Ketogene Nougat-Stangerl

Kakao-Nuss-Keks trifft auf Nougatfüllung, veredelt mit zarter Schokoladenglasur – eine Kombination, die puren Plätzchengenuss verspricht! Tauche ab in weihnachtliche Keks-Wonnen und lass deiner Naschlust freien Lauf! Denn diese fantastischen Stangerln haben pro Stück nur 1,1 Gramm KH!

Schokoholics aufgepasst! Dieses Rezept lässt das Herz eines jeden Schokoladenfans höher schlagen – denn hier kommt die geballte Ladung Genuss!

Eigentlich hatte ich mir ketogenes Plätzchenbacken wesentlich schwieriger vorgestellt. Nun, entweder kann mich die Ketobackmuse außerordentlich gut leiden und küsst mich aus diesem Grund möglicherweise sehr regelmäßig und äußerst intensiv, oder ich bin einfach ein unglaublicher Glückspilz 😉

Denn so könnte es gerne weitergehen – viele der momentanen Kreationen sind mir tatsächlich auf Anhieb gelungen oder benötigten nur marginales Finetuning. Was den tollen Effekt hatte, dass nur Weniges in der Tonne landete (ein paar misslungene Kekse waren aber doch dabei) und man selbstverständlich sehr beflügelt wird, wenn sich ein Erfolg nach dem anderen einstellt….

Und auch, wenn ich mir der Tatsache bewusst bin, dass es wohl bedauerlicherweise nicht endlos so pipifein weitergehen wird, so habe ich diese Phase doch mächtig genossen. Ich möchte fast sagen, ich habe mich ein klein wenig gesuhlt in den gelungenen Kreationen.

Diese Nougatstangerl beispielsweise sind für mich vom Fleck weg in den Top 3 meiner Kekse-Charts gelandet. Denn bei diesem Backwerk ist einfach alles stimmig: die knackige Konsistenz der nussigen Kakaomasse, die zarte Nougatcremefüllung (die übrigens dieselbe ist bei beim Japonais-Rezept, also macht es durchaus Sinn, gleich eine größere Menge davon zuzubereiten), und last but not least die feine Schokoladenglasur, die das wunderbar schokoladige Geschmackserlebnis einfach perfekt abrundet….

Kurzum: Ein Keks-Tipp für deinen weihnachtlichen Plätzchenteller! 😀

Wirklich praktisch an diesem Rezept ist überdies, dass der Teig nicht mühsam auf das Backblech mit dem Dressiersack aufgespritzt werden muss.

Die Masse lässt sich sehr einfach in die gewünschte Form rollen und dabei ist es nicht einmal nötig, die Arbeitsfläche zu bestauben, denn der Teig klebt in keinster Weise. Wenn du also bis jetzt am Zweifeln warst, ob du ein Nachbacken wagen solltest oder nicht, hoffe ich sehr, dich mit dem “easy-peasy” Argument überzeugt zu haben. 😉

Ich wünsche dir gutes Gelingen und schokoladige Keksfreuden mit diesem Rezept,
herzlichst
Bumblebee

Köstliche Keto Nougat-Stangerl

Köstliche Keto Nougat-Stangerl

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Backen, Kekse und Kleingebäck, WeihnachtenSchwierigkeit: einfach
Portionen

45

Stangerl
Zubereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

12

Minuten

Zutaten

  • Für die Nougatcreme (Achtung, wir benötigen nur circa die Hälfte der Creme, bitte Rest anderweitig verwenden!):
  • 80g Haselnussmus (siehe Tipp* zur Zubereitung eines selbstgemachten Haselnussmuses)

  • 60g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 3 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker); alternativ 20g mehr Stevia-Erythrit verwenden

  • 60g Schokolade 85% (ich verwende choceur von Hofer/aldi)

  • 15g Sahnepulver 75%

  • 60g weiche Butter

  • Für den Stangerl-Teig:
  • 180g weiche Butter

  • 2 Eier (Größe L)

  • 60g Bambusfasern

  • 5g Johannisbrotkernmehl

  • 80g Walnüsse gemahlen

  • 5g Flohsamenschalen gemahlen (ich verwende mivolis von DM)

  • 20g Proteinpulver (ich verwende VIPTAMIN Bio Protein – siehe Hinweis)

  • 125g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 20g Kakaopulver entölt

  • 100g Mandelmehl nicht entölt!

