KETO CANTUCCINI

Ein italienischer Klassiker, der zu einem guten Espresso oder Cappuccino auf keinen Fall fehlen darf. In der zuckerfreien und glutenfreien Variante gelingt das Mandelgebäck zwar nicht ganz so mürbe, schmeckt aber auf jeden Fall trotzdem sehr lecker.

Das traditionelle italienische Kleingebäck ist der ideale Begleiter zum Espresso und wird auch gern zu einem guten Glas Wein als süße Knabberei gereicht. Das im Original enthaltene Weizenmehl ist für die mürbe, knusprige Beschaffenheit verantwortlich – in der Ketoversion werden die Kekse nicht ganz so knusprig, aber sie eignen sich trotzdem hervorragend zum Stippen in Kaffee und als kleiner Snack zwischendurch.

Besonders begeistern die kleinen Dinger als Boden in No-Bake-Cakes wie beispielsweise den himmlischen Erdbeer-Orange-Vanille-Törtchen. Aber auch in Trifles sind sie einfach eine perfekte Komponente. Deshalb lohnt es sich allemal, immer einen Vorrat der Keto-Cantuccinis im Haus zu haben…am besten bewahrst du sie in einer Blechdose auf.

Keto Cantuccini

Rezept von Bumblebee im KetolandGang: Knabbergebäck, KekseSchwierigkeit: einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Koche-/Backzeit

40

Minuten

Das traditionelle italienische Mandelgebäck in Keto-Version (ca. 58 Stück) mit nur 0,5 Gramm KH pro Stück.

Zutaten

  • 150g blanchierte Mandeln (ganz)

  • 140g Mandelmehl nicht entölt!

  • 30g Eiweißpulver Vanille (ich verwende crane von Hofer/aldi)

  • 1TL Johannisbrotkernmehl

  • 2TL Weinsteinbackpulver

  • 3 Eier (L)

  • 1/2 Phiole Bittermandelaroma

  • 100 g Stevia-Erythrit (Süßkraft 1:1 wie Zucker)

  • 18 Stück Süßstofftabletten (Süßkraft je Tab wie 6g Zucker)

  • 1TL Zimt

  • 50g Butter (zimmerwarm)

  • etwas Mandelmehl zum Rollen des Teiges

Zubereitung

  • Stevia-Erythrit und Süßstoff fein mahlen. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mandelmehl, Eiweißpulver, Süßmix, Zimt, Backpulver und Johannisbrotkernmehl gut vermischen.
  • Eier, Butter und das Bittermandelaroma zufügen und zu einem glatten, gleichmäßigen Teig mixen.
    Zuletzt die blanchierten Mandeln in den Teig einarbeiten.
  • Teig aus der Schüssel nehmen und dritteln. Jedes Teigdrittel auf einer mit etwas Mandelmehl bestäubten Arbeitsfläche zu einer etwa 25 Zentimeter langen, gut daumendicken Rolle formen.
  • Die 3 Rollen vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und circa 15 Minuten backen.
  • Backblech herausnehmen und die Rollen etwa 10 Minuten überkühlen lassen. Dann mit einem scharfen Messer die Rollen schräg in rund 1,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Scheiben nun mit der Schnittseite nach oben wieder auf das Backpapier legen und weitere 10 Minuten backen – Achtung, die Kekse nehmen schnell Farbe an, daher im Auge behalten! D
  • Die Kekse sind fertig, wenn sie zart gebräunt sind. Sie dürfen keinesfalls zu dunkel werden, sonst schmecken sie bitter.

Anmerkungen

  • In einer Keksdose aufbewahrt bleiben die Cantuccini lange knusprig.

Verwendete Produkte:

Nährwerte:

Nährwerte pro Stück (bei 58 Stück gesamt):

40.3

Nährwerte GESAMT:

2,320.0


Du möchtest mich unterstützen?

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst. DANKESCHÖN! 😊

Lust auf noch mehr zuckerfreie, mehlfreie Rezepte? Vielleicht gefallen dir auch diese Kreationen:

Information:
Bumblebee nimmt am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende.

Wichtig: Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes rein gar nichts!

2 Antworten

  1. Hallo
    Was ist der Unterschied zwischen gemahlenen Mandeln und Mandelmehl nicht entölt, also vollfett?
    By the way….. Ich bin begeistert von deinen Rezepten ❤️ Danke

    1. Liebe Annette,
      danke für dein nettes Feedback zu meinen Rezepten, es ist wirklich schön zu lesen, dass meine Kreationen gemocht werden 😍😍😍
      Es gibt eigentlich gar keinen Unterschied zwischen gemahlenen Mandeln und vollfettem Mandelmehl 😊 Wenn du es zuhause selbst herstellen möchtest, empfehle ich dir die Verwendung von blanchierten Mandeln. Wichtig ist auch, diese wirklich ganz fein zu mahlen – dann erzielst du die besten Resultate.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen!
      Viele liebe Grüße,
      Bumblebee

Kommentar verfassen