APFELTÖRTCHEN MIT ZIMTSTREUSELN

Mmmmmh…! Was für eine köstliche Kombination: Zarter Teigboden, fruchtiger Apfel, feine Joghurtcreme und knackige Zimtstreusel 😋! Ausnahmslos niemand bemerkt, dass dieses Prachtstück mehlfrei, glutenfrei und obendrein zuckerfrei ist…😍

Äpfel sind für mich der Inbegriff des Herbstes – auch wenn die süßen Früchte längst ganzjährig im Supermarkt erhältlich sind. Sehr zu meinem Bedauern hat das köstliche Obst aber wirklich viele Kohlenhydrate, sodass Äpfel bei Keto eher in die Kategorie “Sünde” fallen… 🙄

Es gibt ja Dutzende Arten des Apfels, der ein Rosengewächs ist. Man sagt, dass die älteren Sorten weniger Kohlenhydratgehalt haben als andere – da die Nährwertangaben, die im Internet zu finden sind, jedoch sehr kontroversiell sind, verwende ich – wenn ich den Carb-Gott schon so herausfordere und ein Apfelgericht zubereite – meine Lieblingssorte Gala, Carbs hin oder her….🤪

Um diese köstlichen Apfeltörtchen jedoch dennoch halbwegs ketotauglich dastehen zu lassen, wird die Apfelmasse mit reichlich Flüssigkeit “gestreckt” – und darüber hinaus erhält jedes Törtchen nur etwa einen Esslöffel voll Apfelfüllung. Damit ist der Apfelgeschmack definitiv vorhanden und der Genuss gewährleistet, und dennoch bleibt man im vertretbaren KH-Rahmen. 

Denn man darf ja auch den relativ hohen Carb-Gehalt von Joghurt, Sahne & Co. für die Creme bei diesem Patisserie-Werk nicht unberücksichtigt lassen.

Und schließlich ist auch das Mandelmehl, das ich bevorzugt bei meinen Gerichten verwende (seit DM das beste Mandelmehl der Welt LEIDER aus dem Sortiment ausgelistet hat!), nicht ganz “ohne”: es weist sogar verhältnismäßig viele KHs auf – ganze 9,0g KH auf 100g….aber es ist nun mal das derzeit beste Mandelmehl am Markt, dafür nehme ich die Extra-Kohlenhydrate auch gerne in Kauf…😉

Umso erfreulicher ist, dass diese Apfeltörtchen nicht nur hervorragend im Geschmack sind, sondern auch einen süßen Genuss repräsentieren, den man sich als Ketarier auch gelegentlich erlauben darf:

Tadaaaaaaaa, 8 Gramm KH pro Stück (und ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass so ein einzelnes Törtchen ganz schön reinhaut, also größer als ein normales Tortenstück ist – du kannst alternativ ja auch eine große Torte daraus backen. Dann erhältst du 12 Tortenstücke mit 6 Gramm KH pro Portion 🤩)….

Die Zimstreusel sind übrigens wirklich delikat! Bitte beachte, dass für die Törtchen nur etwa ein Drittel der hergestellten Menge benötigt wird. Den Rest der Streusel kannst du anderweitig verwenden – also entweder direkt so knuspern, als crunchige Topping in einem Joghurt mit Beeren naschen oder fein mahlen und entweder als Bröselzugabe für köstliche Topfenknödel aufbrauchen oder oder oder….

Wie auch immer du die Streusel verwertest – sie werten jedes Gericht absolut auf…!

Lass dich bitte von dem langen Rezept nicht abschrecken – es sieht nur nach viel aus, in Wahrheit sind die Törtchen rasch gezaubert….und noch rascher aufgenascht 😉

Also, ich wünsche dir gutes Gelingen und viel Genuss!

Herzlichst,
Bumblebee

Apfeltörtchen mit Zimtstreuseln

Rezept von: Bumblebee im KetolandGericht: Torten und KuchenSchwierigkeitsgrad: einfach
Portionen

9

Portionen
Zubereitungszeit

50

Minuten
Koch-/Backzeit

20

Minuten

Fruchtige Apfelmasse trifft auf Joghurtcreme und crunchigen Zimtstreusel – ein Genuss der Superlative!
Rezept ergibt 9 Mini-Törtchen à Ø 7,5 cm mit je 8g KH
oder alternativ 1 große Torte mit Ø 26cm zu 12 Stück zu je 6g KH.

Zutaten

  • Für den Tortenboden:
  • 3 Eier

  • 60g Mandelmehl

  • 20g Proteinpulver neutral (ich verwende sportness von DM)

  • 1 Messerspitze Xanthan

  • 1 gehäufter TL Weinsteinbackpulver

  • 50g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 2 EL Rapsöl (oder geschmolzene Butter)

  • 1 EL Apfelessig

  • Für die Apfelmasse:
  • 350g Apfelfruchtfleisch (küchenfertig gewogen), Sorte nach Wahl (ich verwende Gala)

  • 40g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 3 Blatt Gelatine

  • Saft 1 Zitrone (30ml)

  • 250ml Wasser

  • etwas gemahlene Vanille

  • Für die Zimtstreusel (Achtung: wir benötigen nur circa 1/3 der Streusel – Rest bitte anderweitig verwenden):
  • 80g Mandelmehl

  • 20g Proteinpulver neutral (ich verwende sportness von DM)

  • 60g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 5 Stück Süßstofftabs (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • 1TL Zimt

  • 1 Messerspitze Xanthan

  • 60g kalte Butter

  • 50g gemahlene Mandeln

  • Für die Joghurt-Rahm-Creme:
  • 250g Schlagsahne

  • 200g Joghurt natur

  • 70g Sauerrahm (Schmand)

  • 30ml Mandelmilch ungesüßt (ich verwende alpro)

  • 2 Blatt Gelatine

  • 50g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 5 Stück Süßstofftabs (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • Außerdem:
  • 9 Törtchenringe à Ø 7,5 cm, 1 Springform Ø 26cm

Zubereitung

  • Tortenboden:
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Stevia-Erythrit zu feinem Pulver mahlen.
  • Eier in eine Schüssel geben und mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen, bis die Masse deutlich an Volumen zunimmt und hell wird.
    Nach und nach die Pudersüße unterschlagen.
  • Das Öl in dünnem Strahl unter weiterem Mixen einlaufen lassen.
  • Trockene Zutaten gut vermischen und zur Eimasse geben. Vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben.
  • Zuletzt den Apfelessig hinzufügen und vorsichtig unterheben.
  • Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) geben, gleichmäßg verstreichen und circa 20 bis 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).
  • Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen, aus der Form stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  • Apfelmasse:
  • Während der Tortenboden im Ofen bäckt, stellen wir die Apfelmasse her:
    Äpfel feinblättrig schneiden.
    Gelatine in reichlich kaltem Wasser für mindestens 5 Minuten einweichen.
  • Zitronensaft, Wasser und Stevia-Erythrit mit der Vanille in einen Topf geben, aufkochen und die Apfelstücke hinzufügen. Bei hoher Hitze unter häufigem Rühren mehrere Minuten lang köcheln, bis die Äpfel weich werden.
  • Topf vom Herd ziehen und circa 10 Minuten überkühlen lassen. In die noch sehr warme Apfelmasse nun die abgetropfe Gelatine einrühren, bis sie sich aufgelöst hat.
    Apfelmasse beiseite stellen und vollständig abkühlen lassen.
  • Zimtstreusel:
  • Backofen auf 175°C vorheizen.
    Stevia-Erythrit und Süßstoff fein mahlen.
  • Sämtliche Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken rasch zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  • Die Teigkrümel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und circa 8 bis (längstens!) 10 Minuten backen.
    Achtung, die Streusel nicht zu braun backen, sonst werden sie bitter!
    Wenn die Streusel noch weich sind, wenn sie aus dem Ofen kommen, sei nicht beunruhigt – sie werden schön “crunchy”, sobald sie abgekühlt sind.
  • Joghurt-Sahne-Creme:
  • Gelatine in reichlich kaltem Wasser für mindestens 5 Minuten einweichen.
    Stevia-Erythrit und Süßstoff zu feinem Pulver mahlen.
  • Schlagsahne mit der Hälfte der Pudersüße steif schlagen und beiseite stellen.
  • Joghurt und Sauerrahm mit der restlichen Pudersüße verrühren.
  • Mandelmilch in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, Gelatine tropfnass in den Topf geben und unter Rühren darin auflösen. Topf von der Kochstelle nehmen.
  • Nun einige Esslöffel der Joghurt-Rahm-Creme in den Topf geben und mit einem Schneebesen glatt verrühren.
  • Jetzt den Topfinhalt ZÜGIG mit einem Mixer oder Schneebesen in die Joghurt-Rahm-Creme einrühren. Zuletzt die geschlagene Sahne unterheben.
  • Fertigstellung:
  • Aus dem abgekühlten Tortenboden mit einem Törtchenring 9 Kreise ausstechen und in jeden Ring einen Kreis legen. (Diesen Schritt auslassen, wenn du 1 große Torte machst. Dann einfach den Tortenboden zurück in die Springform legen.)
  • Nun die Apfelfülle gut umrühren und gleichmäßig auf dem Tortenboden (in den Törtchen oder der Springform) verteilen.
  • Als Nächstes die Cremeschicht auftragen und gleichmäßig verstreichen.
  • Als Abschluss ungefähr 100g Streusel über die Cremeschicht streuen.
    Törtchen (Torte) nun für mindestens 2 Stunden durchkühlen. Fertig!

Anmerkungen

  • Wenn du Törtchen zubereitest, dann verwende nach der Kühlzeit den Törtchenheber zum Herausbefördern der Törtchen aus den Ringen. Drücke (bzw. schiebe) dazu mit dem Heber jedes Törtchen von unten nach oben aus der Form. So gelangt es mühelos und unversehrt aus der Form.

Produkte


Nährwerte:

Nährwerte pro Törtchen (bei 9 Stück gesamt):

314.8

Nährwerte GESAMT:

2,832.9

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Klickst du auf einen Produkt-Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalte ich eine klitzekleine Provision von Amazon. Das hilft mir dabei, meine Kosten für diesen Blog zu decken. Vielen Dank, dass du damit meine Arbeit unterstützt.
Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

Kommentar verfassen