Stracciatella Eiscreme ketogen

Machen wir uns nichts vor: Eiscreme gehört im Sommer zu den Versuchungen, denen auch Ketarier nur allzu oft erliegen. Aber ich habe good News für dich: Dieser cremig-feinen, ultimativ köstlichen Stracciatella-Eiscreme wirst du zwar garantiert nicht widerstehen können – aber das brauchst du auch nicht! 😊 Denn hier hast du die volle (ketogene) Stracciatella-Eis-Dröhnung mit nur 2,2 Gramm KH pro Kugel! Ich garantiere dir, du wirst gar nicht genug davon bekommen….

Mit ihrem herrlich milchig-cremigen, vollmundigen Geschmack steht Stracciatella-Eiscreme bei fast allen auf der Hitliste der beliebtesten Eissorten – kein Wunder, denn das Milcheis besticht durch seinen besonderen Geschmack! Mild und gleichzeitig fein-aromatisch legt sich diese Eiscreme so schmeichelhaft an den Gaumen, dass man kurz erahnt, was wahre “amore” ist. Dazu die feinen, knackigen Schokostückchen….mmmmmmmmmmmh…..ach, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus….!

Wer hat’s erfunden?

Richtig! Die Italiener – wer sonst. Unsere südlichen Nachbarn wissen wirklich, wie man kulinarische Leckerbissen erfindet. Wow! Diese Spezialität hier wurde übrigens in Bergamo in der Lombardei kreiert. Italia, bella Italia!

An dieser Stelle muss ich ein Geständnis machen: ich finde es nämlich absolut nervtötend, wenn Menschen italienische Wörter (teils sogar inbrünstig) falsch aussprechen – wenn ich im Restaurant höre, dass jemand “Knoooootschi” (Gnocchi) bestellt, dann krieg ich die Motten. Manche setzen gar noch eins drauf und sagen gar “Knoooootschis”. 🙈 Nun, eigentlich ist es ja auch irgendwie lustig und sorgt für Schmunzeln. Vielleicht sollte man einfach dazu übergehen, in Speisekarten neben den (kniffligen) Gerichten die Lautschrift daneben zu schreiben, damit so Manchem diese Peinlichkeit erspart bleibt….?

Dann aber auch bitte nicht nur in Restaurants, sondern auch im Eissalon. 😁 Ich sage da nur: “Schtrazzatella!”. Womit wir wieder beim Superstar dieses Rezept-Eintrages wären. 😜 Also, Stracciatella [stratʃaˈtɛlla] (“Stratschatella”) meine ich natürlich …. 😉

Also, jetzt mal ehrlich: Dieser anbetungswürdigen Eiscreme sieht man regelrecht an, dass sie einfach himmlisch schmeckt, oder nicht…..?

Milch, Süße, Mascarpone & Sahne

Und jetzt kommt der Knaller: das Rezept ist so was von einfach – sogar kinderleicht – dass man kaum glauben kann, dafür mit einem derart sensationellen Resultat belohnt zu werden! Nichts da mit langwierigem Eier rühren oder gar zur Rose abziehen, es sind auch absolut keine komplizierten, exotischen oder aufwändigen Zutaten nötig. Dieses Stracciatella-Eis ist der beste Beweis dafür, dass Eis auch im “Simple Style” funktioniert: einzig Milch, Süße, Mascarpone und Sahne sind die Grundzutaten dieser Köstlichkeit!

Ich sage dir: Der Geschmack dieser Eiscreme ist schlichtweg fantastisch! Es ist nicht zuletzt dem relativ hohen Fettanteil (vor dem wir Ketarier uns so was von ü-b-e-r-h-a-u-p-t  nicht beeindrucken lassen 😉) geschuldet, dass die Stracciatella-Eiscreme wunderbar weich und cremig wird und auf der Zunge so herrlich zergeht, wie man es sonst nur von “echter” Eiscreme vom Gelato-Dealer (aka Eisdiele) gewohnt ist….

Das Beste: Hier hast du sogar ein “aus 1-mach-2”-Rezept! Denn wenn du die Vanille und Schokoladestückchen weglässt, erhältst du ein wahrlich GRANDIOSES Fior-di-Latte-Eis, bei dem dich wahrscheinlich jeder Gelatiere anwinseln wird, damit du ihm das Rezept verrätst… 😎

Kaum zu glauben, dass dieser Genuss ohne Kohlenhydrate auskommt und jedem High-Carb-Eis förmlich die Show stiehlt.

Damit hätten wir in der ketogenen Eispalette jetzt schon eine ganz beachtliche Sortenvielfalt (die wir selbstverständlich noch erweitern – das nächste Eisrezept wird dich nicht minder vom Hocker reißen 😊).

Auf jeden Fall darfst du dich guten Gewissens der “Versuchung Eiscreme” hingeben und dich genussvoll den gefrorenen Köstlichkeiten widmen – von Vanilleeis über Tiramisueis zu Schokoladeneis, Malaga– und Erdbeereis oder auch Kaffeeis und ab sofort Stracciatellaeiscreme (die leicht abgewandelt zu Fior di Latte wird), ich wünsche dir genussvolle Momente in diesem Sommer!

Herzlichst,
Bumblebee

Stracciatella Eiscreme ketogen

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Eiscreme, DessertSchwierigkeit: einfach, gelingsicher
Portionen

ca. 19

Kugeln
Zubereitungszeit (ohne Abkühlzeit)

10

Minuten
plus Gefrierzeit (Eismaschine)*

50

Minuten

In wenigen Handgriffen gerührt, gelingsicher und kinderleicht – und soooooo was von lecker!
Mit diesem Stracciatella-Eis besteigst du den Olymp des Eiscreme-Genusses.
Pro Kugel à ca. 50g Eiscreme nur 2,2g KH (138kcal).

Zutaten

  • Für die Stracciatella-Eiscreme:
  • 120g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 9 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker); [alternativ 50g mehr Stevia-Erythrit verwenden]

  • 200ml Schlagsahne

  • 300ml Vollmilch

  • 300g Mascarpone

  • etwas gemahlene Vanille

  • 6 Tropfen Vanillearoma ungesüßt (optional)

  • 80g Schokolade 85% (ich verwende choceur von Hofer/aldi)

  • Außerdem:
  • Kompressor-Eismaschine (empfehlenswert) – es klappt aber auch ohne Eismaschine (siehe Tipp)

Zubereitung

  • Zuerst Stevia-Erythrit und Süßstoff (alternativ mehr Stevia-Erythrit verwenden) mit der gemahlenen Vanille zu feinem Pulver mahlen.
  • Den Süßmix mit der Milch und dem Vanillearoma (optional) in einen Topf geben, einmal aufkochen, beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • Den Mascarpone in zwei Etappen mit dem Schneebesen mit der Milch verrühren.
    Schlagsahne cremig (nicht steif!) schlagen und ebenfalls unter die Masse rühren.
  • Die Eismasse nun in den Eisbehälter der Eismaschine geben und den Gefriervorgang starten.
  • Die Schokolade mit einem Messer in feine Stückchen hacken und die Schokoladestückchen circa 15 Minuten vor Ende des Gefrierprogramms in den Gefrierbehälter zur Eiscreme geben geben. Fertig!

Anmerkungen

  • Dieses Eis ist supersimpel und kommt ohne aufwändige Zutaten aus – im Idealfall jedoch bist du im Besitz einer Eismaschine, dann kannst du dich nach dem Zusammenrühren der Zutaten bequem zurücklehnen und das Gerät die Rührarbeit erledigen lassen. Belohnt wirst du mit dem cremig-leckersten Eisgenuss, den du dir vorstellen kannst! 😋😋😋
  • Schwupps – aus 1 Rezept mach 2: Wenn du die Vanille und Schokoladestückchen weglässt, zauberst du mit diesem Rezept ein absolut anbetungswürdiges Fior-di-Latte-Eis, um das dich sogar Italiener beneiden werden… 😍
  • Für die Zubereitung ohne Eismaschine siehe Tipp.

Tipp: Zubereitung ohne Eismaschine

Wie bei allen Eisrezepten ist die Zubereitung in einer Eismaschine am einfachsten und unkompliziertesten. Es funktioniert jedoch auch ohne Eismaschine  – wenn auch etwas kniffliger. Je nach Einstellung und Gefrierleistung deines Gefriergerätes kann die benötigte Zeit zum Gefrieren der Eismasse stark variieren. 

