Köstlicher ketogener Zwetschgen Streuselkuchen

Tralala, der Herbst ist da! Dieses Jahreszeit bietet so viele feine Genüsse – von Zwetschgen über Kürbis, ein Highlight nach dem anderen! Und auch, wenn diese Köstlichkeiten nur bedingt ketotauglich sind, so müssen wir keineswegs völlig darauf verzichten. Ich lege dir zum Beispiel diesen wunderbaren ketogenen Zwetschgen-Streuselkuchen ans Herz. Ein Kuchen-Highlight und pure Gaumenfreude! Frei von Mehl und Zucker, aber voller Geschmack – und das bei absolut vertretbaren 5,9 Gramm KH pro Stück….

Eines gleich vorweg: Dieser Kuchen mag ein ganz klitzekleines Bisschen aufwändiger sein in der Herstellung – aber wirklich nur ein bisschen. Denn wir gehen quasi “die extra Mile” beim Zwetschgenbelag, um den ultimativen Geschmack aus der geringst möglichen Fruchtmenge herauszuholen.

Aber ich garantiere dir: du wirst deinen Zwetschgen-Streuselkuchen niiiiiiiiiiiiiiie mehr anders zubereiten wollen – denn jedes Stückchen dieses feinen Backwerks ist GENUSS PUR!

Besonders delikat und ausgesprochen beliebt bei euch ist zwar auch mein wirklich feiner ketogener Zwetschgenkuchen, aber mir stand kürzlich der Sinn nach einer Zwetschgenkuchen-Variante mit Streuseln oben drauf.

Fluffiger Rührteig meets Zwetschgen und Knusperstreuseln

Die Kombination aus weichem fluffigen Rührteig, aromatisch-süßem Fruchtbelag und knackigen Streuseln obendrauf ist wirklich unschlagbar lecker!

Diesmal habe ich auch am Zwetschgenbelag etwas getüftelt. Interessanterweise sind die Früchtchen entgegen ihrem Ruf sogar mehr ketogeeignet als gedacht, denn mit rund 9 Gramm KH je 100 Gramm sind sie carbstechnisch gesehen durchaus vertretbar.  Und es wäre auch wirklich jammerschade, auf diesen herrlichen herbstlichen Geschmack zu verzichten.

Um die KH-Bilanz bei diesem Fruchtkuchen dennoch so gering wie möglich zu halten, habe ich nach mehreren Versuchen einen Coup gelandet: Es mag wohl meiner Leidenschaft für ultimativ leckeren Zwetschgenröster geschuldet sein, aber ich habe mich hier für ein Vorgaren der Zwetschgen entschieden – und ich sage dir, der zusätzliche Arbeitsschritt lohnt sich sehr! 🙂

Denn das kitzelt auch das letzte Bisschen Geschmack aus dem aromatischen Steinobst heraus (selbst dann, wenn die rohen Zwetschgen eher mau schmecken). 🙂

Ein ketogener Frucht-Streuselkuchen wie aus dem Bilderbuch

Nun, besser als diese Kreation kann Zwetschgenstreuselkuchen definitiv nicht gelingen, so viel steht fest. Denn der Kuchenboden ist wunderbar fein, schön porig und geschmeidig. Und die leicht angegarten und mit Zimrinde verfeinerten Zwetschgen bringen mitsamt dem köstlichen Saft noch zusätzliche Feuchtigkeit (und natürlich reichlich Aroma!) in das Backwerk.

Getoppt wird diese süße Versuchung mit knackigen Streuseln, die mit etwas Zimt aufgepeppt den geradezu perfekten Abschluss bringen.

Noch dazu ist die Zubereitung dieses ketogenen Zwetschgenkuchens kinderleicht und gelingsicher! 🙂 Wenn du dich exakt ans Rezept und die Zutaten hältst, wirst du mit einem erstklassigen “gesunden” Resultat belohnt, das du besser schnell in Sicherheit bringst, bevor sich auch sämtliche Nicht-Ketarier gierig darüber hermachen. Denn diese Kuchen-Offenbarung wird mit Sicherheit bis auf den letzten Krümel restlos weggeputzt….. 😉

Ein Detail am Rande: ich finde Streuselkuchen am Leckersten, wenn sie nicht mit Pudersüße, sondern mit kristallinem Stevia-Erythrit bestreut werden (so wie auf den Bildern zu sehen ist). Das ist wahrscheinlich zwar reine Geschmackssache, aber probier es unbedingt mal aus, gerne auch mit einem weiteren Touch gemahlenem Zimt – das gibt den zusätzlichen Extra-Kick und macht den Genuss vollkommen…. 😉

Also dann: gutes Gelingen und genussvolles Schmausen!
Herzlichst,
Bumblebee

Ketogener Zwetschgen Streuselkuchen

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Backen, Kuchen und TortenSchwierigkeit: einfach
Portionen

12

Stücke
Zubereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

40

Minuten

Willkommen im Zwetschgenstreuselkuchen-Himmel! Dieses Backwerk ist ein absolutes Highlight bei jeder Kaffeetafel. Ohne Mehl und Zucker – aber sooooo was von köstlich!
Rezept ergibt einen Kuchen von Ø24cm mit 12 Stücken zu je 5,9g KH (228,2kcal).

Zutaten

Zubereitung

  • Zwetschgenbelag:
  • Zwetschgen vierteln.
    40g Stevia-Erythrit in einem Topf auf höchster Stufe schmelzen. Sobald die Süße flüssig geworden ist, die Zwetschgenstücke und Zimtrinde hinzufügen – Hitze NICHT reduzieren!
  • Das Ganze 3 bis 5 Minuten bei hoher Hitze kochen lassen. Optional mit 1 EL Slivovitz (Zwetschgenbrand) ablöschen (kein Muss, bringt aber ein sensationelles Aroma hinein!).
    Topf vom Herd ziehen und die Zwetschgenmasse abkühlen lassen. (Die Zimtrinde wird erst nach dem Erkalten entfernt.)
  • Teig:
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Den Boden einer Springform Ø24cm mit Backpapier belegen.
    Stevia-Erythrit mit Vanille und Zitronenschale fein mixen.
  • Butter mit der Pudersüße schaumig rühren, die Eier nacheinander untermixen.
  • Zuletzt die trockenen Zutaten gemeinsam mit der Schlagsahne hinzufügen und den Teig auf höchster Stufe eine halbe Minute kräftig verrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Springform geben und mit leicht angefeuchteten Händen gleichmäßig darin verteilen.
  • Nun die Zwetschgen inklusive dem entstandenden Fruchtsirup (das macht den Kuchen noch feuchter und aromatischer!) auf dem Teig verteilen.
    Jetzt bereiten wir die Streusel zu:
  • Streusel:
  • Stevia-Erythrit zu feinem Pulver mahlen.
    Die Süße mit der weichen Butter, dem Zimt, Mandel- und Johannisbrotkernmehl auf höchster Stufe zu Streuseln mixen.
  • Solle die Masse zu trocken sein, einen Schuss Schlagsahne hinzufügen (aber nicht zuviel!).
    Die entstandenen Streusel auf dem Fruchtbelag verteilen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 40 bis 45 Minuten backen.
    Herausnehmen, abkühlen lassen und erst nach dem vollständigen Abkühlen aus der Form nehmen.
  • Mit Puder- oder Kristallsüße be”zuckern” und mit einem Klecks Schlagsahne anrichten.

Anmerkungen

  • Dieser fantastische ketogene Zwetschgenstreuselkuchen schmeckt am besten ganz frisch. Bitte den Kuchen kühl lagern und innerhalb von längstens 3 Tagen verzehren!

Rezept zum Download:

Verwendete Produkte:

Nährwerte:

Nährwerte pro Stück (bei 12 Stück gesamt):

228.2

Nährwerte GESAMT:

2,738.9

Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

0 0 abstimmen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare:
Neueste
Älteste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Irene Ogryseck
Irene Ogryseck
12. Oktober 2020 10:25

Hallo bumblebee,
du führst mich echt in Versuchung alles aufeinmal zu Backen mit deinen mega Rezepten 😍 werde auf jeden Fall 2 Sachen die Tage gleichzeitig machen 🙈 eine Frage dazu… kann man Johannesbrotkernmehl auch irgendwie ersetzen? Ansonsten muss ich warten bis es da ist 😅 und bei dem Mohnstritzel 🤤 (läuft mir schon das wasser im Mund zusammen bei der Vorstellung da rein zu beisen) kann ich das 1:1 mit Nuss austauschen?
LG Irene