EIS-PALATSCHINKEN KETOGEN

Dieser Dessertraum lässt niemanden kalt! Das mag an der Kombination von warmer Palatschinke mit zartschmelzender Eiscreme liegen – denn das schmeckt ganz einfach GÖTTLICH. Voller Genuss bei nur 4,3g Carbs pro Portion 🤩!

Eigentlich gibt es zu dieser Süßspeise nicht viel zu sagen, außer: Dieser Traum ist ohne jeglichen Zucker und ohne Gluten und schmeckt dennoch paradiesisch!

Eispalatschinken sind der ultimative Nachtisch und runden jedes Menü einfach perfekt ab – vorausgesetzt, es bleibt noch Platz im Magen 😉 Denn sättigend ist diese Kalorienbombe allemal. Mehr als 1 Stück schafft man kaum. Aber dieses eine Stück ist Genuss pur, Bissen für Bissen, das kannst du mir glauben.

Die warmen Palatschinken schmiegen sich so herrlich um das kalte Vanilleeis, das dadurch leicht anschmilzt und seinen Geschmack voll zur Geltung bringt. Ach, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus….die Verbindung von leckerem Teig mit Eis ist einfach sensationell 🙂 Mit Schlagsahne, Schokoladensauce und Früchten wird das Ganze zu einem fulminanten Geschmacksfeuerwerk. Wer sich das entgehen lässt, ist selber Schuld.

Das ultimative Vanilleeis schlechthin für die Füllung findest du übrigens hier.

Das Tolle an diesem Palatschinkenteig ist, dass der definitiv exakt so schmeckt wie “normaler”, also wie gluten- bzw. mehlhaltiger Teig. Ich hatte es selbst nicht für möglich gehalten, aber man merkt definitiv Null Unterschied.

Auch die Verarbeitung gelingt gut, der Teig verhält sich durch das Proteinpulver ganz so wie man es vom klassischen Palatschinkenteig her kennt – was bedeutet, dass man sowieso immer etwas behutsam sein muss beim Ausbacken der leckeren Eierfladen. Denn eine wirklich gelungene Palatschinke ist HAUCHDÜNN! Daher ist beim Mehlteig ebenso wie bei der Keto-Version etwas Geschick vonnöten.

Aber mit etwas Übung gelingen wunderbar dünne Palatschinken oder Pfannkuchen oder Crêpes, je nachdem, wie du sie auch nennen magst 😉

Übrigens enthält der Teig KEINERLEI Süße – erstens benötigt er diese nicht, weil die Palatschinke nach ihrer Fertigstellung ja eine dekadent-süße Füllung und Garnitur erhält ;-), und zweitens macht es die fertigen Palatschinken vielseitig einsetzbar, und zwar auch für pikante, deftige Verwendungsmöglichkeiten: Ob als Frittaten (manche sagen Flädle dazu) in klaren Suppen, als Crepe mit pikanter Füllung oder einfach zum pur Essen – dieses Paradebeispiel klassischer Hausmannskost schmeckt einfach immer.

Und man muss auch bei ketogener oder Low Carb Ernährung dank dieses Rezeptes endlich nicht länger darauf verzichten 🙂

Eis-Palatschinken ketogen

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: DessertSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

20

minutes
Koch-/Backzeit

10

minutes

Warme, hauchdünne Palatschinken treffen auf cremige Eiscreme – heraus kommt ein Genuss der Extraklasse!

Zutaten

  • Für den Palatschinkenteig:
  • 2 Eier

  • 30ml Schlagsahne

  • 35g Proteinpulver neutral (Whey)

  • 150ml Wasser

  • etwas Butterschmalz zum Ausbacken der Palatschinken

  • Für die Schokoladensauce:
  • 60ml Schlagsahne

  • 30g Schokolade 85% (ich verwende Choceur v. Hofer bzw Aldi)

  • 1/2 TL Kakaopulver

  • 1 EL Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • Außerdem:
  • 350g ketogenes Vanilleeis (oder jede andere beliebige Sorte)