Fülle die fertig gerührte Eismasse in eine große, flache Schüssel (idealerweise aus Edelstahl oder Glas) und friere sie ein. Rühre in den ersten 3 Stunden im Abstand von jeweils 30 Minuten die Masse mit einem großen Schneebesen oder einer Gabel durch. Sobald die Eismasse “anzieht” und sich Eiskristalle bilden, rühre die Schokostückchen unter.

Lasse die Eiscreme dann weitere ein bis zwei Stunden gefrieren, bevor du sie servierst.

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

 

Nährwerte:

Nährwerte pro Kugel (à ca. 50 Gramm):

138.0

Nährwerte GESAMT:

2,621.2

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Du bist hier:

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

0 0 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Denise
Denise
10. Oktober 2020 13:55

Puahhhh……
da ich seit gestern stolze Besitzerin einer Eismaschiene bin musste ich heute sie gleich ausprobieren 😉
hab mal Fior-di-Latte-Eis gemacht……was soll ich sagen……..bin begeistert, Wochenende ist gerettet. Am liebsten hätt ich gleich das ganze Eis gegessen……so hab ich nun einfach mal alles ab-und ausgeleckt 😜

Emma
Emma
29. Juli 2020 23:54

Das Eis ist sehr lecker ich habe ein teil in Eisstilformchen gefüllt und anderen teil in Eismaschine gemacht , das Eis essen aus den Förmchen gefällt mir persönlich noch besser weil da besteht weniger Gefahr zuviel von dem leckerem Eis zu essen . VIELEN DANK. 👍👍🤗

Sonja
Sonja
24. Juli 2020 9:15

Hallo liebe Bumblebee, ich möchte dieses Rezept gerne ausprobieren. Kann ich die Vollmilch durch Mandelmilch ersetzen? Oder hat das technische Nachteile? Liebe Grüße und vielen Dank!:)

Sonja
Sonja
24. Juli 2020 16:01
Antwort an  Bumblebee

Ohh vielen lieben Dank!❤ Genauso hab ich es nun gemacht! Eis ist im Gefrierfach und wird alle 30 min gerührt 🙂 habe Zimt in die Mischung und statt Schokolade kommen nachher geröstete Haselnüsse dazu. Ich freu mich schon sehr!! Generell liebe ich deine Rezepte! Erst heute habe ich deine Laugenstangen gebacken – traumhaft!😍 ich gebe dir noch Rückmeldung zum Eis!!😁❤👏🏻

Debby
Debby
24. Juli 2020 8:07

Hallo Sabine
Ich habe das Eis gemacht und bin süchtig danach. Mit 90% Schokolade von Lindt ist es der börner 😉
Danke nochmals viele Male! Ich liebe deine Rezepte!
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Debby

Angela
Angela
26. Juni 2020 17:38

Liebe Sabine, darf ich fragen was für eine Eismaschine Du hast – Fassungsvermögen und Watt? Ich erwäge, mir eine zu kaufen – und damit Deine Rezepte gelingen, sollte es dann auch so eine Maschine sein 🙂
LG, Angela

Angela
Angela
28. Juni 2020 0:52
Antwort an  Bumblebee

Vielen Dank!

Angela
Angela
12. Juli 2020 8:29
Antwort an  Bumblebee

ich habe inwischen noch einen Verbesserungsvorschlag, generell für jedes Eis, damit es auch wenn es durchgefroren ist noch cremig und besser entnehmbar bleibt:
1 g Guarkern-/Johannisbrotmehlgemisch (64,3:35,7) auf ca. 700 g Eismasse. Das Ergebnis ist nochmal der Knaller obendrauf auf den Geschmack 🙂 🙂 🙂
Testungen übrigens durchgeführt mit Emmma – sie ist mittlerweile bei mir eingezogen 🙂
LG, Angela

thomas maier
thomas maier
25. Juni 2020 18:25

Hallo Sabine, vielen Dank für das tolle Rezept. Gleich Mal eine Frage vorweg. Hast du Xantan absichtlich weggelassen! Hab’s heute gleich Mal probiert. Mir schmeckt es etwas zu Süßstoff lästig. Welchen Süßstoff verwendest du? Ich hab den ganz einfachen von gut und günstig. Meine Frau meinte das Eis wäre etwas zu süß..meine Eismaschine macht maximal 50 Min., Das ist blöd weil das Eis dann noch Recht weich ist.