FEINE SCHOKOROULADE MIT ERDBEER-CREME

Erdbeeren und Schokoteig – was für ein beeriges Vergnügen! 😋 Wenn dir der Sinn nach dem ultimativen Geschmacks-Kick steht, dann solltest du dieses köstliche zuckerfreie & mehlfreie Backwerk unbedingt probieren. Für diesen Genuss sind nur 2,6g KH pro Stück zu berechnen. Yippieh…! 😃😃😃

Ich finde, Erdbeeren gehören wirklich zu den Superstars unter den Beeren. Die tiefroten, aromatischen Früchtchen sind  an Köstlichkeit wohl nur schwer zu überbieten und stellen meiner Meinung nach Himbeeren und auch Heidelbeeren geschmacklich in den Schatten. Und wer jemals in den Genuss der (mittlerweile selten gewordenen) Walderdbeeren gekommen ist, darf sich zu den wenigen Glücklichen zählen, die eine geschmackliche Königsklasse schmecken durften, welche ihresgleichen sucht….

Kurzum: Erdbeeren sind einfach delikat!
Und eine durchaus erlaubte Köstlichkeit auch für uns Ketarier. Denn interessanterweise liegen Erdbeeren carbtechnisch gesehen im Vergleich zu den anderen Beerensorten quasi in der goldenen Mitte: mit 5,5g KH/100g weisen sie zwar mehr Kohlenhydrate auf als Himbeeren (4,8g/100g), aber dennoch deutlich weniger als Heidelbeeren (7,4g KH/100g) oder auch – für meine Begriffe auf Platz 2 des Geschmackssiegerpodests gelegenen – leckeren Brombeeren, die 6,2g KH auf 100g beinhalten.

Wie dem auch sei: Da wir uns momentan in der Erdbeer-Hochsaison befinden – ein dreifaches Hoch auf den Wonnemonat Mai! – und es überall frische HEIMISCHE Erdbeeren zu kaufen gibt, sollte man auf jeden Fall zugreifen und sich die süßen und überaus gesunden Vitaminbömbchen guten Gewissens gönnen! 😍

Zu meinen Favoriten gehört unter anderem diese leckere Erdbeerroulade mit einem herrlich soften Kakaobiskuit – denn Erdbeeren und Schokogeschmack, das passt einfach hervorragend zusammen.
In eine kurze Formel gepackt würde ich es also so abstrahieren: 🍓 + 🍫 = 😋

Die Tatsache, dass dieses Backwerk nicht nur recht simpel, sondern auch zügig gezaubert ist, macht es zu einem idealen Kandidaten für den Sonntags-Kaffee. Wenn du also vormittags ein bisschen Zeit erübrigen kannst: Teig mixen, Roulade backen, Creme rühren, füllen und ab in den Kühlschrank damit zum Festwerden – schon steht der ketotauglichen Kaffeekränzchen-Schmauserei rein gar nichts mehr im Weg… 😉

Übrigens kannst du, wenn du eher ein Freund dezenterer Geschmacksnoten bist, diese Roulade natürlich auch mit hellem Biskuit zubereiten. Ich persönlich finde aber gerade die Kombination mit dunklem Teig besonders lecker. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. 😄

Was mir an diesem Rezept aber ganz besonders gefällt – außer dem tollen Geschmack natürlich – ist, dass diese Schokoroulade (die genau genommen eigentlich eine Kakaoroulade ist) sich gaaaaanz supereasy und ohne Widerstand nach dem Backen vom Backpapier lösen lässt, was vermutlich dem Xanthan zu verdanken ist. Für mich persönlich macht allein dieser Umstand dieses Rezept zum Oberhighlight. Denn ich habe gelegentlich durchaus mit dem Lösen des Teigs bei andere n Rezepten zu kämpfen. Das im Teig enthaltene Eiklarpulver bewirkt überdies eine super-fluffige und feine Konsistenz des Biskuits. Einfach unwiderstehlich, sage ich dir.

Solltest du jetzt Lust bekommen haben, dir ein Stück dieses Schoko-Erdbeer-Vergnügens zu gönnen, habe ich hier das Rezept für dich.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Herzlichst,
Bumblebee

Feine Schokoroulade mit Erdbeer-Creme

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Kuchen und TortenSchwierigkeit: einfach
Portionen

16

Portionen
Zubereitungszeit (ohne Ruhezeit)

20

Minuten
Backzeit

12

Minuten

Unwiderstehlich – und dabei durch und durch “diättauglich”! 😍 Diese Erdbeer-Schoko-Köstlichkeit ist frei von Zucker und Mehl und absolut ketogen mit nur 2,6g KH pro Stück.
Rezept ergibt 1 Roulade zu circa 16 Stück à 2,6g KH und 122,5 kcal.

Zutaten

  • Für das Schokobiskuit:
  • 4 Eier (Größe L)

  • 70g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 7 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker) (≙ der Menge von 42g Zucker)

  • Prise Salz

  • 10g Eiklarpulver

  • 60g Mandelmehl (nicht entölt!)

  • 15g Proteinpulver neutral (ich verwende sportness von DM)

  • 15g Kakaopulver (entölt)

  • 1/2 TL Xanthan

  • 1/4 TL Weinsteinbackpulver

  • Für die Erdbeercremefüllung:
  • 280ml Schlagsahne

  • 400g frische Erdbeeren (küchenfertig gewogen)

  • 90g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 5 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker) (≙ der Menge von 30g Zucker)

  • 5 Blatt Gelatine

  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft

  • etwas gemahlene Vanille

Zubereitung

  • Schokobiskuit:
  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit einem Bogen Backpapier belegen.
    Stevia-Erythrit und Süßstoff zu feinem Pulver mahlen.
  • Eier trennen. Eiweiße mit einer Prise Salz auf höchster Stufe anschlagen, nach und nach die Hälfte des Süßmix und das Eiklarpulver einschlagen. Beiseite stellen.
  • Nun die Dotter mit dem restlichen Süßmix hellcremig aufschlagen.
    Mandelmehl, Proteinpulver, Kakao, Xanthan und Backpulver vermischen und zur Dottermasse geben. Kurz, aber kräftig auf höchster Stufe einmixen.
  • Jetzt den geschlagenen Eischnee vorsichtig unter die Masse heben und den Teig gleichmäßig mit einem Spatel auf dem Backblech verstreichen.
  • Ab in den Backofen damit für 12 Minuten auf Mittelschiene. In der Zwischenzeit einen Bogen Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und mit (kristallinem) Stevia-Erythrit leicht bestreuen.
    Nach Ende der Backzeit das Biskuit aus dem Ofen nehmen, mitsamt dem Backpapier vom Backblech heben und auf das vorbereitete, be”zuckerte” Backpapier stürzen (jetzt ist das mitgebackene Backpapier oben).
  • Kurz überkühlen lassen. Nun das Backpapier vom Biskuit abziehen, wieder darauf legen und das Biskuit (mit beiden Backpapierbögen) längs zu einer Rolle einrollen. Vollständig abkühlen lassen.
  • Erdbeercreme:
  • Gelatineblätter in reichlich kaltem Wasser für mindestens 5 Minuten einweichen.
    Stevia-Erythrit mit Süßstoff und Vanille zu feinem Pulver mahlen.
  • 300g Erdbeeren mit dem Süßmix und Zitronensaft vermischen und fein pürieren. Den Rest der Erdbeeren (100) in Stücke schneiden und beiseite stellen.
  • Ungefähr 1/3 des Erdbeerpürees in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Achtung, Masse darf nicht kochen!
    Gelatineblätter tropfnass in den Topf geben, Herd ausschalten und Gelatine unter Rühren in dem Fruchtpüree auflösen.
  • Sobald die Gelatine vollständig aufgelöst ist, das restliche Erdbeerpüree in den Topf geben und gut verrühren. Topf von der Kochplatte ziehen und die Masse unter gelegentlichem Umrühren circa 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Schlagsahne cremig schlagen. Ein Drittel der Schlagsahne unter das Erdbeerpüree rühren, restliche Sahne behutsam unterheben. Creme nun für circa 10 Minuten kühlen.
  • Fertigstellung:
  • Ausgekühlten Biskuit vollständig ausrollen und das obere Backpapier entfernen.
  • Creme aus dem Kühlschrank nehmen (sie sollte nun etwas “angezogen” haben) und nochmals kurz durchrühren.
    Die Erdbeercreme nun gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen.
  • Die Erdbeerstücke am unteren Rand des Biskuits verteilen und die Roulade vorsichtig straff einrollen. Mit der Verschlussseite nach unten auf eine Platte legen und für circa 1 Stunde kaltstellen.
  • Roulade nach Wunsch mit Pudersüße bestäuben, in Scheiben schneiden und servieren.

Verwendete Produkte:

 


Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊


Nährwerte:

Nährwerte pro Stück (bei 16 Stück gesamt):

122.5

Nährwerte GESAMT:

1,960.8


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

0 0 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
thomas maier
thomas maier
1. August 2020 18:40

Hallo liebe Bumblebee, erst Mal vielen Dank dass du uns mit so tollen ausgefallenen Rezepten versorgt. Heute habe ich mich voller Tatendrang an diese Erdbeer Schokorolle gemacht. Zuerst lief alles gut, als ich dann den Teig mit dem Eigelb anführte, bekam ich einen zähen Klumpen wo es ist nicht möglich war das Eiweiss unterzugeben. Da ich mich genau an deine Mengenangaben gehalten hatte, wär ich doch sehr erstaunt über das Ergebnis. Bei der Creme habe ich Zweifel ob 5 Blatt Gelatine ausreichen. Nach einer Stunde im Kühlschrank war sie immer noch sehr flüssig. Da vorher noch niemand einen Kommentar hierzu verfasst hat, könnte ich auch nichts über eventuelle Tricks bzw. Hilfestellungen nachlesen. Das Ergebnis war, dass ich einen weiteren Bisquit backen müsste. Diesen habe ich dann vorsichtshalber nach einem anderen LowCarb Rezept gebacken. Da aber die Creme wie bereits erwähnt noch flüssig war und so eine Rolle zu formen unmöglich war, landete der zerbröckelte Teig abwechselnd mit Soße in Dessertgläser und diese im Kühlschrank. Wenn das ganze dann noch einigermaßen fest wird, freuen wir uns morgen auf ein leckeres Dessert. Liebe Grüße aus Oswestfalen in Deutschland. Tom