  • 80g geschlagene Schlagsahne

  • einige Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren zum Anrichten

  • Puder-Erythrit zu Bestäuben

Zubereitung

  • Palatschinken:
  • Für die Palatschinken Eier mit Schlagsahne mit einem Schneebesen gut verrühren. Langsam das Eiweißpulver unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Wichtig ist, dass du gut rührst, sonst klumpt das Pulver.
  • Wasser unter weiterem Rühren untermixen. Teig nun circa 10 Minuten rasten lassen.
  • Beschichtete Pfanne sehr stark erhitzen. Nun jeweils ein kleines Stück Butterschmalz darin schmelzen lassen und etwas Teig in die Pfanne geben. Pfanne rasche anheben und drehen, sodass sich der Teig gleichmäßig am Pfannenboden verteilt. Je dünner der Teig, desto besser!
  • Nun die Hitze etwas reduzieren und die Masse circa ein bis zwei Minuten anbacken – nicht zu früh wenden, sonst reißt die Palatschinke! Wenn die Oberfläche merklich hell geworden ist, mit einem Pfannenwender unter die Palatschinke gehen und diese rasch wenden.
  • Palatschinke nun nochmal etwa ein bis zwei Minuten fertigbacken. Aus der Pfanne nehmen und auf ein Teller geben. Mit dem restlichen Teig weitere Palatschinken backen.
    Im Backofen bei 80°C warmhalten.
  • Schokoladensauce:
  • Schlagsahne mit Süßungsmittel und Kakaopulver aufkochen.
    Sobald die Sahne kocht, Topf vom Herd ziehen und Schokolade hineingeben.
    Etwas warten, bis die Schokolade geschmolzen ist und dann gut umrühren.
  • Fertigstellung:
  • Jeweils 1 Palatschinke auf ein Teller legen, mit je 1 bis 2 Kugeln Eiscreme belegen und Palatschinke dann locker einrollen.
  • Schokoladensauce in eine kleine Tiefkühlplastiktüte einfüllen und von der Tüte eine kleine Spitze abschneiden. Die Palatschinken mit etwas Schokoladensauce verzieren.
  • Mit Schlagsahnetupfen und Beeren garnieren und mit Puder-Erythrit bestreut servieren.

Anmerkungen

  • Besonders lecker schmecken die Eispalatschinken, wenn sie mit zwei verschiedenen Eissorten gefüllt werden. Einige Anregungen für ketogene Eisrezepte findest du hier.

Nährwerte (ohne Beerengarnitur):

Nährwerte je 100 Gramm:

202.7

Nährwerte pro Portion (bei 4 Portionen gesamt):

397.3


6 Replies

  1. Hallo, meine Palatschinken waren leider ein flop 😫. Der Teig war zu flüssig obwohl ich mich genau an die Rezeptanleitung gehalten habe.
    In der Pfanne hat es wie Eierspeise ausgesehen und es ist mir angebrannt.
    Habe das Protein Pulver Pure von DM genommen. Weiß nicht was ich falsch gemacht habe 😫
    Lg

    1. Liebe Amila,
      zunächst einmal tut es mir sehr leid, dass die Palatschinken dir misslungen sind. Ich fürchte, du hast ein falsches Produkt verwendet. Wenn ich deine Info richtig deute, dann hast du bei DM allin pure Proteinpulver geschmacksneutral gekauft. Dabei handelt es sich um Kollagen – Eiweiß (Kollagenhydrolysat), und damit können die Palatschinken leider nicht gelingen. Richtigerweise benötigst du “Sportness Eiweiß 90 Shake Neutraler-Geschmack”, ein Proteinpulver (Shake), das im Wesentlichen aus Milcheiweiß- und Sojaeiweißpulver besteht. Dieses ist übrigens auch um Einiges günstiger im Preis als das Kollagenhydrolysat. Ich habe das richtige Produkt hier nochmals für dich verlinkt: https://www.meindm.at/ernaehrung/shop/Lebensmittel/Di%C3%A4tetische-Lebensmittel/Sportness/Sportness-Eiwei%C3%9F-90-Shake-Neutraler-Geschmack/297748/2_10038726.action
      Es lohnt sich wirklich, es nochmals mit diesem Proteinpulver zu versuchen – ich bin sicher, du wirst vom Ergebnis begeistert sein!
      In diesem Sinne wünsche ich dir gutes Gelingen und sende dir ganz liebe Grüße
      Bumblebee

    1. Ja genau 🙂 Also konkret berechnet ist pro Portion 1 Palatschinke, eine Portion geschlagenes Obers und Schokosauce und 2 Kugeln meines Keto-Vanille-Eis, das du bei den Rezepten findest 🙂

Kommentar verfassen