FRANZÖSISCHE ZWIEBELSUPPE

Einfach lecker ist diese Suppe, die am besten dampfend heiß serviert wird. Ein deftiges Gericht, das in nur zehn Minuten fertig ist, satt und zufrieden macht und besonders an kalten Herbsttagen schmeckt!

Zwiebelsuppe gehört nicht nur in Frankreich zu den beliebtesten Gemüsesuppen überhaupt. Mit Zwiebeln als Hauptzutat ist sie in zahlreichen Varianten in vielen Ländern verbreitet. Von deutscher Zwiebelsuppe über die arabische Zubereitungsart bis hin zur italienischen unterscheidet sich die Suppe durchaus im Geschmack.

Aber egal, welche Nationalküche auch immer – dieses “Arme-Leute-Essen” sättigt wunderbar und schmeckt würzig-aromatisch. 

In der französischen Version mag ich sie persönlich besonders gern: hier wird die Suppe mit einer Scheibe Toast, die mit reichlich Käse überbacken wird, veredelt.

Da Zwiebel ja eher zu den kohlenhydratreicheren Gemüsen gehören, weist dieses Gericht ehrlicherweise einen etwas höheren Carb-Gehalt auf. Um diesen aber möglichst gering zu halten, sollten auf jeden Fall ROTE ZWIEBELN verwendet werden, denn diese haben beinahe halb so viele KHs.

Hier der direkte Vergleich:

Nährwerte:Zwiebel
ROT
Zwiebel
WEISS
kcal28,040,0
Fett0,20,1
KH4,99,0
Eiweiß0,01,1

Durch die Verwendung der roten Zwiebeln erzielen wir pro Portion Suppe (inklusive Käsetoast) Kohlenhydrate in Höhe von 4,2 Gramm – was, wie ich finde, ein durchaus vertretbarer Wert ist. 

 – Vorausgesetzt natürlich, du servierst die Suppe als “schlankes” Abendessen oder keinen Mittagsimbiss und nicht als Vorspeise – denn dann könnte das unschuldige Süppchen deine tägliche Kohlenhydratbilanz ganz schnell überstrapazieren…. 😉

Umso erfreulicher ist es, dass ein Teller dieser französischen Zwiebelsuppe wirklich angenehm sättigt, ohne den Bauch zu “überladen” und auch länger satt hält. Das liegt nicht zuletzt an der “brotigen” Einlage – selbstverständlich ketogen!

Die perfekte Toasteinlage für dieses Gericht ist der ketogene Buttertoast – der sich geradezu anbietet für diese Suppe und überbacken mit reichlich Käse auch ohne Suppe ein Gaumenvergnügen der Extraklasse darstellt :-).

In diesem Sinne: Guten Appetit!

Herzlichst,
Bumblebee

Französische Zwiebelsuppe

Rezept von: Bumblebee im KetolandGericht: Vorspeisen, SuppenSchwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

5

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Koch-/Backzeit

10

Minuten

Zutaten

  • 1 Liter Rindsuppe (selbstgekocht oder Würfelsuppe)

  • 250g rote Zwiebel, küchenfertig gewogen

  • 2 EL Butterschmalz (oder Olivenöl)

  • 5 Scheiben ketogener Buttertoast

  • circa 100g würziger Käse, gerieben (ich verwende gerne Bergkäse)

  • Schnittlauchröllchen zum Bestreuen

Zubereitung

  • Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Toastscheiben kurz toasten und mit geriebenem Käse bestreuen. Im Backofen circa 10 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.
  • Währenddessen Zwiebel in ganz feine Streifen schneiden.
  • Butterschmalz in einem großen Topf zerlassen und Zwiebelstreifen darin auf hoher Hitze anbraten, bis sie eine schöne braune Farbe bekommen.
  • Mit Rindsuppe aufgießen, auf Mittelhitze reduzieren und circa 5 Minuten köcheln lassen.
  • In 5 Suppenteller jeweils 1 Käsetoast-Scheibe legen, mit Zwiebelsuppe übergießen und mit Schnittlauchröllchen bestreut sehr heiß servieren.
    Guten Appetit!

Nährwerte:

Nährwerte pro Portion (bei 5 Portionen gesamt):

213.5

Nährwerte GESAMT:

1,067.3

Bumblebee Ketogene & Low Carb Rezepte, Suppe, Vorspeisen

Kommentar verfassen