  • Für die Schokoglasur:
  • 120g Schokolade 85% (ich verwende choceur von Hofer/aldi)

  • 6 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • 40ml Schlagsahne

  • 25g Sahnepulver 75%

  • 3 EL Kokosöl (30g)

Zubereitung

  • Nougatcreme (wir benötigen nur circa die Hälfte der zubereiteten Creme):
  • Schokolade in einem Topf bei geringer Hitze (bei mir ist das Stufe 2 von 9) langsam schmelzen.
    Währenddessen Stevia-Erythrit und Süßstoff zu feinem Pulver mahlen.
  • Süßmix, Sahnepulver und Haselnussmus in die geschmolzene Schokolade einrühren und zuletzt die Butter unterschlagen.
    Nougat vom Herd ziehen und überkühlen lassen.
  • Stangerl:
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Stevia-Erythrit zu feinem Pulver mahlen.
    Butter mit dem Süßmix mehrere Minuten lang hellcremig aufschlagen, Eier einzeln unter die Masse mixen.
  • Mandelmehl, Johannisbrotkernmehl, Kakaopulver, Proteinpulver, Bambusfasern, Flohsamenschalen und Walnüsse hinzufügen und kurz auf höchster Stufe zu einem homogenen Teig mixen.
  • Der Teig ist relativ kompakt. Daher lassen sich die Stangerl mühelos mit den Händen formen – es wird kein Spritzsack benötigt.
    Masse in mehrere Portionen aufteilen und diese jeweils einzeln zu fingerdicken Rollen auf der Arbeitsfläche ausrollen (es sind keine Bambusfasern zum Bestäuben der Arbeitsfläche dafür nötig, der Teig lässt sich gut und ohne zu kleben verarbeiten).
  • Jeweils circa 4 cm lange Stücke von den Teigrollen abschneiden und mit etwas Abstand zueinander aufs Backblech legen.
    Auf mittlerer Schiene circa 10 bis 12 Minuten backen. Die Stangerl nach dem Backen am Backblech vollständig abkühlen lassen.
  • Jeweils 2 abgekühlte Stangerl mit einem Klecks der streichfähigen Nougatcreme zusammensetzen.
    Stangerln für circa 30 Minuten kühlen. In der Zwischenzeit bereiten wir die Schokoladenglasur zu.
  • Schokoladenglasur:
  • Schokolade in einem Topf bei geringer Hitze (bei mir ist das Stufe 2 von 9) schmelzen.
  • Schlagsahne mit Süßstofftabs und Sahnepulver in einen weiteren Topf geben und aufkochen.
    Die heiße Sahne zur geschmolzenen Schokolade geben und einmal kurz umrühren. Die Schokolade wird nun merklich dicker.
  • Nun das Kokosöl hinzufügen und mit einem Esslöffel vorsichtig umrühren. Dadurch erhält die Schokolade die richtige Konsistenz für die Glasur.
  • Die gekühlten Nougatstangerl nun jeweils zu einem Drittel in die Schokoglasur eintauchen, am Topfrand vorsichtig die überschüssige Schokolade abklopfen und die Stangerln auf Backpapier trocknen lassen.

Anmerkungen

  • *So kannst du Haselnussmus selbst zubereiten:
  • Backofenrost mit Backpapier auslegen. Verteile die ganzen Haselnüsse (je Durchgang mindestens 200 Gramm verwenden!) darauf und röste sie bei 175°C Ober-/Unterhitze circa 15 Minuten.
  • Nüsse aus dem Ofen nehmen, etwas überkühlen lassen und im Food Processor zu Mus mixen – dabei immer wieder Pausen einlegen, denn wenn die Nussmasse überhitzt, überschlägt sich das Nussöl und du erhältst keine cremige Masse, sondern Klumpen.

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!

Nährwerte:

Nährwerte pro Stangerl (bei 45 Stück gesamt):

98.8

Nährwerte GESAMT:

4,446.1


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!
0 0 Abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare:
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen