KETOGENE FLORENTINER

Weihnachten ohne Kekse? Ein absolutes No-Go! Deshalb kommt hier eines meiner allerliebsten Rezepte für dich. Diese Florentiner sind nicht nur suuuuuuuuuperlecker, sondern auch durch und durch ketogen. Glutenfreies, zuckerfreies Naschvergnügen bei nur 0,7g KH pro Stück! 😀

Florentiner – ein knuspriger Naschtraum, ohne den die Vorweihnachtszeit de fakto nur halb so schön wäre….! Da trifft es sich doch gut, dass man dieses köstliche Kleingebäck wirklich ganz easy auch ketofreundlich zaubern kann 🙂

Die einzig winzige Einschränkung ist – neben dem Verzicht auf den bösen, bösen Zucker (und selbstverständlich auch den Honig!) – das Weglassen der kandierten Früchte. Diese mögen für manche vielleicht ein essenzieller Bestandteil der Florentiner sein, aber um die Kohlenhydratbilanz nicht unnötig zu strapazieren und das knusprige Mandelgebäck trotzdem guten Gewissens Bissen für Bissen genießen zu können, bedienen wir uns stattdessen einfach einer originellen Variante: es kommen Sonnenblumenkerne in die Masse und zusätzlich geriebene Orangenschale.

Aber selbstverständlich kannst du den Florentinern auch Orangeat beimengen – so lange es ketotauglich, also zuckerfrei ist. :-). Ich habe hier ein tolles, kinderleichtes ketotaugliches Orangeat-Rezept (Aranzini) für dich, mit dem sich übrigens genauso spielend einfach Zitronat herstellen lässt….

Ich kann dir jedenfalls garantieren, du wirst von den ketogenen Florentinern begeistert sein! Geschmackstechnisch eine glatte Zehn – und dazu carbtechnisch eine glatte Null (oder vielmehr eine 0,7 pro Stück ;-)) Bestnote sozusagen!

Außerdem ist das begehrte Gebäck nicht nur überaus lecker, sondern auch absolut gelingsicher in der Zubereitung. Wenn du dich an die Anleitung im Rezept hältst, kann wirklich nichts schief gehen.

Diese ketogenen Florentiner haben in Bumblebees Küche übrigens dieses Jahr Premiere gefeiert (nachdem ich mir lange, lange Zeit vorgenommen hatte, sie “in ketogen” zu versuchen). Gottseidank habe ich es endlich umgesetzt! Denn diese Dinger schmecken wirklich fabelhaft! Ich habe nach dem ersten Blech tatsächlich kein einziges Keks abbekommen – zum Fotografieren waren nur ein paar Krümelchen übrig geblieben. Mein ältester Sohn hat doch allen Ernstes die Florentiner gleich im Dutzend aufgemümmelt, und der Rest der Familie hat sich die andere Hälfte geteilt und alles aufgeknuspert….somit blieb mir gar nichts anderes übrig, als direkt nochmal für Nachschub zu sorgen 😉

Aber ich kann’s ehrlicherweise auch voll und ganz nachvollziehen, dass dieses Weihnachtsgebäck 1.) zu den beliebtesten Sorten überhaupt gehört und 2.) dementsprechend schnell aufgefuttert ist.

Denn die Kombination von Sahne, Süße, Mandelblättchen und Sonnenblumenkernen mit Schokolade ist einfach unschlagbar köstlich 🙂

Die Sonnenblumenkerne sorgen für zusätzlichen Crunch und bringen gleichzeitig eine interessante geschmackliche Nuance in die Florentiner.

Die kleine Menge Xanthan sorgt für eine gute Bindung der Masse. Nichtsdestotrotz sind die fertig gebackenen Florentiner eine eher brüchige Angelegenheit, deshalb solltest  möglichst nicht allzu lange warten, die gebackene Mandelmasse in mundgerechte Stücke zu schneiden.

Bei meinem ersten Versuch habe ich die Platte nach dem Aufpinseln der Schokolade nur kurz in Gefriergerät durchkühlen lassen und dann mit einem Messer kleine Quadrate geschhnitten. Das hat wunderbar funktioniert. Beim zweiten Florentinerbacken habe ich die gebackene, mit Schokoschicht versehene Teigplatte über Nacht gekühlt und erst dann den Versuch unternommen, die Platte in Stücke zu schneiden.

Was soll ich sagen – es war vielmehr ein “in Stücke brechen”, wie man klar auf den Fotos sehen kann. Von quadratischen Florentinern ist hier keine Spur – was dem Geschmack zwar wirklich keinerlei Abbruch tut, aber das Auge isst ja bekanntlich mit…. 😉

Deshalb kann ich dir nur raten, meinen Tipp zu beherzigen: lieber früher portionieren als zu spät. Und ganz besonders wichtig ist darüber hinaus, dass du die Masse im Backofen hütest wie deinen Augapfel – soll heißen: keinesfalls zu lange backen, denn sonst erhältst du anstatt köstlicher Florentiner eine bitter-muffig schmeckende Sache. Die Florentiner sollten wirklich nur leicht goldig braun, aber nicht dunkel werden! Allerdings lässt es sich nicht ganz verhindern, dass die Ränder etwas stärker bräunen – dennoch gilt das Gebot: lieber früher aus dem Ofen nehmen als zu spät!

