Delikates Keto Sonnenblumenkernbrot

Ja, es ist tatsächlich möglich: ein Low Carb Brot, das wie echtes Brot (und nicht wie Pappe oder Eierquark) schmeckt!

Nach gefühlt hunderten Versuchen, ein halbwegs vernünftig schmeckendes Brot ohne Mehl herzustellen, hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben, jemals wieder etwas essen zu können, das von Geschmack und Konsistenz einem Brot auch nur nahe kommt. Zugegeben, da war nicht nur Resignation, sondern auch eine große Portion Selbstmitleid, die mir tagelang die Laune vermieste. Denn wer hat nicht ab und zu mal Lust auf ein Brötchen mit herzhaftem Belag oder einen schnellen Snack, der eine Weile sättigt (und nicht, wie Möhren oder Gemüse mit Käse, nur kurz den Magen füllt)?

Ich will dich nicht länger auf die Folter spannen – denn: Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Hier ist das BROT, das auch wir Low-Carbler guten Gewissens genießen dürfen und das die Bezeichnung “Brot” auch wirklich verdient!

Es schmeckt nicht nur himmlisch, sondern ist auch ganz einfach und problemlos hergestellt. Also, worauf wartest du noch? Ab in die Küche und ran ans Werk 🙂

Keto Sonnenblumenkernbrot

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Brot und BrötchenSchwierigkeit: einfach
Portionen

25

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Koch-/Backzeit

50

Minuten

Ein saftiges Brot mit dem gewissen Biss. Zum Reinbeißen gut.
Rezept ergibt 1 Laib zu circa 25 Scheiben Brot à 1,5g KH (pro 37g Scheibe).

Zutaten

  • 140 g gemahlene Mandeln

  • 140 g Proteinpulver neutral (ich verwende VIPTAMIN Bio Protein – siehe Hinweis)

  • 80 g gemahlene Flohsamenschalen (ich verwende mivolis von DM)

  • 100 g Sonnenblumenkerne (optional mit Leinsamen gemischt)

  • 5 Eiweiße (ca. 180g)

  • 20 g Kokosmehl

  • 1 Packung Weinsteinbackpulver

  • 1 Packung Trockenhefe (für den Geschmack)

  • 2 TL Brotgewürz

  • 1 TL Salz

  • 30 ml Apfelessig

  • 360 ml kaltes Wasser

  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

  • Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Mandeln, Eiweißpulver, Flohsamenschalen, Kokosmehl, Kerne, Backpulver, Salz und Brotgewürz gut vermengen.
  • Nun die Eiweiße, den Essig und das Wasser rasch zur Trockenmischung geben und mit einem Mixer gut durchmixen. Der Teig wird nun schön kompakt (weil die Flohsamenschalen ihre Wirkung tun und quellen).
  • Den Teig etwas kneten und einen Brotlaib formen, diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nach Belieben mit Sesam bestreuen.
    Im vorgeheizten Backrohr ca. 50 Minuten backen.
  • Abgekühlt in Scheiben schneiden und genießen.

Anmerkungen

  • Das Brot lässt sich wunderbar in Scheiben schneiden, ohne zu zerkrümeln und eignet sich hervorragend sowohl für herzhafte als auch für süße Beläge!
  • Achtung: Aufgrund des sehr hohen Ballaststoffanteils durch die Flohsamen ist es wichtig, ausreichend zu trinken, wenn man das Brot isst.
    Die Flohsamen „putzen“ aufgrund ihres außergewöhnlich hohen Quellvermögens den Darm so richtig durch – diese gesundheitlich positive Wirkung erzielt man allerdings nur, wenn auch genügend Flüssigkeit zugeführt wird.

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!



Nährwerte:

Nährwerte pro Scheibe (bei 25 Scheiben gesamt):

96.9

Nährwerte GESAMT:

2,422.1



Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

5 2 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
48 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Steffi
Steffi
7. Juni 2021 12:04

Ich hab dein Rezept gefunden und es direkt ausprobiert. Jetzt ist das Brot im Ofen und ich hab die Hefe vergessen rein zu kneten 🙈 ist diese für das gelingen sehr wichtig?
Lg Steffi

Bea Gärtig
Bea Gärtig
22. Mai 2021 18:36

Megaaaaa… vielen lieben Dank.. ich hab den Teig im Thermomix geknetet und in der Backform von Pampered Chef gebacken.
65 min auf 230c und dann im leicht geöffneten Backofen noch 30 Minuten „ziehen“ lassen..

Claudia Regul
Claudia Regul
4. März 2021 16:32

Hey. Eigentlich klappt immer alles wunderbar. Nur eins passiert mir immer. das Brot fällt nach dem Backen teilweise zusammen.

Ist mein Ofen nicht heiß genug? Oder was kann ich machen?
Danke 🙂

Schmecken tut es ja auf jeden Fall 🙂

Claudia Regul
Claudia Regul
13. März 2021 18:00
Antwort an  Bumblebee

Hallo 🙂
ich hat jetzt 2 Versuche und dabei ist einmal klar geworden: mein Ofen hält nicht wirklich gut die Hitze, denn das Brot war beim ersten Mal noch nicht durch.
Dann beim zweiten mal heute gewagt mit Umluft, was das ganze ja heißer macht. Probiert habe ich es jetzt noch nicht, aber in Kombination mit dem liegen lassen ist es erst mal kaum eingesackt und sieht gut aus. Es kühlt jetzt 🙂
Und sieht immer noch gut aus!

Geschmacklich ist das ein Brot, das auch mein Roggenbrotfanfreund gerne mal isst.

Danke dir vielmals

Verena
Verena
13. Februar 2021 19:29

Liebe Bumblebee, heute habe ich dein Brot gebacken. Und es schmeckt köstlich. Ging super zum Verarbeiten. Und ich hab es sogar im Brotbackofen gebacken (also nur gebacken). Werde ich sicherlich öfter backen. Sehr, sehr zum empfehlen

Claudia
Claudia
4. Februar 2021 21:11

Hallo Bumblebee, bin heute auf deine tollen Rezepte gestoßen und mir läuft das Wasser im Mund zusammen, alles sieht so lecker aus. Vor allem Brot fehlt mir, leider habe ich eine Allergie gegen Hefe, ist diese zwingend in den Brotrezepten oder kann man sie weglassen oder durch etwas anderes ersetzen. Vielen Dank für deine Hilfe Claudia

Lutz Ossmann
Lutz Ossmann
11. Dezember 2020 12:01

Hallo Bumblebee, ich habe diese Brot jetzt schon mehrfach versucht. Es geht wunderbar auf aber nachdem es dann fertig ist fällt es leider immer komplett zusammen. Hast Du ne idee, was da falschläuft oder auf was ich achten sollte?
Liebe Grüße, Lutz

Lutz Ossmann
Lutz Ossmann
11. Dezember 2020 13:02
Antwort an  Bumblebee

Hallo Bumblebee, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich benutze nicht das von DM sonder ein Backprotein von maxiNutrition. und vielleicht ist das tasächlich die Ursache. Könntest Du mir denn die genaue Bezeichnung des DM Proteins geben oder eine Link da auch der DM leider mehrere hat. Liebe Grüße, Lutz

Lutz Ossmann
Lutz Ossmann
11. Dezember 2020 13:13
Antwort an  Lutz Ossmann

Schon gefunde 🙂 Steht ja im Rezept. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Jana Biehl
Jana Biehl
6. September 2020 20:12

Hallo Bumblebee, ich hab eine Frage zu den verwendeten Küchenutensilien. Du schreibst, dass du den Teig mixt. Womit machst du das? Ich könnte es mir in meinem Standmixer nur schwer vorstellen.
Liebe Grüße Jana

Jana Biehl
Jana Biehl
8. September 2020 22:07
Antwort an  Bumblebee

Hallo Bumblebee,
Ich habe von Krups den pefectmix.
Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, dass der das schafft. Ein Pürierstab wäre sicher auch keine Option und die teigquirle vom rührgerät dauern zu lange, bis sich alles verbunden hat.
Ich bin echt etwas ratlos.
Liebe Grüße Jana

Jana Biehl
Jana Biehl
9. September 2020 11:09
Antwort an  Bumblebee

Dankeschön, ich werde nicht aufgeben. Deine Rezepte schmecken einfach viel zu toll.
Liebe Grüße und alles Gute
Jana

Isabella
Isabella
21. August 2020 8:39

Hallo Bumblebee! Da sich mein Freund seit kurzem Ketogen ernährt und ich unseren Familienfrühstückstisch wieder etwas „normaler“ gestalten wollte, war ich auf der Suche nach KETO-Brot und bin dabei auf deine Seite gestoßen. Hab sofort das Sonnenblumenbrot probiert und bin total überzeugt ? jetzt essen alle das Brot ink. Unserer 3jährigen nur mein Freund nicht weil er vom flohsamen Bauchweh bekommt.? Hast du vlt eine Idee ob man es ersetzen kann? Bei dem Brot wahrscheinlich eher nicht weil es ja eine Hauptzutat ist aber eventuell bei einem anderen?

lg aus Mondsee
isabella

Rudi
Rudi
9. August 2020 2:59

Hi, kann man das proteinpulver weg lassen bzw. ersetzen ?

Annette Lang
Annette Lang
8. Juli 2020 17:25

Da ich gerne Eiklarpulver statt Eier (wegen dem übriggebliebenen Eigelb) verwende, wieviel Pulver sind 5 Eiweiss + wieviel Wasser dazu?

Claudia Regul
Claudia Regul
14. März 2021 13:02
Antwort an  Bumblebee

Ah das muß ich auch mal ausprobieren. Ich hab bisher Flüssigeiweiß aus dem DM genommen, das ging auch wunderbar. Aber Eiklarpulver hab ich auch mehr als genug da 🙂

Andrea Gassenbauer
Andrea Gassenbauer
29. Januar 2020 14:39

Hallo Bumblebee, sind das wirklich die Nährwerte für 100g? Das wäre dann doch nicht ketokonform, oder? Liebe Grüße Andrea

krampe123
11. Dezember 2019 16:35

Mit den Angaben bekomme ich eine recht dickflüssige Masse. An einen Laib formen ist nicht zu denken….

Vili
Vili
27. Oktober 2019 17:19

Hallo, Punkt 3 und 4 sind verkehrtherum Grüße Vili

Filiz
Filiz
21. Juli 2019 23:08

Hallo Bumblebee, welche Funktion hat das Protein Pulver in diesem Rezept. Kann man es weglassen oder durch was anderes ersetzen? LG Filiz

Nicole Schmidt
Nicole Schmidt
1. Dezember 2019 9:36
Antwort an  Filiz

Hallo, ich habe das Protein pulver mit 40 g. Mandelmehl und 40 g Bambusfasern ersetzt und da ich gerade kein kokosmehl hatte statt dessen 20g Kartoffelfasern unter gemischt. Alles wunderbar.. Ein TRAUM UND SUPER SÄTTIGEND. LG

Jenny
Jenny
24. März 2021 17:08
Antwort an  Nicole Schmidt

Hallo, ich würde auch gerne das proteinpulver ersetzen. Daher meine Frage warum ersetzt man 140g PP mit jeweils 40g mandelmehl und bambusfasern? Fehlt dann nicht was an Menge? Oder verhält sich das anders damit man weniger benötigt? Sorry für die doofe Frage
Lg

Lissbett
Lissbett
17. Juli 2019 15:25

Hallo,
ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen und ganz begeistert. Das Brot werde ich noch heute backen. Frau mich schon auf eine warme Scheibe Brot mit Butter!!

Werde mich melden, wie es mir schmeckt1

Eine Frage: Werden die Nährwerte nie angegeben?

MfG
Lissbett

Hummelchen
Jasmin
6. Juni 2019 17:23

Das Brot ist unglaublich lecker – man kennt keinen Unterschied zum normalen Brot.. kann man zu jeder Tageszeit essen, egal ob süß oder pikant. Getoastet ist es auch der Hammer