Ratz-Fatz Keto Pulled Chicken im Kartoffel-Sandwich-Brötchen

US-Barbecue-Style at its best! Ich präsentiere dir hier das leckerste Pulled Chicken Rezept überhaupt. Maximaler ketogener Genuss bei minimalem Zeitaufwand heißt die Devise!

Ich lobe mich ja  nur ungern selbst, aber dieses Gericht schmeckt einfach umwerfend. Das Pulled Chicken im Sandwich nimmt in meiner persönlichen Hitliste der Kategorie “Gesundes Fast Food” ab sofort die Spitzenposition ein.

Und das Ganze ist tatsächlich im Handumdrehen fertig! Mit ein paar Tricks ist das Pulled Chicken in gerade einmal gut 30 Minuten servierbereit – inklusive Brötchen backen. Das ist neuer Rekord ?

Um ehrlich zu sein hatte ich noch nie die Muße, mir zwei Stunden oder länger Zeit zu nehmen, um ein Pulled Was-auch-Immer zuzubereiten. Manche lassen das Fleisch ja sogar sieben oder acht Stunden kochen. Bis dahin bin ich ja gefühlt verhungert….also habe ich die Herstellung etwas beschleunigt – genialerweise ohne dabei irgendwelche geschmacklichen Abstriche hinnehmen zu müssen.

Als ich das Rezept entwickelt habe und sich herausstellte, dass die Kreation ein absoluter Gaumenschmaus ist, betete ich unentwegt, dass der Keto-Gott Gnade hat. Denn es wäre wirklich ein Jammer, wenn diese kulinarische Freude durch einen Schock namens Kohlenhydrat-Bombe ein jähes Ende nehmen würde…

Meine Befürchtung war nicht ganz unbegründet. Denn das richtig große Problem stellt die BBQ-Sauce dar! Sie ist der Geschmacksträger des Pulled Chicken und muss intensiv genug sein, um das rauchig-intensive Barbecue-Aroma in das Fleisch zu bringen. Das erfordert Gewürze.


Um eine schmackhafte Barbecue-Sauce hinzubekommen, bedarf es einer ganze Reihe davon. Gewürze, Gewürze, und nochmal Gewürze – und dann natürlich die berühmte Worchestershiresauce. Allesamt Kohlenhydratbomben! Ich frage mich immer wieder, wie in aller Welt etwas so Harmloses wie Kreuzkümmel oder Paprikapulver so viele Carbs haben kann… Dementsprechend habe ich ganz schön geschwitzt, eine peppige BBQ-Sauce hinzubekommen, die ihrem Namen auch gerecht wird und trotzdem einen vertretbaren KH-Anteil hat. Glaub mir, das war alles andere als einfach. Aber: Challenge accepted! ?

Ich habe dir übrigens alle verwendeten Produkte/Gewürze unten bei den Nährwerten verlinkt. Sei bitte nicht irritiert, wenn du die Zutatenliste der Sauce liest – nein, ich stand nicht unter Drogen, als ich die Ingredienzen niederschrieb. Da muss wirklich Cola rein! 😀 Natürlich die Zero-Version, sonst könnte man es ja direkt vergessen mit Keto/Low Carb. Also trau dich ruhig, das Ergebnis wird dich aus den Schuhen kippen (vor Begeisterung natürlich ?

Nachdem ich schließlich die Carbs ausgerechnet hatte, konnte ich aufatmen. Freilich haben wir es hier nicht mit einer Zero-Carb-Sache zu tun. Aber spätestens wenn du genüsslich von deinem Pulled-Chicken-Sandwich abbeisst weißt du: das ist jedes Gramm Kohlenhydrate wert 😉

Als Begleiter für das Chicken habe ich mich für ein rustikaleres Brot entschieden, da es meiner Meinung nach sehr gut zum Barbecue-Touch des Gerichts passt.

Wenn du aber lieber die Geschmacksrichtung “Weißbrot” dazu kombinierst, ist Keto Fladenbrot eine ausgezeichnete Alternative. (Bei der Fladenbrot-Variante erhält man 5 Portionen Brot. Damit reduziert sich der Gesamt-KH-Gehalt auf 9,8g pro Pulled-Chicken-Sandwich.) Du findest ein superleckeres Fladenbrot-Rezept hier.

Wenn dir jetzt der Magen knurrt, dir der Sinn nach diesem richtig leckeren, deftigen Snack steht, solltest du dir ein halbes Stündchen Zeit erübrigen und dann husch, husch, ab in die Küche mit dir…. 😉

Ratz-Fatz Keto Pulled Chicken im Kartoffel-Sandwich-Brötchen

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Fingerfood, HauptgerichtSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

45

Minuten
Koch-/Backzeit

30

Minuten

Ein gesundes Fast Food der Superlative – fast schon zu lecker, um wahr zu sein. Bissen für Bissen purer, würziger Genuss bei 10,2 Gramm KH pro Portion!

Zutaten

  • Für die rustikalen “Sandwich”-Brötchen:
  • 130ml Buttermilch

  • 3 Eier

  • 10g Mandelmehl (nicht entölt!)

  • 10g gemahlene Flohsamenschalen (ich verwende mivolis von DM)

  • 25g Kartoffelfasern

  • 10g Weinsteinbackpulver

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Apfelessig

  • 1/2 Packung Trockenhefe

  • etwas Schwarzkümmel und Oregano zum Bestreuen

  • Für die würzige BBQ-Sauce:
  • 30ml Worcestershiresauce

  • 20ml Sojasauce glutenfrei

  • 100g rote Zwiebeln (küchenfertig gewogen), fein gehackt

  • 30g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 1 TL Dijonsenf

  • 3 EL Apfelessig

  • 300ml Coke Zero

  • je 1 TL Kreuzkümmel, Paprikapulver edelsüß und Oregano

  • 3 EL Olivenöl

  • 1 TL Rauchsalz (Kala Namak)

  • 50g Ketchup zuckerfrei

  • 100g passierte Tomaten (Dose)

  • 50ml Wasser

  • Für das Pulled Chicken:
  • 500g Hühnerbrustschnitzel

  • 1l Hühnersuppe

  • Für die Füllung:
  • 100g Eisbergsalat, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung

  • Rustikale BBQ-Sauce:
  • Zuallererst wird die BBQ-Sauce in Angriff genommen, damit diese, während wir alles andere zubereiten, gemütlich vor sich hin köcheln kann.
  • Zwiebelwürfel mit Worcestersauce, Sojasauce und Süße in einem Topf aufkochen und drei bis vier Minuten etwas einreduzieren lassen.
  • Senf, Apfelessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und die Gewürze einrühren. Ketchup, passierte Tomaten hinzufügen und gut umrühren.
    Nun das Coke Zero zur Sauce geben und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze circa 20 Minuten köcheln.*
  • “Sandwich”-Brötchen:
  • Trockene Zutaten gut vermischen. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Buttermilch, Apfelessig und Eier dazugeben und gut mixen. Es entsteht ein relativ flüssiger Teig.
    Eine kleine rechteckige Backform (ca. 25 x 21 cm) mit Backpapier auslegen. Teig in die Form füllen und gleichmäßig verteilen.
  • Mit Schwarzkümmel und Oregano bestreuen und circa 25 Minuten backen. Herausnehmen und auf ein paar Lagen Küchenrolle zum Abkühlen legen. (Die Küchenrolle saugt noch einiges von der Restfeuchte des Brotes auf.)
  • Pulled Chicken:
  • Während das Brot im Backofen ist, die Hühnersuppe aufkochen und das in Schnitzel geschnittene Hühnerfleisch in die Suppe geben.
  • Herd zurückdrehen auf mittlere Hitze, Deckel auf den Topf geben und das Fleisch circa 15 Minuten gar ziehen lassen.
  • Fleisch herausnehmen, auf und mit 2 Gabeln in kleine Stücke entlang der Fasern auseinander ziehen (zerpflücken).
    Nun das Fleisch zur BBQ-Sauce geben, gut vermischen und ggf. noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Fertigstellung:
  • Brot vierteln und in jedes Viertel eine “Tasche” schneiden (also quer halbieren, aber nicht ganz durchschneiden, sodass der obere Teil jedes Brötchens noch mit dem unteren Teil verbunden ist.)
    Nun die Brötchen mit dem Pulled Chicken und dem Eisbergsalat füllen und servieren.

Anmerkungen

  • *Die Sauce erhält einen süßsauren, aromatischen Geschmack mit rauchigem Touch (deshalb unbedingt Rauchsalz verwenden!). Es kann selbstverständlich nach Geschmack zusätzlich mit Chilischoten “verschärft” werden. Auf jeden Fall muss die Sauce sehr intensiv schmecken.

Verwendete Produkte:

Verwendete “Mehle” für das rustikale “Sandwich”-Brot:

 

Gewürze und Würzmittel für die perfekte BBQ-Sauce:

     

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN!


Nährwerte:

Nährwerte pro Portion (bei 4 Portionen gesamt):

351.2



Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehl- und glutenfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Ketogene Kardinal Schnitte alla Bumblebee

Köstliche ketogene Kardinal-Schnitte

Köstliche ketogene Kardinal-Schnitte Hiermit folgt ein weiteres Stück großartiger österreichischer “Mehlspeis”-Tradition als ketogene, figur- und gesundheitsfreundliche Version! Das Verrückte daran: niemand…
Weiterlesen
Information: Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!
0 0 Abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Jana Enax
Jana Enax
20. April 2021 13:27

Hallo Bumblebee,
deine Kreationen hören und lesen sich echt klasse. Bin sehr begeistert, vor allem, weil ich auch ganz besonders die österreichische Küche – speziell den Süßkram und Knödel – liebe. Ich freue mich mega aufs Nachkochen…
Nun wollte ich noch das Rauchsalz für das Ratz-Fatz-Pulled-Chicken bestellen. Ist es korrekt, das der Link auf das “Indische Schwarzsalz” springt? Oder muss es das “Dänische Rauchsalz” sein, was ich benötige???
Ich hätte da noch eine weitere Frage, die du mir hoffentlich beantworten wirst. Ich habe nur Bambusmehl – kann man das mit Bambusfasern gleich setzen? Oder wo wäre der Unterschied, den man bemerkt?
Schonmal ganz lieben Dank, wenn du dir Zeit nimmst und mir antwortest.
Ganz lieber Gruß aus Deutschland
Jana

Britta
Britta
6. April 2021 18:00

Hallo,
ist es richtig, dass in die Sandwichbrötchen nur 10 g Mandelmehl kommen?

Wenke
Wenke
21. März 2021 8:44

Guten Morgen Sabine,
ich mache mir die Sandwichbrötchen gerne auch nur mal so als „schnelles“ Frühstücksbrot. Hast du dazu auch mal nur das Brötchen bzw. das Sandwich errechnet an Carbs? ansonsten setze ich mich hin und errechne es mir selbst aber wie so oft habe ich an dich gedacht. 🙂
Danke vorab und einen ganz schönen Sonntag.
Lieben Gruß
Wenke

Wenke
Wenke
26. März 2021 9:04
Antwort an  Bumblebee

Ach super, ich danke dir von Herzen. Mom esse ich es als „Brot“ bzw. Toastscheibe und kreiere mir mit Körner / Toppings jeden Tag ein anderes. Und vorallem es ist so flink gemacht ;-))))

8096754F-83DF-4489-9AA4-EAB6995FE8B6.jpeg
Wenke
Wenke
26. März 2021 9:05
Antwort an  Wenke

Also großes DANKE nochmal. Wenn wir uns nicht mehr hören, wünsche ich dir eine schöne Osterzeit mit deiner Family! Lg Wenke

Wenke
Wenke
26. März 2021 9:06
Antwort an  Wenke

🙂

12F0224B-D44D-47DE-9CCD-86DBFC78D557.jpeg
Claudia
Claudia
8. Dezember 2020 13:30

Sehr lecker! Die Sauce musste ich um einiges länger einreduzieren lassen, habe aber auch die doppelte Menge Sauce und Fleisch gemacht.

11C3F83A-24FF-47FF-9F96-070E132B76A7.jpeg
Hummelchen
Jasmin
6. Juni 2019 17:17

Sooo unglaublich lecker und ist Ruck zuck fertig!

Alex
Alex
6. Juni 2019 10:46

Top! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen….