Teelöffel Guarkernmehl* hinzu, mische das Ganze gut durch und forme die restlichen Knödel.
  • Jeweils 6 bis 8 Knödel in das kochende Salzwasser einlegen, dann auf Mittelhitze zurückdrehen und bei geschlossenem Deckel rund 12 bis 15 Minuten garziehen lassen.
    Mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Fertig!

Anmerkungen

  • *Guarkernmehl behutsam verwenden! Ich benötige bei diesem Rezept nur gut 1 TL Guarkernmehl und erhalte wunderbar kompakte Knödel, die nicht hart wie Gewehrkugeln sind, sondern noch flaumig und gut essbar bleiben. Verwendest du zu viel Guarkernmehl, werden die Knödel fest und hart wie Steine und sind bestenfalls als Waffe einzusetzen ;-))


Nährwerte:

Nährwerte je 100 Gramm:

220.0

Nährwerte pro Knödel (bei 11 Stück gesamt):

198.0


6 Antworten

  1. Hallo Bumblebee, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Leider habe ich weder Guarkernmehl noch Johannisbrotkernmehl daheim. Aber ich habe heute deine Ködel gemacht und sie sind seeehr gut geworden. Ich habe stattdessen 2 TL Flohsamenschalenpulver und 1/2 TL Xanthan genommen. Einen tollen Blog hast du, ich bin begeistert :o). LG Monika

    1. Liebe Monika,
      das ist ja großartig, dass die Knödel auch mit Xanthan toll gelungen sind! Der Mix mit Flohsamenschalenmehl ist eine tolle Idee. Es freut mich riesig, dass mein Blog und meine Rezepte dir gefallen und ich hoffe, dich auch weiterhin hier im Ketoland begrüßen zu dürfen 😉
      Herzliche Grüße,
      Bumblebee

  2. Hallo Bumblebee, ich muß jetzt bitte blöd fragen, kann ich das Guarkernmehl auch durch Xanthan ersetzen? LG Moni

    1. Hallo liebe Monika,
      du kannst es ersatzweise mit Xanthan versuchen, ich muss allerdings gestehen, dass ich bei diesem Rezept noch keine Erfahrungen damit habe und verwende Xanthan bei Knödeln, Gnocchi & Co. eher ungern, weil es alles sehr “glitschig” macht. Taste dich am besten mit der Menge vorsichtig heran. Idealer wäre Johannisbrotkernmehl als Ersatz (aber nur maximal 1 TL).
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und würde mich freuen zu erfahren, wie dein Ergebnis ausgefallen ist.
      Liebe Grüße
      Bumblebee

Kommentar verfassen