KETOGENE SCHOKOTRÄNE MIT EIERLIKÖR-ESPUMA

Ketogene Schokoträne mit Eierlikör EspumaEin zuckerfreies, ketogenes Dessert, das mit sensationellen 3,6 Gramm KH pro Portion beeindruckt und auch optisch richtig toll ist. Wer seine Gäste mit etwas Besonderem verwöhnen möchte, dem ist dieses Stück Patisserie-Kunst ausdrücklich zu empfehlen – das übrigens viel einfacher gezaubert ist als man beim ersten Anblick vermuten würde….

Ich sag’s mal so: ich bin einfach ein hoffnungsloser Fall, was Desserts und Naschereien angeht – was sich ja eigentlich ohnehin unschwer erkennen lässt, wenn man einen Blick auf diesen Blog wirft 😉 Zu meinen guten Vorsätzen für das kommende Jahr gehört daher, auch vermehrt pikante Gerichte und Hauptspeisen in das Bumblebee’sche Repertoire aufzunehmen….nicht, dass in diesen Rezept-Rubriken bisher gähnende Leere herrschen würde, aber es herrscht de fakto ein ziemliches Ungleichgewicht zwischen ketogenen Hauptgerichten und süßen Verführungen hier 😀 Das wird sich definitiv ändern, so viel kann ich dir schon mal versprechen.

Aber bevor die neue Ära anbricht, verrate ich dir hier noch ein wirklich nettes Rezept für ein Dessert, mit dem du deine Gäste unter Garantie vor Begeisterung vom Hocker reißen wirst. Denn diese Schokotropfen sind nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern verwöhnen die Geschmacksknospen auch so richtig – genauso, wie es sich nach einem festlichen Mahl als krönender Abschluss gehört 😉

Das Tolle an dieser Nachspeise ist, dass sie zwar ganz nach hoher Patisseriekunst aussieht, in Wahrheit jedoch kein besonders großer Aufwand hinter der Herstellung dieser feinen Komposition steht. Eigentlich ist es sogar absolut kinderleicht – es sei denn, du zählst dich zu der Kategorie Grobmotoriker….dann könnte dir eventuell das Zusammenfügen der Folienenden zu einem Tropfen ein wenig Schwierigkeiten bereiten. Allerdings könntest du in diesem Fall mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Tastatur deines Computers oder Handys auch gar nicht bedienen und damit diesen Beitrag auch gar nicht lesen. Daher gehe ich davon aus, dass du auch im Umgang mit der Schere so weit geübt bist, Linien entlangzuschneiden und zwei Folienenden mühelos zusammenfügen kannst – und mehr braucht es für diese hübschen Schokotropfen auch gar nicht 😀

Aber Spaß beiseite. Diese Schokotropfen sind tatsächlich ein sehr einfaches Dessert, das sich wunderbar vorbereiten lässt und wenige Handgriffe erfordert.

Noch einfacher wird das Ganze, wenn du einen Sahnesyphon zur Herstellung des Espumas verwendest. Die Anschaffung eines solchen Syphons lohnt sich definitiv, denn damit lassen sich viele wunderbare “Schäumchen” zaubern – auch pikante Espumas sind eine ganz, ganz tolle Sache – mehr dazu in Kürze (siehe oben – für mehr “pikantes Gegengewicht” hier auf dem Blog ;-)) Natürlich kannst du stattdessen auch auf den Einsatz des Syphons verzichent und eine klassische Eierlikörcreme zubereiten – diese ist nicht minder lecker, wenn auch nicht ganz so luftig und leicht wie ein Espuma.

Aus den verschiedenen Komponenten Schokolade und Eierlikör(creme) entsteht ein wunderbar harmonisches Dessert, das optisch verführt und die Geschmacksknospen streichelt 🙂

Für die Herstellung der Schokotropfen benötigst du im Wesentlichen lediglich ein Blatt Klarsichtfolie (möglichst mit glatter Oberfläche) in der Größe DIN A4, eine Schere und sechs Büroklammern. Schneide einfach die Folie quer in 6 gleich große Streifen von rund 5cm Breite. Damit ist die Vorbereitungsarbeit auch schon erledigt – klasse, oder? 🙂

Die Arbeitsschritte zur Herstellung dieses anbetungswürdigen Desserts findest du im nachstehenden Rezept. Ich wünsche dir gutes Gelingen, begeisterte Gäste, strahlende Augen und aufgeleckte Teller 😉

Herzlichst,
Bumblebeee

Ketogene Schokotropfen mit Eierlikör-Espuma

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: DessertSchwierigkeit: einfach, etwas Geschicklichkeit erforderlich
Portionen

6

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten

Ein zuckerfreies, glutenfreies und 100% ketogenes Dessert, mit dem man seine Gäste nachhaltig beeindrucken kann. Ideal für festliche Anlässe – ein Eyecatcher und kulinarisches Highlight.
Rezept ergibt 6 Portionen zu je 3,6g KH (ohne Beerengarnitur).

