Saftiger Orangen-Mandel Kuchen – natürlich ketogen

Du bist nicht so der Sahnetorten-Typ? Dann ist dieser göttliche Kuchen genau das Richtige für dich! Ein Orangenkuchenrezept für vollmundigen und saftigen Genuss, das seinesgleichen sucht. Das in jeder Hinsicht schlichtweg perfekte Backwerk ist für jeden Anlass geeignet und zudem ein toller optischer Aufputz für die Kaffeetafel.
Natürlich ketogen – ohne Mehl, glutenfrei und selbstverständlich 100 % zuckerfrei. Mit einem sensationellen KH-Gehalt von gerade einmal 3,7g KH pro Stück kannst du dir diesen Kuchen ganz ohne schlechtem Gewissen gönnen…

Mit seinem kräftigen Orangeton sticht dieser fantastische Kuchen sofort ins Auge! Man könnte glatt meinen, hier wäre Lebensmittelfarbe mit im Spiel – aber keineswegs!

Der Clou an diesem außergewöhnlichen Rezept ist, dass tatsächlich eine GANZE ORANGE im Kuchen drin ist! Also eine Apfelsine mit allem drum und dran! Genau deshalb ist die Verwendung einer unbehandelten BIO-Orange auch absolut unverzichtbar und alternativlos – denn schließlich wollen wir uns mit diesem Backwerk etwas Gutes tun und uns nicht damit vergiften.

Daher unbedingt zur Bio-Ware greifen! Bio-Früchte dürfen nämlich weder vor noch nach der Ernte mit Pflanzenschutzmitteln oder Konservierungsstoffen behandelt werden. Nähere Informationen zu diesem wichtigen Thema der chemischen Behandlung von Zitrusfrüchten findest du übrigens hier.

Nachdem ich kürzlich also beim Blättern durch meine riesigen Stapel (High Carb)-Kochzeitschriften aus früheren Tagen bei der Suche nach neuen Anregungen an diesem originellen Kuchen hängenblieb, war meine Neugierde spontan geweckt. Was? Eine ganze gekochte Orange in einen Kuchen mantschen? Das soll schmecken?

Mit diesem leckeren Backwerk lässt sich diese Frage mit einem ganz eindeutigen “Ja, und wie!” beantworten 🙂

Orangenmus sorgt für das besondere Etwas

Ich versprach mir zwar nicht allzuviel davon, eine ganze Bio-Orange zu kochen und dann die gesamte Orange – mit Ausnahme der Kerne – zu zermusen und in den Teig zu packen. Aber die hübsche Farbe auf den Rezeptbildern gefiel mir so gut, dass ich kurzerhand beschloss, das Rezept zu ketogenisieren und dem Ganzen eine Chance zu geben….


Im Nachhinein muss ich sagen, ich bin megafroh über diesen Entschluss: Denn dieser Kuchen schmeckt einfach fabelhaft und hat ab sofort einen Fixplatz in meinem Standard-Kuchenrezept-Repertoire!
Jegliche Bedenken, dass die Bitterkeit der weißen Anteile der Orange (also das innere der Schale quasi) den Kuchen schrecklich bitter geraten lassen würde, stellten sich überraschenderweise allesamt als völlig unbegründet heraus!

Das Backwerk ist überhaupt nicht bitter, sondern schmeckt einfach nur herrlich “orangig”. Man muss an dieser Stelle aber auch betonen, dass eine ganz ordentliche Menge Süßungsmittel im Teig steckt. Aber die braucht es für den perfekten Geschmack definitiv.

Et voilà: Dieser Orangen-Mandel-Kuchen mit seiner wunderbaren, kräftigen Farbe schmeckt wirklich vorzüglich und herrlich fruchtig und flaumig-weich – und ist darüber hinaus noch traumhaft saftig!

Wie farbenprächtig die entkernte, pürierte gekochte Orange zur Geltung kommt, kannst du an den untenstehenden Anleitungs-Fotos sehr gut erkennen. Das Fruchtmus ist knallorange und sieht neben Eischnee und Dottercreme fast ein bisschen künstlich aus 😀

Nachbacken ausdrücklich empfohlen – ein Kuchentraum wird wahr!

Das Originalrezept habe ich zudem noch ein wenig abgewandelt, denn ich wollte die maximal flaumige, biskuitähnliche Konsistenz des Backwerks erreichen. Damit dies gewährleistet wird, kommt sehr steif geschlagener Eischnee in den Teig – das bringt den konsistenztechnischen Extrakick! 

Gepaart mit der Feuchte und den satten Aromen der gekochten, pürierten Orange, ist das Ergebnis sodann ein pures Geschmacksfeuerwerk, mit dem du garantiert nachhaltig Eindruck schinden wirst ;-)!

Vielleicht kennst du ja auch bereits meinen ebenfalls sehr originellen Orangen-Olivenöl-Kuchen mit Pinienkernen? Der ist auch extrem lecker, leuchtet aber nicht so intensiv orange wie dieses Prachtexemplar hier. In jedem Fall gibt es jetzt Verstärkung an der Orangengeschmacksfront hier am Blog mit diesem neuen Rezept 😉

So gesehen hast du jetzt auch ein bisschen die Qual der Wahl, wenn dir der Sinn nach Orangenkuchen steht 🙂 Mein derzeitiger Favorit ist jedenfalls dieser saftig-flaumig-herrlich-aromatische Wunderkuchen hier – der ganz nebenbei absolut gelingsicher in der Zubereitung ist.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!
Herzlichst,
Bumblebee

Saftiger Orangen-Mandel Kuchen - natürlich ketogen

Saftiger Orangen-Mandel Kuchen – natürlich ketogen

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Backen, Kuchen und TortenSchwierigkeit: einfach
Portionen

12

Stück
Zubereitungszeit (reine Arbeitszeit)

15

Minuten
Backzeit

40

Minuten

Ein simples und zugleich originelles Rezept, das Liebhaber fruchtiger Orangen-Aromen zu Jubelstürmen hinreissen wird! Denn dieser Kuchen ist herrlich weich und saftig und kein Mensch würde je bemerken, dass dieses Geschmackshighlight mehl- und zuckerfrei ist :-)u003cbru003eu003cstrongu003eRezept ist für eine Ø24cm Springform und ergibt circa 12 Stücke zu je 3,7g KH (157kcal).u003c/strongu003e

Zutaten

Zubereitung

  • Die Bio-Orange unter lauwarmem Wasser gut waschen. Die ganze Orange nun in einen Topf mit Wasser geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt circa 60 Minuten köcheln lassen.
    Nach Ende der Kochzeit die Orange mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser nehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.
  • Die abgekühlte, gekochte Orange halbieren und nur die Kerne vorsichtig entfernen. Nun die gesamte Frucht mit einem Pürierstab oder Blender fein pürieren. Das Orangenpüree bis zur weiteren Verarbeitung beiseite stellen.
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform Ø24 cm. mit Backpapier auslegen.
    Stevia-Erythrit zu feinem Pulver mahlen.
  • Eiweiße mit einer Prise Salz, dem Eiklarpulver und der Hälfte des gemahlenen Stevia-Erythrits auf höchster Stufe mehrere Minuten lang zu einem steifen Schnee schlagen.
    Eischnee beiseite stellen. Saftiger Orangen Mandelkuchen
  • Die Eigelbe nun mit der restlichen Süße und der Vanille hellcremig aufschlagen.
    Zuerst das Orangenpüree, dann das mit Backpulver und Proteinpulver vermischte Mandelmehl hinzufügen und alles einmal kurz auf höchster Stufe mixen, um alle Zutaten zu einer homogenen Masse zu vermengen. Der Teig dickt leicht an.Saftiger Orangen MandelkuchenSaftiger Orangen MandelkuchenSaftiger Orangen Mandelkuchen
  • Zuletzt den Eischnee behutsam unter die Masse einarbeiten. Saftiger Orangen MandelkuchenDen Teig nun in die Springform füllen, gleichmäßig verstreichen und im Backrohr 40 Minuten backen. Saftiger Orangen Mandelkuchen
  • Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Springform vollständig abkühlen lassen.

    Vor dem Servieren mit reichlich gemahlenem Stevia-Erythrit bestreuen und ggf. mit einem Klecks Zimtsahne anrichten. Saftiger Orangen Mandel Kuchen

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

Nährwerte:

Nährwerte pro Stück (bei 12 Stück Kuchen gesamt):

157.0

Nährwerte GESAMT:


1,884.2

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!


Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Erdbeereis

Ketogenes Erdbeereis

KETOGENES ERDBEEREIS Herrlich fruchtig und sooo lecker ist dieses ketofreundliche Eis – mit nur 1,7 Gramm pro großer Kugel (à 50…
Weiterlesen
Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

3.7 3 Stimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Dorothea Lo Cicero
Dorothea Lo Cicero
21. März 2021 12:24

Hallo liebe Bumlebee,

habe gestern deinen Orangenkuchen nachgebacken.
Das Rezept bzw. der fertige Kuchen ist einfach megalecker, wie auch die anderen Rezepte von dir, die ich bisher ausprobiert habe.
Und auch diesmal bekommst du auch von meinen Mann…..einen Nichtketarier……einen 👍👍👍
Danke für dieses tolle Rezept.🙏🙏

Möchtest du nicht mal versuchen Blätterteig in keto abzuwandeln?

Liebe Grüße aus Nordhessen
Doro