Abgesehen davon ist dieses Rezept aber, wie bereits eingangs erwähnt, ein absolutes Kinderspiel.

Damit wünsche ich dir gutes Gelingen und schönes Knuspern! 😉

Herzlichst,
Bumblebee

Ketogene Florentiner

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Weihnachtskekse, Kleingebäck, KekseSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

minutes
Kochzeit

40

minutes

Hauchdünn, knackig-knusprig, mit einer köstlichen, zart-schmelzenden Schokoladenschicht – ein absolutes MUSS auf dem vorweihnachtlichen Keksteller!
Rezept ergibt circa 80 Stück Florentiner zu je 0,7g KH.

Zutaten

  • 200g Mandelblättchen

  • 100g Sonnenblumenkerne

  • 120g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 10 Stück Süßstofftabs (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • 1/2TL Xanthan

  • 125g Schlagsahne

  • 90g Butter

  • 120g Schokolade 85% (ich verwende choceur von hofer/aldi; oder beliebige andere ketotaugliche Schokolade)

  • 1TL Kokosöl

  • Geriebene Schale von 1 unbehandelten Bio-Orange

  • Optional: 60g ketogenes Orangeat (Rezept hier)

Zubereitung

  • Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen.
    Stevia-Erythrit mit Süßstofftabs zu feinem Pulver mahlen.
  • Schlagsahne, Butter und geriebenen Orangenschale gemeinsam mit dem Süßmix aufkochen und unter Rühren auf hoher Stufe einige Minuten köcheln lassen.
  • Mandelblättchen und Sonnenblumenkerne sowie das Xanthan dazugeben und weitere drei bis vier Minuten unter Rühren köcheln.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die heiße Mandelmasse darauf geben. Mit einem Kochlöffel zügig auf dem gesamten Backblech verstreichen. Die Florentinermasse lässt sich gut verarbeiten, so lange sie heiß ist.
    Die Masse muss möglichst dünn verstrichen werden. Die Menge eignet sich genau für 1 Backblech.
  • Nun ab in den Backofen damit und circa 8 bis (maximal) 10 Minuten backen. Die Backzeit variiert je nach Backofen – wichtig ist, nach den ersten fünf Minuten Backzeit die Florentinermasse im Auge zu behalten, denn sie darf keinesfalls zu dunkel geraten (sonst würde sie bitter und verbrannt schmecken).
    Ideal ist eine hell-goldbraune Farbe, besser auf jeden Fall zu hell als zu dunkel.
  • Sobald die Mandelmasse eine schöne Farbe hat, das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Masse auf dem Blech abkühlen lassen (ich stelle das Blech meist nach draußen in die Kälte, dann geht das schneller).
  • Schokolade mit dem Kokosöl auf kleiner Stufe (bei mir ist das Stufe 2 von 9) unter gelegentlichem Rühren schmelzen.
  • Die abgekühlte Mandelteigplatte vom Backpapier abziehen und umgedreht auf ein mit einem weiteren Bogen Backpapier belegtes Brett legen.
    Die Rückseite der Florentinerplatte dünn mit der geschmolzenen Schokolade bestreichen (ich verwende dafür einen Plastik-Backpinsel).
  • Das Ganze nun für weitere 10 Minuten kühlen, bis die Schokolade fest geworden ist.
    Sobald die Schokoladenschicht getrocknet ist, die Platte mit einem scharfen Messer in kleine Quadrate schneiden.
    Fertig!

Anmerkungen

  • DIe Florentiner schmecken mir persönlich am besten, wenn sie gut gekühlt gegessen werden, also quasi direkt aus der Keksdose, die ich auf meinem Balkon aufbewahre. 😉

 


Nährwerte (ohne Orangeat berechnet!):

Nährwerte pro Stück (bei 80 Stück gesamt):

46.4

Nährwerte GESAMT:

3,713.8

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Klickst du auf einen Produkt-Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalte ich eine klitzekleine Provision von Amazon. Das hilft mir dabei, meine Kosten für diesen Blog zu decken. Vielen Dank, dass du damit meine Arbeit unterstützt.
Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

4 Replies

  1. Liebe Bumblebee, ich finde im Rezept keinen Hinweis zur Verwendung der 90 g Butter – in die Mandelmasse oder? Danke für as tolle Rezept!

    1. Liebe Stephanie, die Schlagsahne wird mit der Butter und der Süße aufgekocht, bevor die Mandelblättchen dazukommen. (siehe Punkt 2 im Rezept).
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und sende dir liebe Grüße, Bumblebee

  2. Ich liebe Florentiner! Und am liebsten sowieso ohne kandierte Früchte 😉
    Kann ich das Xanthan auch durch Guarkernmehl ersetzen? Das hätte ich zu Hause.

    1. Liebe Ladina,
      da haben wir schon eine Gemeinsamkeit 🙂 Ich bin sicher, du wirst die Florentiner mögen. Ja, du kannst das Xanthan auch durch Guarkernmehl ersetzen. Bitte mit der Dosierung vorsichtig herantasten.
      Gutes Gelingen und liebe Grüße, Bumblebee

Kommentar verfassen