Zutaten

  • Für die Schokoladentränen (benötigt werden davon circa 100g Schokolade) – alternativ gekaufte Schokolade verwenden:
  • 100g Schokolade 85% (ich verwende choceur von Hofer/Aldi)

  • 20g Kakaobutter (Bio Qualität)

  • 40g Sahnepulver

  • 30g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 5 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • Für den Eierlikör-Espuma (mit Syphon) bzw. die Eierlikör-Creme (ohne Syphon):
  • 150ml ketogener Eierlikör (Rezept hier)

  • 30g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 5 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • 30ml Wasser

  • 2,5 Blatt Gelatine

  • 250ml Schlagsahne

  • Außerdem:
  • 1 Blatt Klarsichtfolie A4 Format, Backpapier, Büroklammern, Winkelpalette; optional: Sahnesyphon (500ml Fassungsvermögen) und 2 Sahnekapseln

Zubereitung

  • Schokotränen:
  • Schokolade (alternativ gekaufte ketotaugliche Schokolade verwenden!):
  • Schokolade bei geringer Hitze (bei mir ist das Stufe 2 von 9) in einem Topf schmelzen lassen.
  • Stevia-Erythrit und Süßstoff zu feinem Pulver mahlen. Süßmix gemeinsam mit dem Sahnepulver in die geschmolzene Schokolade rühren und für etwa drei bis vier Minuten auf der Herdplatte lassen, bis sich alle Zutaten zu einer glatten Masse verbunden haben.
    Schokolade vom Herd ziehen und einige Minuten abkühlen lassen.
  • Ein Blatt Klarsichtfolie in 6 Querstreifen (mit je rund 5 cm Breite und 21cm Länge) schneiden.
    Die Folienstreifen auf ein mit Backpapier belegtes Brett mit etwas Abstand zueinander nebeneinander auflegen.
  • Circa 100g der Schokoladenmasse auf die Folienstreifen leeren und mit einer Winkelpalette gleichmäßig darauf verstreichen. Unbedingt darauf achten, die Schokolade nicht zu dünn auf die Folienstreifen zu verteilen.
    Schokolade nun circa 15 bis 20 Minuten bei Zimmertemperatur antrocknen lassen.
  • Sobald die Schokolade etwas “angezogen” hat, jeden Folienstreifen vorsichtig anheben und mit der Schokoladenseite nach innen zu Tropfen formen, indem du die beiden Enden zusammendrückst.
    Die Enden mit einer Büroklammer fixieren und die Tropfen aufrecht stehend für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank erstarren lassen.
  • Eierlikör-Creme ohne Sahnesyphon:
  • Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.
    Stevia-Erythrit und Süßstoff zu feinem Pulver mahlen.
  • Süßmix mit Wasser aufkochen und von der Kochstelle ziehen. Die Hälfte des Eierlikörs zum Topfinhalt geben, damit wird die Temperatur der Flüssigkeit etwas reduziert.
  • Nun die Gelatineblätter zur noch heißen Flüssigkeit geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis die Gelatine vollständig aufgelöst ist.
  • Jetzt den restlichen Eierlikör einrühren, die Flüssigkeit ist nun vollständig abgeküht.
  • Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unter den Eierlikörmix heben. Die Masse für circa 20 Minuten kühlen.
  • Eierlikör-Espuma (MIT Sahnesyphon):
  • Arbeitsschritte 6 bis 9 sind identisch.
    Flüssige Sahne ebenfalls in die Eierlikör-Süßmix-Gelatine-Masse rühren.
  • Die gesamte Mischung nun in einen Sahnesyphon leeren, verschließen und mit 2 CO² Kapseln füllen.
    Den Syphon 10 Mal schütteln und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  • Fertigstellung:
  • Die Eierlikörcreme mit einem Mixer nochmal gut aufschlagen bzw. Sahnesyphon aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Schokotropfen auf ein Dessertteller setzen und mit der Eierlikörcreme bzw. dem -espuma füllen.
    Erst jetzt, nachdem die Tropfen gefüllt sind, die Büroklammer lösen und die Folie vorsichtig entfernen.*
  • Mit Beeren dekorieren und anrichten.

Anmerkungen

  • *Wichtig ist, die Folie der Tropfen erst zu entfernen, wenn diese mit Creme gefüllt sind, denn die Schokolade bricht sonst.
  • Werden die Schokoladentropfen mit Espuma gefüllt, sollten sie rasch serviert werden, da der luftige Schaum relativ schnell “zusammenfällt”. Bereitest du hingegen die Eierlikörcreme zu, kannst du die gefüllten Tropfen vorbereiten und im Kühlschrank bis zum Servieren lagern.
  • Der Vorteil der Zubereitung mit dem Sahnesyphon ist einerseits eine sehr, sehr fluffige, luftige Konsistenz und andererseits die längere Haltbarkeit des Espuma im Kühlschrank für mindestens drei bis fünf Tage. Damit lässt sich der Espuma auch hervorragend vorbereiten.

Verwendete Produkte:

Nährwerte:

Nährwerte pro Portion (bei 6 Portionen gesamt):

289.5

Nährwerte GESAMT:

1,737.0

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

0 0 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare:
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen