KETO WALDBEER RICOTTA TÖRTCHEN

Frühlingszeit ist Beerenzeit – mit diesen leichten Törtchen mit fruchtig-süßer Ricotta-Creme und Beerenbelag kannst du bei Gästen mächtig Eindruck schinden.

Dabei sind sie ganz einfach zuzubereiten. Aber das bleibt natürlich unser Geheimnis. Denn optisch kommen die Dinger eher daher, als wären sie direkt vom Konditor. Pustekuchen! Selber machen heißt die Devise.

Im Grunde ist die Zubereitung denkbar einfach – wenn auch ein wenig Geduld vonnöten ist.

Abgesehen von den Zutaten benötigst du an Equipment 8 Servierringe aus Metall mit einem Durchmesser von 7,5 Zentimetern. Natürlich kannst du stattdessen auch eine große Torte machen.

Das Rezept ist wahlweise für 8 kleine Törtchen oder eine große Torte (mit 26cm Durchmesser) geeignet. Entscheidest du dich für die große Version in der Springform, halbiere bitte die Zutaten für den Biskuit.

Die im Rezept angegebene Zutatenmenge für den Biskuit bezieht sich auf ein ganzes Backblech – für die Törtchen wird zwar nur ungefähr die Hälfte davon benötigt , da pro Törtchen 1 Boden ausgestochen wird, aber wenn man die halbe Menge Zutaten nimmt und diese in einer Springform backt, ist die Biskuitmenge zu gering für alle Törtchen.

Weggeschmissen wird der restliche Biskuit aber keinesfalls – ich mache zum Beispiel gerne Cakepops daraus oder lasse den Biskuit trocknen und mahle ihn zu feinen Bröseln, in die ich beispielsweise herrliche Topfenknödel wälze. Aber ich schweife vom Thema ab…

Was mich ganz besonders stolz macht ist, dass mein Mann – ein deklarierter “Keto-Verächter” – ganz verrückt nach diesen Beeren-Ricotta-Törtchen ist und mich schon zweimal gebeten hat, Nachschub zu backen.

Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet – aber unverhofft kommt oft 😉 Da die Beerentörtchen also den Geschmackhärtetest mit Bravour bestanden haben, kann ich das Rezept also guten Gewissens weitergeben 😃

Lass dich bitte nicht abschrecken von der Überlänge des Rezeptes – das ist dem Umstand geschuldet, dass jeder Arbeitsschritt sehr genau erklärt ist.

Also, here we go….

Gutes Gelingen!
Herzlichst,
Bumblebee

Keto Waldbeer-Ricotta-Törtchen

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Kuchen und TortenSchwierigkeit: mittel
Portionen

8

Stück
Zubereitungszeit

45

Minuten
Backzeit

15

Minuten

Klein, fein, locker und mit einer feinen Beeren-Note. Ein Gedicht!
Rezept ergibt 8 Törtchen zu je Ø 7,5 cm à 6,1g KH pro Stück (oder 1 große Torte Ø 26cm).

Zutaten

  • Für den Biskuit (wir benötigen nur die Hälfte des fertigen Biskuits):
  • 4 Eier

  • 100g Mandelmehl nicht entölt!

  • 20g Kokosmehl

  • 4 EL heißes Wasser

  • 150g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 2 TL Weinsteinbackpulver

  • Für die Creme:
  • 250 g Ricotta

  • 250ml Schlagsahne

  • etwas gemahlene Vanille

  • 5 Tropfen Vanillearoma ungesüßt

  • 100g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 5 Blatt Gelatine

  • 1 EL Rum

  • 40g zuckerfreie/-reduzierte Waldbeermarmelade (ich nehme “d’arbo kalorienbewusst”

  • Für den Beerenbelag:
  • je 100 g Himbeeren und Heidelbeeren

  • Für den Guss:
  • 1/2 Packung Tortenguss klar (ich verwende ruf)

  • 2 EL Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 125 ml Wasser

  • Außerdem:
  • 8 Servierringe aus Metall à Ø 7,5cm oder alternativ 1 große Springform

Zubereitung

  • Biskuit:
  • Mandelmehl, Kokosmehl und Backpulver gut vermischen. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Stevia-Erythrit zu feinem Pulver mahlen.
  • Eier mit Süße rund 5 Minuten hellschaumig aufschlagen, heißes Wasser dazugeben und weitere 5 Minuten mixen. Das Volumen vergrößert sich deutlich.
  • Mehlmischung zügig, aber vorsichtig unter die Eicreme mischen.
    Masse nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aufstreichen und mit einem Spatel glattstreichen. Im Backofen circa 15 Minuten backen.

    Fertig gebackenes Biskuit aus dem Rohr nehmen und auf ein Backpapier stürzen. Das obere Backpapier vorsichtig abziehen und Biskuit vollständig auskühlen lassen.
  • Creme:
  • Gelatine in reichlich kaltem Wassser einweichen. Stevia-Erythrit mit Vanille zu feinem Pulver mahlen.
    Schlagsahne steif schlagen und beiseite stellen.
  • Ricotta mit Süße kurz cremig rühren, evtl einen Schuss Milch zufügen.
  • Gelatine tropfnass in einem Topfmit dem Rum beim geringer Hitze auflösen.
    Sobald die Gelatine aufgelöst ist, etwas von der Ricottamasse in den Topf geben und zügig unterrühren. Diese Masse dann rasch in die restliche Ricottamasse mit dem Schneebesen einarbeiten.
  • Steif geschlagene Sahne unterheben und mit Vanillearoma abschmecken.
  • Nun die Hälfte der Crememasse mit der Waldbeermarmelade vermischen. Beide Cremen beiseite stellen.
  • Fertigstellung:
  • Mit den Servierringen aus dem Biskuitboden je 1 Boden pro Törtchen ausstechen und in je einen Ring einen Biskuitkreis legen.
  • Nun die helle Creme gleichmäßig mit einem Löffel auf die Förmchen aufteilen.
    Einige Minuten warten, damit die Creme etwas “anziehen” und fester werden kann (sonst würde sich die dunklere Creme unschön mit der hellen vermischen).
  • Jetzt die Waldbeercreme in die Dessertringe auf die erste Cremeschicht aufbringen und glattstreichen.
    Die Törtchen nun für circa 15 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Himbeeren und Heidelbeeren waschen und trockentupfen.
    Tortenguss nach Anleitung zubereiten und ewas abkühlen lassen.
  • Gekühlte Törtchen mit den Beeren belegen und den Tortenguss löffelweise vorsichtig darauf geben.
    Die Törtchen für weitere 20 Minuten in den Tiefkühler geben.
  • Die angefrorenen Törtchen von unten aus den Formen drücken, fertig auftauen lassen (das dauert bei Raumtemperatur nur circa 15 Minuten) und servieren.

Verwendete Produkte:

Nährwerte:

Nährwerte pro Törtchen (bei 8 Stück gesamt):

249.3

Nährwerte GESAMT:

1,994.2


Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

0 0 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare:
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen